Home Kekse & Plätzchen Vanillekipferl: Das einfache Rezept

Vanillekipferl: Das einfache Rezept

Veröffentlicht am: Zuletzt bearbeitet am:

Vanillekipferl – Sie gehören zu den beliebtesten Plätzchen Rezepten überhaupt. Vom Plätzchenteller sind die leckeren Mürbeteig Plätzchen nicht wegzudenken. In diesem Rezept zeige ich Dir, wie Du Vanillekipferl ohne Hilfsmittel zubereitest.

Vanillekipferl Rezept

Vanillekipferl – Der beliebte Klassiker

Verrückt, dass ich erst jetzt ein Vanillekipferl Rezept verbloggt habe. Das liegt daran, dass die beliebten Weihnachtsplätzchen mir noch warm vom Abkühlgitter stibitzt werden. Kein Scherz. Das passiert mir jedes Mal. Nur so konnte es passieren, dass das köstliche Gebäck nicht in meine Top 10 Weihnachtsplätzchen aufgenommen werden konnte.

Was sind Vanillekipferl?

Vanillekipferl sind ein typisches Weihnachtsgebäck aus Mürbeteig. Das feine Teegebäck ist in Deutschland und Österreich nicht von den Plätzchentellern wegzudenken. In älteren überlieferten Vanillekipferl Rezepten aus dem 19. Jahrhundert wird Mehl, Mandeln, Butter, Zucker und Vanillin verwendet.

Inzwischen ist die teurere Vanilleschote fester Bestandteil des Kipferl Rezepts. Auch die Prise Salz, die den feinen Geschmack der Zutaten noch hebt, darf nicht fehlen.

Vanillekipferl – die Zutaten

Das sind die Grundzutaten für Vanillekipferl mit Mandeln:

  • Mehl
  • Mandeln
  • Butter
  • Puderzucker
  • Vanilleschote
  • Salz

Vanillekipferl ohne Ei

Es gibt auch Vanillekipferl Rezepte mit Ei oder Eigelb. Davon rate ich allerdings ab. Die Zutaten lassen sich zwar besser verbinden, der Teig wird aber nicht so mürbe und zart. Für meine Vanillekipferl benötigst Du definitiv kein Ei. Dafür aber unbedingt kalte Hände, um den Teig rasch zusammenzukneten. :-)

Vanillekipferl richtig formen

Beim Kipferl formen scheiden sich die Geister. Ich persönlich forme meine Kipferl mit Hand. So haben es unsere Omas schon gemacht und mit ein bisschen Übung funktioniert das super. Ich teile meinen Teig. Eine Hälfte wandert wieder in den Kühlschrank. Von der anderen steche ich mir eine haselnussgroße Portion Teig ab und wiege genau 10 Gramm ab.

Du musst das nicht machen. Der Vorteil ist aber, dass deine Kipferl alle gleich groß werden und die gleiche Backzeit benötigen. In vielen Rezepten steht eine walnussgroße Portion, aber ganz ehrlich – das ist viel zu groß, die Kipferl werden riesig! Anschließend rolle ich den Teig zu einer Schupfnudel und krümme dann die Enden. Sieht ein bisschen aus wie ein Nackenkissen. Oder ein Halbmond. :-)

Backzeiten Vanillekipferl je nach Größe

  • 10 Gramm 11 Minuten
  • 12 Gramm 13 Minuten
  • 13 Gramm 15 Minuten
  • Größer empfehle ich nicht

Abstauben oder Wälzen, das ist hier die Frage

Traditionell werden Vanillekipferl noch heiß in Puderzucker gewälzt. Der Nachteil ist, dass du sehr vorsichtig vorgehen musst, weil die Plätzchen noch sehr empfindlich sind. Und der Teig natürlich heiß. Deshalb spricht gar nichts gegen die Alternative, die Kipferl frisch aus dem Ofen mit Puderzucker abzustauben.

3 Vorteile auf einen Blick:

  • Keine kaputten Plätzchen
  • Keine verbrannten Finger
  • Eine gleichmäßige Schicht Puderzucker

Abstauben hat übrigens nicht nur optische Gründe. Es dient auch der längeren Haltbarkeit. Durch den Puderzucker werden die Plätzchen versiegelt und sind so viel länger haltbar.

7 Tipps für perfekte Vanillekipferl

  1. Nur mit kalten Zutaten arbeiten
  2. An das Rezept halten
  3. Keine Eier verwenden
  4. Teig mit kalten Händen kneten
  5. Schnell arbeiten
  6. Teig ruhen und durchkühlen lassen
  7. Plätzchen richtig lagern

Vanillekipferl Rezept

Es lohnt sich den Klassiker unter den Weihnachtsplätzchen zu backen, denn die Kekse sind:

✔ extra mürbe

✔ einfach zubereitet

✔ schnell gebacken

✔ wahnsinnig lecker

Teller mit Vanillekipferl

Vanillekipferl Rezept

Rezept drucken
Portionen: 2 Vorbereitungszeit: Back-und Kochzeit:
Nährwertangaben 200 Kalorien 10 grams Fett
Bewertung 4.3/5
( 10 Bewertungen )

Zutaten

  • 280 g Mehl
  • 100 g gemahlene Mandeln
  • 210 g Butter
  • 70 g Puderzucker

  • Mark einer Vanilleschote (alternativ 1 Päckchen Vanillezucker)

  • 1 Prise Salz

  • Puderzucker zum Wälzen

Zubereitung

  1. Die kalte Butter würfeln, die Vanilleschote längs aufschneiden und das Mark herauskratzen
  2. Zusammen mit allen übrigen Zutaten in eine Schüssel geben und mit den Knethaken verrühren, bis ein krümeliger Teig entstanden ist
  3. Mit kalten Händen den Teig rasch zu einem glatten Teig kneten
  4. Den Teig auf Frischhaltefolie legen, etwas flach drücken und 60 Minuten (besser über Nacht) im Kühlschrank ruhen lassen
  5. Zwei Bleche mit Backpapier auslegen, den Ofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen
  6. Vom Teig ca. 10 Gramm große Stücke abnehmen, Kipferl formen und mit etwas Abstand auf das Blech legen
  7. Die Kipferl im Backofen auf der untersten Schiene für 10 Minuten backen
  8. Puderzucker sieben und über die Kipferl stauben. Alternativ die Kipferl noch heiß in Puderzucker wälzen. 
  9. Ganz abkühlen lassen und in einer Blechdose aufbewahren

Hat es geschmeckt?

Bitte hinterlasse mir ein Kommentar, wenn Du mein Vanillekipferl Rezept entdeckt hast. Ganz lieben Dank für Deine Unterstützung, Angelina

Die besten Vanillekipferl
Rezept Vanillekipferl

Vanillekipferl aufbewahren

Achte darauf, dass du die Kipferl gut auskühlen lässt, bevor du sie in einer Belchdose stapelst. Du kannst Butterbrotpapier zwischen die Schichten packen. Die Kipferl sollten kühl, dunkel und trocken aufbewahrt werden. So halten sie sich bis zu 3 Wochen.

Die wichtigsten Fragen

Warum brechen meine Vanillekipferl auseinander?

Deine Plätzchen brechen leichter, wenn die Butter nicht kalt genug war. Achte darauf, dass alle Zutaten gut gekühlt sind und der Teig schnell verarbeitet wird, damit die Kipferl nicht brechen.

Warum werden Vanillekipferl hart und trocken?

Deine Kipferl werden trocken, wenn Du den Teig zu lange knetest. Dadurch entsteht zu viel Gluten, das den Teig zäh und trocken macht. Achte darauf die Zutaten rasch zu verkneten und backe die Plätzchen wie im Rezept angegeben. Verwende auch kein Ei. Das macht den Teig weniger mürbe.

Wann kommt der Puderzucker auf die Vanillekipferl?

Bestäube die heißen Vanillekipferl noch auf dem Blech mit Puderzucker. So haftet der Zucker besonders gut an die Plätzchen und sie brechen nicht, wenn du sie hochnimmst.

Wie lange sind Vanillekipferl haltbar?

Vanillekipferl sind lange haltbar. Wenn Du sie kühl, trocken und dunkel lagerst hält sich das Mürbeteiggebäck bis zu 3 Wochen.

Kann man Vanillekipferl einfrieren? 
 

Ja, da die Plätzchen relativ trocken sind, lassen sie sich gut einfrieren. Lasse die Vanillekipferl ganz abkühlen, bevor du sie einfrierst und lasse sie bei Zimmertemperatur wieder auftauen.

Beliebte Weihnachtsplätzchen

Bist Du auf der Suche nach weiteren leckeren Plätzchen Rezepten für Weihnachten? Dann empfehle ich Dir meine Schokokipferl aus Schokoladenmürbeteig. Versuche auch meine beliebten Traumstücke, Hildabrötchen und Linzer Plätzchen. Und natürlich dürfen Bethmännchen, extra weiche Zimtsterne, Springerle, Gewürz Spekulatius und Kokosmakronen nicht auf dem Plätzchenteller fehlen.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Genießen wünscht Dir, Angelina

Einfache Vanillekipferl

Hinterlasse mir ein Kommentar