Home Brownies Die besten Cheesecake Brownies

Die besten Cheesecake Brownies

Veröffentlicht am: Zuletzt bearbeitet am:

Cheesecake oder doch lieber Brownies? Kannst Du Dich beim Backen manchmal auch nicht entscheiden? Ich habe gute Nachrichten für Dich. Ab jetzt musst Du Dich gar nicht mehr festlegen. Mit diesem Rezept für Cheesecake Brownies hast Du das beste aus beiden Geschmackswelten!

Brownies auf dem Gitter

Chownies: Mit diesen Cheesecake Brownies musst Du Dich nie mehr entscheiden!

Dieses Rezept löst eines meiner größten Probleme: Ich kann mich schwer entscheiden! Und ich rede nicht davon, zwischen saftigen Schoko-Brownies und cremigem Käsekuchen zu wählen. Nein. Dieses Problem ist viel größer! Stelle mich vor ein Regal voller Schokoladentafeln im Supermarkt und ich bin verloren.

Meistens folge ich am Ende meinem Bauchgefühl. Ich grenze die Auswahl ein und kaufe anschließend mehrere Produkte. Dieser Trick funktioniert beim Backen auch. Statt einem Gebäck den Vorzug zu geben, backe ich einfach einen Hybrid aus Cheesecake und Brownies: Chownies!

Cheesecake Brownies mit Butterbrotpapier
Cheesecake Brownies gestapelt

Cheesecake Brownies mit Geling-Garantie: So werden sie gemacht

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Jetzt klicken und Video-Anleitung anschauen!

Bei dieser leckeren Kombination sparst Du Zeit. Denn während Cheesecake backen zu den aufwändigeren Rezepten zählt, haben die Chownies die Backdauer der herkömmlichen Brownies. Für den Teig benötigst Du nicht länger als 25 Minuten. Und danach kannst Du die Backform im Ofen parken und gemütlich darauf warten, dass das Kuchenwunder fertig ist.

Cheesecake Brownies
Saftige Cheesecake Brownies

Rezept für Cheesecake Brownies

Rezept drucken
Portionen: 1 Vorbereitungszeit: Back-und Kochzeit:
Nährwertangaben 20 Minuten Kalorien 10 grams Fett
Bewertung 3.5/5
( 167 Bewertungen )

Zutaten

Für den Brownie-Teig:

  • 85 g Zartbitterschokolade
  • 110 g Butter
  • 190 g Zucker
  • 1 Vanilleschote, davon das Mark
  • 2 Bio Eier Größe M
  • 85 g Mehl
  • 20 g Kakaopulver
  • 1 Prise Salz

Für den Cheesecake-Teig:

  • 175 g Frischkäse
  • 50 g Zucker
  • 1 Schuss Vanilleextrakt
  • 1 Bio Ei

Zubereitung

  1. Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen und eine Brownie Backform (ca. 26,5 x 5 x 25 cm) einfetten
  2. Für den Brownie-Teig die Schokolade grob hacken und zusammen mit der Butter über dem Wasserbad schmelzen
  3. Danach in einer Schüssel zusammen mit dem Zucker und dem Vanillemark solange rühren, bis sich der Zucker weitestgehend aufgelöst hat
  4. Die Bio Eier einzeln unterrühren, jedes Ei eine Minute verrühren
  5. In einer separaten Schüssel die trockenen Zutaten, also Mehl und Kakaopulver und Salz vermischen und zum Teig geben. Nur ganz kurz unterheben, bis alles vermengt ist
  6. Vom Teig 2-3 EL aufheben, den Rest in die Brownie Backform füllen
  7. Für den Cheesecake-Teig den zimmerwarmen Frischkäse kurz mit dem Zucker vermischen und das Vanilleextrakt dazugeben
  8. Das Ei in einer Schüssel verquirlen und kurz mit der übrigen Masse verrühren. Nicht zu lange rühren, sonst wird die Masse zu flüssig
  9. Den Cheesecake-Teig auf dem Brownie-Teig glattstreichen
  10. Den restlichen Brownie-Teig auf den Teig klecksen und nur ganz leicht mit einem Teelöffel oder Zahnstocher verbinden.
  11. Den Brownie für ca. 30-35 Minuten backen und ganz in der Form auskühlen lassen (Cheesecake schmeckt warm nicht)
  12. In Stücke schneiden und genießen. Am besten schmecken die Brownies durchgezogen

Hat es geschmeckt?

Verlinke mich auf Instagram und Facebook mit dem Hashtag #wiezimtblume, wenn du die Cheesecake Brownies nachgebacken hast und hinterlasse mir bitte einen Kommentar unter diesem Beitrag.

Eine Tücke hat das Brownie Rezept übrigens. Während ich herkömmliche Brownies häufig noch warm aus der Form nasche, muss ich mich bei den Cheesecake Brownies gedulden. Lauwarme Cheesecake-Masse finde ich persönlich nicht besonders fein. Mir schmecken die Chownies am besten ausgekühlt und gut durchgezogen.

Dr. Oetker Brownie-Backform, aus der Serie „Modern Baking – Retro Design“ mit zweifarbiger, keramisch verstärkter Premium-Antihaftbeschichtung

  • 1 x Brownie-Backform mit den Maßen 26,5 x 5 x 25 cm
  • Ausgezeichnete Wärmeleitung – bis +230° Grad hitzebeständig
  • Made in Germany

Wie findest Du die Kombination aus Cheesecake und Brownies? Schreibe mir Deine Antwort in die Kommentare unter diesem Beitrag. Ich freue mich schon auf den Austausch mit Dir!

Liebe Grüße, Angelina

Cheesecake Brownies Rezept
Merke dir diese Grafik auf Pinterest!

Von Brownies kann man nie genug haben, oder? Backe doch mal meine Brownies mit Pekannüssen, die saftigen Ingwer Brownies oder meine Schoko Zimt Brownies. Richtig lecker sind auch die Blondies mit Cranberries und Pistazien, meine herbstlichen Kürbis Brownies oder die Monster Brownies für Halloween. In diesem Blogbeitrag zeige ich Dir 5 einfache Brownies Rezepte, die Du garantiert lieben wirst. Ganz viel Spaß beim Backen und Genießen.

Liebe Grüße, Angelina

15 Kommentare

Aennie 10. März 2021 - 21:41

Super dupper lecker!! Meiner Family hat der Kuchen sehr gut geschmeckt. Mir auch hihi danke für das Rezept

Antworten
Ellen 20. Februar 2021 - 16:05

Hallo Zimtblume!
DeinenTeig habe ich in Muffinformen gesetzt, es war ein voller Erfolg! Sehr lecker!!

Antworten
Zimtblume 23. Februar 2021 - 8:36

Coole Idee, freut mich, dass das geklappt hat. LG, Angelina

Antworten
Lisa 6. Februar 2021 - 15:55

Liebe Angelina, dein Blog war ein Tipp von Miri (Letteringliebe)! Habe heute deine Chownies nachgebacken und bin begeistert. Sie sehen toll aus und schmecken super; das Rezept hat dank des Videos ganz easy geklappt. Hab allerdings auch die Zuckermenge ein klein wenig reduziert. – Esse lieber weniger süß und dafür mehr davon. ;D Danke dir und viele Grüße!

Antworten
Cornelia 23. Januar 2021 - 20:08

Hallo Zimtblume
Ich habe dein Rezept auch ausprobiert, aber ich habe das doppelte Rezept gemacht und war erschrocken, das fast 500g Zucker benötigt wird. Ich finde das viel zu viel und habe nur die Hälfte verwendet und es war immer noch süss. Ich finde, dass man gerade in der heutigen Zeit (wo wir ja eh zuviel Zucker konsumieren), unbedingt den Zucker in den Rezepten nach unten korrigieren sollte. Die Cheesecake Brownies sind gut angekommen und alle fanden sie süss genug
Liebe Grüsse
Cornelia

Antworten
Zimtblume 27. Januar 2021 - 21:46

Liebe Cornelia, ja, Brownies sind sehr süß. Das ist typisch für dieses Gebäck. Deshalb mache ich nur die einfache Menge und esse nicht zu viel davon. ;-) Mein Rezept sieht insgesamt 240 g Zucker vor. Das ist die Menge, bei der die Kruste perfekt wird und die Käsekuchenmasse schön cremig. Nicht bei allen Rezepten gelingt es, das Rezept zu verändern und einfach den Zucker zu reduzieren. Oft stimmt das Verhältnis dann nicht mehr. Schön, dass es bei dir geklappt hat. Liebe Grüße, Angelina

Antworten
Saskia 13. Juli 2020 - 16:15

Hi liebe Zimtblume, ich habe die Brownies eben nachgebacken. Sie sind sooo lecker geworden. Ich habe wie du geschrieben hast gewartet, bis sie abgekühlt sind. Köstlich! Danke, Saskia

Antworten
Zimtblume 29. Juli 2020 - 19:33

Hallo liebe Saskia, danke für dein liebes Feedback. Das Abkühlen ist echt das A und O. Warm kann ich die Käsekuchenmasse echt nicht empfehlen. 😀

Antworten
Leni 8. Juli 2020 - 15:35

Liebe Zimtblume, ich habe die Chownies ausprobiert und bin sehr begeistert 🙃 mega lecker. Leider ist bei mir die Masse ebenfalls nicht nach angegebener Zeit fest geworden. Ich habe sie dann noch etwas länger gebacken und das Endergebnis ist supi! Aufjedenfall weiterzuempfehlen 😄
LG Leni

Antworten
Zimtblume 12. Juli 2020 - 14:32

Hallo liebe Leni, ganz lieben Dank, dass du mir das mitteilst. War auch definitiv mein Fehler: Habe die falsche Temperatur angegeben. Bei 150 Grad brauchen die Brownies auf jeden Fall länger. Am Ende kommt glücklicherweise das Gleiche raus, wenn man sie etwas länger drinlässt.😄 LG, Angelina

Antworten
Melina 31. März 2020 - 10:28

Hi Zimtblume, das Rezept klingt superlecker und mein erster Chownie-Versuch für meinen Geburtstags-Lieblingsmenschen sind gerade im Ofen – bin gespannt auf das Ergebnis! Vielleicht könntest du die Maße deiner Form ins Rezept mit aufnehmen? Das hätte mir als Brownie-Neuling heute weitergeholfen :) Liebe Grüße, Melina

Antworten
Zimtblume 1. April 2020 - 8:25

Hallo liebe Melina,
danke für den Tipp. Ich habe die Maße im Rezept direkt ergänzt.
Ganz liebe Grüße,
Angelina

Antworten
Sabsi 25. April 2020 - 13:44

Liebe Zimtblume,
Ich habe dein Rezept probiert. Leider, werden die Brownies nicht fest. Woran kann das liegen? Ich habe mich genau ans Rezept und die Mengen gehalten. LG

Antworten
Zimtblume 25. April 2020 - 15:59

Hallo liebe Sabsi,
hm…wenn du keine Zutaten ausgetauscht hast und dich genau ans Rezept gehalten hast, kann es höchstens am Backofen liegen. Vielleicht brauchen deine Brownies ein paar Minuten länger im Ofen. Grundsätzlich nehme ich meine Brownies aber auch aus dem Ofen, wenn die Masse noch nicht ganz durchgebacken ist. Brownies müssen innen noch feucht sein. Was genau wird denn nicht fest? Die ganze Masse?
Übrigens: Die Cheesecakes Brownies solltest du ganz abkühlen lassen. Die Käsekuchenmasse schmeckt warm nicht. Schau mal wie sich der Teig verhält nachdem er komplett abgekühlt ist. LG, Angelina

Antworten
Sabsi 25. April 2020 - 19:04

Liebe Alina,

Nach dem Auskühlen waren sie leider noch sehr flüssig innen. Ich hab die Brownies noch mal bei 180 Grad Umluft 20 min. Im Backrohr nachgebacken. Jetzt sind sie besser. 🤗 LG

Hinterlasse mir ein Kommentar