Home Kekse & Plätzchen Zimtkekse backen

Zimtkekse backen

Veröffentlicht am: Zuletzt bearbeitet am:

Diese Zimtkekse aus Mürbeteig sind ein tolles Plätzchen Rezept für die Weihnachtszeit. Die Kekse mit Zimt sind richtig schön mürbe und super schnell gemacht. In diesem Rezept zeige ich Dir, wie Du die Zimtplätzchen ganz einfach zubereitest.

Knusprige Zimtkekse backen

Das beste Zimtkekse Rezept

In der Weihnachtszeit läuft mein Backofen auf Hochtouren. Auf dem Plätzchenteller treffen beliebte Klassiker auf neue Kreationen. Verschenkt werden nur die leckersten Weihnachtsplätzchen. Und diese Zimtkekse sind unfassbar gut. Gleichzeitig aber total einfach in der Zubereitung.

Zimtkekse aus Mürbeteig

Der Mürbeteig ist eine leichte Abwandlung meines 321 Mürbeteigs. Außer drei Teilen Mehl, zwei Teilen Butter, 3 Teilen Zucker und einer Prise Salz kommt noch Eigelb in den Teig. Durch das Eigelb lassen sich die Zutaten besser verbinden und die Zimtplätzchen bekommen eine tolle Backfarbe.

Zimtkekse aus Mürbeteig

Zimtplätzchen backen

Das Rezept für Zimtkekse ist absolut anfängertauglich und lässt sich toll mit Kindern backen. Achte bei der Zubereitung auf kalte Zutaten und eine rasche Verarbeitung. Ich verrühre die Zutaten ganz kurz mit Knethaken und nehme anschließend meine Hände.

Damit deine Zimtkekse perfekt gelingen, solltest Du den Teig so wenig wie möglich kneten. Denn je länger Du knetest, desto mehr Gluten entsteht. Das macht die Plätzchen zäh. Diese Kekse sollen aber mürbe werden und auf der Zunge zergehen.

Das Geheimnis eines guten Mürbeteigs? Wenig kneten und kalte Zutaten!

Wenn der Teig geschmeidig ist, forme ihn zu einer langen Rolle, wickle ihn in Frischhaltefolie ein und lasse ihn im Kühlschrank ausruhen. Es gibt auch eine Mürbeteig-Variante, bei der die Zutaten zimmerwarm sind. Diese Zubereitungsmethode versuche ich zu vermeiden. Warum, erfährst Du jetzt.

Zimtplätzchen aus Mürbeteig

Warum muss ich meinen Teig ruhen lassen?

In unserer schnelllebigen Zeit hat es sich durchgesetzt, dass Rezepte zickzack fertig sein müssen. Ruhezeiten haben aber ihren Grund. Wenn Du einen richtig guten Mürbeteig zubereiten möchtest, solltest Du ihn 60 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen und diese Zeit entsprechend einplanen. Besser wäre noch über Nacht. Aber wer macht das schon. :-)

Warum? Beim Teig kneten entsteht Gluten. Es sorgt dafür, dass sich Deine Zutaten verbinden und der Teig elastisch wird. Zu viel kneten wirkt sich aber negativ auf die Konsistenz aus. Damit so wenig wie möglich Gluten entsteht, solltest Du mit kalten Zutaten arbeiten.

Zu viel kneten macht deine Zimtkekse zäh.

Weil sich die kalte Butter nicht so gut mit dem Mehl verbinden lässt, entstehen kleine Teigkrümel. Das Mehl legt sich wie ein Mantel um die Butterstückchen und verhindert, dass zu viel Gluten entsteht. Perfekte Voraussetzungen für gute Zimtplätzchen! Jetzt fehlt nur noch eine Entspannungszeit im Kühlschrank.

Das passiert während der Ruhezeit im Kühlschrank

Durch das Kneten mit der Hand wird die Butter weich. Im Kühlschrank wird sie wieder fest. Das ist ein schöner Nebeneffekt. Viel wichtiger ist jedoch, dass die Aromen gut in den Teig ziehen, richtig quellen und das entstandene Gluten sich an die neue Form gewöhnt.

Dadurch wird Dein Teig später geschmeidiger, lässt sich besser ausrollen – oder in diesem Fall – besser von der Rolle schneiden. Außerdem ziehen sich die Plätzchen im Ofen nicht zusammen, sondern behalten ihre Form.

3 Gründe für Zimtkekse mit kalten Zutaten

Zusammengefasst kann man sagen: Wenn Du mit kalten Zutaten arbeitest und Deinem Teig eine Ruhezeit gönnst, werden Deine Kekse:

  • mürber
  • zergehen auf der Zunge
  • behalten beim Backen ihre Form
Plätzchen mit Zimt backen
Rezept für Zimtkekse

Rezept für Zimtkekse

Rezept drucken
Portionen: 2 Vorbereitungszeit: Back-und Kochzeit:
Nährwertangaben 200 Kalorien 10 grams Fett
Bewertung 4.2/5
( 5 Bewertungen )

Zutaten

Für den Teig

  • 300 g Mehl
  • 200 g Butter
  • 90 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 2 Eigelb

Zum Wälzen

  • 5 EL Zucker
  • 1 TL Zimt

Zubereitung

  1. Die kalten Zutaten rasch zu einem geschmeidigen Teig verkneten
  2. Teig zu einer Rolle formen und in Frischhaltefolie verpackt 60 Minuten ruhen lassen
  3. Den Ofen auf 180 Grad vorheizen
  4. Zwei Backbleche mit Backpapier auslegen
  5. Zimt und Zucker in einer Schüssel mischen
  6. Die Teigrolle aus den Kühlschrank nehmen und ca. 1-1,5 cm dicke Scheiben abschneiden
  7. Die Scheiben von einer Seite in den Zimtzucker drücken und mit dieser Seite nach oben aufs Blech legen
  8. Die Kekse für 10-12 Minuten backen
  9. Die Zimtkekse sind fertig, wenn sie außen einen goldbraunen Rand haben
  10. Die Plätzchen auf einem Gitter auskühlen lassen und in einer Belchdose verpacken

Hat es geschmeckt?

Bitte markiere mich auf Instagram mit @zimtblume.de wenn Du ein Bild postest und hinterlasse mir unter diesem Beitrag ein liebes Kommentar. Ganz lieben Dank, Angelina

Zimtkekse aufbewahren: So lagest Du die Kekse richtig

Achte auf die richtige Aufbewahrung, damit Du lange etwas von den leckeren Keksen mit Zimtzucker hast. Mürbeteigplätzchen sind super pflegeleicht. Richtig gelagert halten sie sich locker bis zu 3 Wochen.

3 Tipps für die richtige Aufbewahrung

  • Zimtkekse ganz auskühlen lassen
  • Blechdose verwenden
  • Dunkel, kühl und trocken lagern

Weitere tolle Adventsrezepte

Auf meinem Blog findest Du viele leckere Plätzchenrezepte mit Mürbeteig. Versuche mein Rezept für Traumstücke, Hildabrötchen, Linzer Plätzchen, Marzipan Plätzchen, Schokoladenplätzchen, Schokokipferl und Tannenbaum Plätzchen.

#XMASBoomAdventskalender

Dieses Rezept habe ich anlässlich eines digitalen Adventskalenders gebacken. Hier findest Du weitere tolle Weihnachtsrezepte zum Ausprobieren und Genießen:

Bei Eva findest Du Lebkuchen vom Blech, Yvonne hat Christmas Cookie Bars gebacken, Janke steuert eine Mandarinen Biskuitrolle mit Spekulatius bei, bei Jana findest Du einen Cranberry White Chocolate Cheesecake, bei Sarah gibt’s super leckere Bratapfel-Marmelade und Nadine hat veganen Spekulatius Käsekuchen gebacken.

Weihnachtliches Zimtkekse Rezept

8 Kommentare

Stollen Bar – Den deutschen Klassiker ganz einfach als Riegel backen – so geht’s! – 1x umrühren bitte aka kochtopf 18. Januar 2021 - 11:40

[…] 07. Dezember | Zimtblume – Zimtkekse […]

Antworten
Orangen Cheesecakes in Orangen gebacken - Holla die Kochfee 23. Dezember 2020 - 6:01

[…] Zimtkekse von Zimtblume […]

Antworten
Raffaello Creme Dessert im Glas - Ina Isst 21. Dezember 2020 - 7:02

[…] Schokolade Cranberry Käsekuchen | Cranberry White Chocolate Cheesecake 7. Dezember / Zimtblume Zimtkekse 8. Dezember / feiertaeglich Bratapfel-Marmelade – ein Geschenk aus der Küche 9. Dezember / […]

Antworten
CUPCAKES MIT LEBKUCHEN & BLUTORANGEN - LOUI BAKERY 17. Dezember 2020 - 8:04

[…] Dezember: Zimtblume – Zimtkekse […]

Antworten
Weiße Schokolade Cranberry Käsekuchen | Cranberry White Chocolate Cheesecake ❤ • Nom Noms food 14. Dezember 2020 - 12:45

[…] Schokolade Cranberry Käsekuchen | Cranberry White Chocolate Cheesecake 7. Dezember | Zimtblume Zimtkekse 8. Dezember | feiertaeglich Bratapfel-Marmelade – ein Geschenk aus der Küche 9. Dezember | […]

Antworten
Zartschmelzende Nougat Pralinen - herztopf 13. Dezember 2020 - 8:33

[…] Schokolade Cranberry Käsekuchen | Cranberry White Chocolate Cheesecake 7. Dezember | Zimtblume Zimtkekse 8. Dezember | feiertaeglich Bratapfel-Marmelade – ein Geschenk aus der Küche 9. Dezember | […]

Antworten
Nougat Marzipan Blechkuchen - KüchenDeern 12. Dezember 2020 - 11:04

[…] Dezember / Zimtblume Zimtkekse Facebook: @zimtblume / Instagram: […]

Antworten
Bratapfel-Marmelade – Rezept für ein Geschenk aus der Küche zum #XMASBoomAdventskalender - feiertäglich...das schöne Leben 8. Dezember 2020 - 7:00

[…] 7. Dezember : Zimtblume – Zimtkekse […]

Antworten

Hinterlasse mir ein Kommentar