Home Brownies Schoko Zimt Brownies

Schoko Zimt Brownies

Veröffentlicht am: Zuletzt bearbeitet am:

Diese Schoko Zimt Brownies sind unglaublich saftig und schokoladig. Und der Teig enthält obendrein mein liebstes Gewürz: Zimt. Mit diesem einfachen Brownie Rezept, kannst Du es Dir mit Kuscheldecke und einem guten Buch so richtig gemütlich machen. Wie Du sie backst, erfährst Du in diesem Beitrag.

Rezept für Schoko Zimt Brownies

Rezept für Schoko Zimt Brownies

Es ist kein Zufall, dass mein Blog Zimtblume heißt. Denn Zimt ist und bleibt mein liebstes Gewürz in der Backstube. Gerade wenn es draußen so richtig nass und eklig ist, wärmt der Zimt von Innen. Diese Schoko Zimt Brownies sind der beste Beweis dafür, dass lecker nicht aufwändig sein muss. Die Zutaten sind sogar ziemlich schnell zusammengerührt. Die Ausrede, dass Fertigmischungen schneller gehen, lasse ich also nicht gelten.

Was macht einen guten Brownie aus?

In meinem Rezept für Ingwer Brownies habe ich Dir bereits 7 Tipps für einen perfekten Brownie verraten. Zusammengefasst kann ich sagen, dass ein Brownie unbedingt eine knusprige Kruste und einen weichen Kern haben muss. Sonst ist der Brownie nämlich ein Kuchen. Nicht, dass das grundsätzlich was Schlechtes wäre. Nur eben unerwünscht, wenn Du gerne Brownies backen möchtest.

Rezept für Schoko Zimt Brownies
Rezept für Schoko Zimt Brownies

Die besten Brownies mit Zimt

Mir ist neben der richtigen Zubereitung des Teiges vor allem die Qualität der Zutaten wichtig. Zimt ist nämlich nicht gleich Zimt. Und der billige Cassia Zimt – man nennt ihn auch China Zimt – kann auch in kleinen Dosen für empfindliche Mägen schnell unangenehm werden. Dafür sorgt der Aromastoff Cumarin.

Tue Dir und Deinem Magen also einen Gefallen und verwende bitte nur Ceylon Zimt. Er mag teurer sein, aber er ist viel aromatischer und besser bekömmlich. 

Rezept für Schoko Zimt Brownies

Rezept für Schoko Zimt Brownies

Rezept für Schoko Zimt Brownies

Rezept drucken
Portionen: 1 Vorbereitungszeit: Back-und Kochzeit:
Nährwertangaben 200 Kalorien 10 grams Fett
Bewertung 4.7/5
( 22 Bewertungen )

Zutaten

85 g Zartbitterschokolade

110 g Butter

190 g Zucker

1 Vanilleschote, davon das Mark

2 Bio Eier Größe M

85 g Mehl

20 g Kakaopulver

2 TL Ceylon Zimt Pulver

1 Prise Salz

Zubereitung

  1. Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen und eine Brownie Backform einfetten
  2. Die Schokolade grob hacken und zusammen mit der Butter über dem Wasserbad schmelzen
  3. Danach in einer Schüssel zusammen mit dem Zucker und dem Vanillemark solange rühren, bis sich der Zucker weitestgehend aufgelöst hat. Das kann mehrere Minuten dauern
  4. Die Bio Eier einzeln unterrühren, jedes Ei eine Minute verrühren
  5. In einer separaten Schüssel die trockenen Zutaten, also Mehl und Kakaopulver, Zimt und Salz vermischen und zum Teig geben Tipp: Nur ganz kurz unterheben, bis alles vermengt ist
  6. Den Teig in die Form füllen und für ca. 30 Minuten backen

Die Stäbchenprobe bringt hier übrigens nur bedingt etwas, weil sich ein Brownie dadurch auszeichnet, dass er nicht ganz durchgebacken ist.

Hat es geschmeckt?

Verlinke mich auf Instagram und Facebook mit dem Hashtag #wiezimtblume, wenn du das Rezept nachgebacken hast und hinterlasse mir einen Kommentar auf dem Zimtblume-Blog! Ich freue mich schon darauf!

Rezept für Schoko Zimt Brownies

Einfache Brownie Rezepte

Noch mehr leckere Brownies Rezepte gewünscht? Aber gerne doch! In diesem Blogbeitrag zeige ich Dir 5 einfache Brownies Rezepte, die mir besonders gut schmecken. Versuche auch meine Brownies mit Pekannüssen, die köstlichen Cheesecake Brownies oder Blondies mit Cranberries und Pistazien. Unglaublich lecker sind meine Kürbis Brownies oder die Monster Brownies mit Schokoganache.

Liebe Grüße, Angelina

Schoko Zimt Brownies

2 Kommentare

Schwarzwaldmaidli 5. November 2018 - 20:21

Mmhh, lecker!
Ich liebe Zimt ja auch und gerade jetzt darf er nicht fehlen.
Liebe Grüße
Anette

Antworten
Zimtblume 12. November 2018 - 22:11

Danke liebe Anette! Zimt ist und bleibt mein Lieblingsgewürz. Es hat eine tolle Kraft und wärmt von innen!

Antworten

Hinterlasse mir ein Kommentar