Home Brownies Kürbis Brownies mit Frischkäse

Kürbis Brownies mit Frischkäse

Veröffentlicht am: Zuletzt bearbeitet am:

Diese Kürbis Brownies mit Frischkäse sind das perfekte Dessert für den Herbst. Herrlich schokoladig und genau richtig für gemütliche Herbsttage. Wie Du die köstlichen Brownies richtig zubereitest, erfährst Du in diesem Beitrag.

Rezept für saftige Kürbis Brownies
Super saftige Kürbis Brownies

Rezept für Kürbis Brownies

Aktuell wird bei mir in so ziemlich jedem Rezept Kürbis verbacken. Herbstzeit ist eben einfach Kürbiszeit. Meine Kürbis Cupcakes, die Kürbis Kekse und der geniale Kürbiskuchen haben den Anfang gemacht. Jetzt wird es eine Spur schokoladiger. Es gibt saftige Kürbis Brownies!

Das Geniale am Kürbis ist, dass er mehr kann, als einfach nur lecker in einer Suppe zu schmecken und eine Knaller-Farbe abzuliefern. Püriert lässt er sich prima verbacken und schmeckt in Kombination mit Schokolade einfach himmlisch.

Kürbis Brownies backen geht ganz einfach

Kürbismus im Teig birgt eine gewisse Tücke: Der Teig bleibt ziemlich weich. Das kann manchmal Sinn machen, manchmal auch nicht. Bei Brownies passt es wie die Faust aufs Auge. Denn dieses Gebäck sollte auf keinen Fall trocken, sondern innen noch schön weich und cremig sein.

Rezept für saftige Kürbis Brownies

Der Brownieteig ist unfassbar schokoladig. Und ganz schön mächtig. Die Kürbismasse mit dem Frischkäseanteil schafft einen prima Ausgleich, bringt eine leicht salzige Note in das Gebäck und rundet geschmacklich ab.

Kürbis Rezepte gehören zum Herbst einfach dazu

Für mich sind Brownies das perfekte Soul Food. Wenn es draußen eklig wird, fange ich an zu backen und kuschle mich danach mit den Kürbis Brownies, dicken Socken und einem Lieblingsbuch aufs Sofa.

Viel falsch machen kann man bei diesem Rezept nicht. Einzig beim Verrühren von Kürbispüree, Frischkäse und Ei solltest Du aufpassen. Rühre nicht zu lange, sonst wird die Masse zu flüssig.

Rezept für saftige Kürbis Brownies

Meine Brownies Backform für einen gleichmäßigen Rand

(*Verlinkung enthält Affiliate Link)

Beschichtete Brownies Backform in Rosa

Normalerweise verwende ich zum Brownies backen eine spezielle Backform. Heute habe ich aus Styling-Gründen darauf verzichtet. Meine Backform sollte unbedingt mit aufs Bild und ein zartes Rosa passt eben nicht so wirklich zum Herbst.

Glücklicherweise habe ich eine wirklich gute Auflaufform, in der sich die Brownies ebenfalls prima schneiden und herausnehmen lassen. Das ist das A und O.

Solltest Du Dich mit dem Gedanken tragen, eine Backform zu kaufen, nimm auf jeden Fall eine beschichtete Brownie Backform. Sonst hast Du am Ende nur Matschepampe und bist frustriert. Ich lege auf den Boden der Form immer Backpapier, das ich mir vorab zuschneide.

Kürbis Brownies

Rezept für leckere Kürbisbrownies mit Frischkäse

Rezept drucken
Portionen: 1 Vorbereitungszeit: Back-und Kochzeit:
Nährwertangaben 200 Kalorien 10 grams Fett
Bewertung 4.6/5
( 20 Bewertungen )

Zutaten

Für das Kürbispüree:

  • 250 g Hokkaido-Fruchtfleisch
  • 3 EL Rohrzucker
  • 2 TL Pumpkin Spice Gewürz (Rezept zum Selbermachen gibt es hier)
  • 4-5 EL Wasser
  • 100 g Frischkäse
  • 1 Bio Ei  

Für den Brownieteig:

  • 250 g Schokolade
  • 200 g sehr weiche Butter
  • 150 g Rohrzucker
  • 3 Bio Eier
  • 70 g Mehl
  • 50 g Kakaopulver
  • 1 Prise Salz
  • 30 g Schokodrops
  • 1/2 TL Backpulver 

Außerdem:

  • 1 Browniebackform mit 20x20 cm
  • Candymelts in Orange
  • Zuckerdeko nach Wunsch

Zubereitung

  1. Für das Kürbispüree den Hokkaido in gleich große Würfel schneiden und zusammen mit dem Rohrzucker, dem Pumpkin Spice und etwa 4-5 EL Wasser in einen Topf geben und dünsten, bis er sehr weich ist und anschließend pürieren
  2. Das Püree etwas abkühlen lassen und dann den Frischkäse und das Ei kurz unterrühren Tipp: Nicht zu lange rühren, die Masse wird sonst durch den Frischkäse zu flüssig
  3. Für den Brownie Teig die Schokolade hacken und über dem Wasserbad schmelzen. Anschließend etwas abkühlen lassen
  4. In der Zwischenzeit den Ofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen und eine Brownie Form mit Backtrennspray einfetten
  5. Die Butter in einer Rührschüssel sehr schaumig schlagen und anschließend den Zucker unterrühren
  6. Nacheinander die Eier in die Masse einrühren und dann die etwas abgekühlte Schokolade dazugeben
  7. Das Mehl zusammen mit dem Kakaopulver, dem Backpulver und der Prise Salz verrühren, sieben und zur Masse geben Tipp: Nur kurz unterrühren, bis sich die Zutaten verbunden haben
  8. Den Schokoteig in die Brownie Form streichen und die Kürbiscreme darauf verteilen
  9. Wer möchte, kann die beiden Massen für eine Marmoroptik leicht verbinden
  10. Zum Schluss die Schokodrops auf den Teig geben
  11. Die Backform bei 180 °C Ober-/Unterhitze für ca. 25-30 Minuten in den Backofen geben 
  12. Den Brownie aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen
  13. Für die Deko ein paar Candy Melts schmelzen und im Zickzack über dem Brownie verteilen. Auf Wunsch noch etwas Zuckerdeko z.B. Zuckerkürbis auf den Brownie streuen und anrichten

Guten Appetit!

Hat es geschmeckt?

Bitte bewerte mein Rezept und hinterlasse mir einen Kommentar auf dem Blog! Ich freue mich schon auf den Austausch mit dir.

Kürbis Brownies

Leckere Brownies Rezpte

Brownies backen macht einfach Spaß! 5 einfache Brownies Rezepte, die ich besonders liebe, zeige ich Dir hier. Teste auch mal meine Cheesecake Brownies, Brownies mit Pekannüssen, oder Blondies mit Cranberries und Pistazien. Garantierten Suchtfaktor haben meine Schoko Zimt Brownies und die niedlichen Monster Brownies.

Dir hat mein Brownie Rezept gefallen? Pinne mein Rezept jetzt auf Pinterest. Mit einem Klick auf mein Bild kannst Du Dir das Rezept direkt bei Pinterest abspeichern.

Liebe Grüße, Angelina

Rezept für saftige Kürbis Brownies

2 Kommentare

Sandra Rautek 2. November 2020 - 14:33

Hallo liebe Zimtblume,
Ich habe gerade die Kürbi Schokobrownies gebacken und mir ist aufgefallen, in der Rezeptur fehlt das Backpulver in der Zubereitung erwähnst du es nämlich dann, ich hab jetzt mal improvisiert und ein 1/2 pkg hineingegeben. Bin schon gespannt wie sie schmecken😉😘

Antworten
Zimtblume 4. November 2020 - 16:20

Hallo liebe Sandra, danke, dass du mir das mitteilst. Das habe ich glatt vergessen! :-) Ich mache normalerweise gar kein Backpulver in meine Brownies, aber die Masse ist ein bisschen schwerer, deshalb verwende ich 1/2 TL. Bei einem 1/2 Päckchen wurden deine Brownies vermutlich etwas luftiger und kuchenartiger. Ich hoffe sie haben dir trotzdem lecker geschmeckt. LG, Angelina

Antworten

Hinterlasse mir ein Kommentar