Home Cookies Rezept für Tannenbaum Plätzchen mit gerührtem Schokoladen-Mürbeteig

Rezept für Tannenbaum Plätzchen mit gerührtem Schokoladen-Mürbeteig

*Werbung für chez-soi / Diese Tannenbaum Plätzchen aus knusprigem SchokoladenMürbeteig haben den anderen Plätzchen auf meinem Blog etwas voraus: Ich habe sie mit gerührtem Mürbeteig zubereitet. Und gleichzeitig meine schicken neuen Nudelhölzer eingeweiht. In diesem Blogbeitrag zeige ich euch, wie ihr den perfekten Schokoladen-Mürbeteig richtig zubereitet und ausrollt. Und mit wenig Aufwand aus schlichten Schokoladen Plätzchen hübsche Tannenbaum Kekse für Weihnachten herstellt.

Zutaten für den perfekten Mürbeteig
Zutaten für den perfekten Mürbeteig

Es gibt einen Grund, warum ich so gerne backe: Ich mag es gerne genau. Herr Wuschel würde an dieser Stelle vermutlich seufzen. Mit den Augen rollen. Und „Untertreibung des Jahres“ in seinen Bart nuscheln. Er liebt es nämlich, beim Kochen alle Zutaten in einen Topf zu werfen und zu sehen, was dabei herauskommt. Meistens schmeckt es herrlich. Aber Backen funktioniert so nicht.

Beim Backen ist Genauigkeit Pflicht! Das Backergebnis hängt vom exakten Abwiegen der Zutaten ab.

Wer sich nicht genau an das Rezept hält, wird eine Enttäuschung erleben. Schon minimale Abweichungen sorgen für maximales Chaos im Backofen. Ich liebe es, alle Zutaten akribisch abzuwiegen, und die Schüsseln und Schalen in der Reihenfolge der Zubereitung zu arrangieren. Das ist wie Yoga für mich.


Zutaten für Mürbeteig

Aber nicht nur das genaue Abwiegen der Zutaten ist ausschlaggebend. Gutes Equipment ist beim Backen mindestens genauso wichtig. Und ich gebe zu, dass es daran bisher gehapert hat.

Mit meinem alten Nudelholz ist kein Staat zu machen. Es quietscht beim Ausrollen. Das Holz ist rau und uneben. Das Rollholz eiert über den Plätzchenteig. Und der ausgerollte Teig erinnert entfernt an eine Mondkraterlandschaft. Klar, dass sich damit keine gleichmäßig dicken Kekse backen lassen.

Jedes Mal, wenn ich das alte Wellholz benutze und das nervtötende Quietschen ertönt, nehme mir vor, ein neues zu kaufen. Direkt nach dem Backen! Mit dem Laptop auf den Knien suche ich nach einer schicken Alternative. Aber auf halbem Weg lasse ich mich ablenken und bleibe an neuen Rezepten und coolen Foodstyling Ideen kleben. Meine Mondkrater-Kekse geraten in Vergessenheit.


Schokoladen Mürbeteig und Nudelhölzer

Nudelhölzer von chez-soi – Die besten Teigroller für die Plätzchenzeit

Als sich das Freiburger Unternehmen chez-soi zu Beginn der Plätzchensaison bei mir gemeldet hat, war das sicher Fügung. Die Nudelhölzer sind nicht nur hochwertig und wunderschön verarbeitet. Sie stammen auch noch aus der Region!

Die Hölzer werden im Schwarzwald gefertigt und in Freiburg von Hand mit dem Logo versehen und eingeölt. Verschickt werden die Produkte in einer nachhaltigen Verpackung. Ganz ohne Plastik.

chez-soi ist französisch und bedeutet zu Hause.

Und was passt bitte besser zum Schwarzwald als meine knusprigen Tannenbaum Plätzchen mit schneeweißem Zuckerguss? Die anderen Plätzchen auf meinem Blog dürften schrecklich neidisch sein. Denn bisher sind nur die Schokokekse in den Genuss dieses Teigausrollers gekommen.

Tipp: Schaut unbedingt mal im chez-soi-shop vorbei. Dort findet ihr das perfekte Nudelholz für jeden Anlass in verschiedenen Holzarten.


Mürbeteig richtig ausrollen

Mürbeteig mit weicher Butter zubereiten? So geht’s!

Nach dem kleinen Exkurs in die Welt der Nudelhölzer jetzt zurück zum weltbesten Schokoladen-Mürbeteig. Und zwar mit weicher Butter. Es gibt verschiedene Wege Mürbeteig richtig zuzubereiten. In vielen Rezepten wird kalte Butter verwendet. Anschließend wird der Teig entweder gehackt oder mit der Rührmaschine geknetet.

Der Vorteil des gerührten Mürbeteigs ist, dass sich Butter und Zucker in weichem Zustand besser verbinden lassen. Dadurch wird das Backergebnis besonders gleichmäßig. Das Kühlen des Teiges ist übrigens bei allen Zubereitungsmethoden unerlässlich.



Mürbeteig richtig ausrollen: So wird eurer Plätzchenteig perfekt!

Der Mürbeteig entspannt sich gerne. Stress und übermäßige Beanspruchung kann er gar nicht ab. Dann rächt er sich mit unschönen Rissen, wird bröselig oder eure Plätzchen verziehen sich. Mit diesen 6 Tipps rollt ihr den Schokoladenteig für die Tannenbaum Plätzchen richtig aus:

  1. Die Arbeitsfläche mit Mehl bestäuben.
  2. Nicht zu viel Mehl verwenden, das macht den Teig brüchig.
  3. Den Mürbeteig schnell ausrollen und nicht zu warm werden lassen.
  4. Den Teig in alle Richtungen gleichmäßig ausrollen.
  5. Ein gutes Nudelholz in der richtigen Größe verwenden.
  6. Den Teig nicht zu oft ausrollen und wieder zusammenkneten.

Ich kann euch nicht empfehlen, Frischhaltefolie zum Ausrollen zu verwenden. Die Folie kräuselt sich gerne und verursacht unschöne Linien im Plätzchenteig. Sollte euer Teig doch zu weich geworden sein, legt ihn lieber zwischen zwei Lagen Backpapier oder gebt ihn nochmal in den Kühlschrank.



Tannenbaum Plätzchen: In wenigen Schritten zur zuckersüßen Geschenkidee für Weihnachten

Sobald die Kekse ausgekühlt sind, könnt ihr hochstapeln. Beginnt mit dem größten Schokostern und gebt einen Klecks Zuckerguss in die Mitte. Achtet bitte unbedingt darauf, dass der Zuckerguss nicht zu flüssig ist. Er sollte schön zähflüssig vom Löffel laufen, damit die Schwarzwaldtannen euch nicht davonlaufen.

Besonders hübsch werden die Weihnachtsplätzchen, wenn ihr ein Sterne-Ausstecher-Set verwendet. So unterscheiden sich die Sterne immer nur um Nuancen und das Ergebnis sieht schön gleichmäßig und ordentlich aus.

Übrigens: Zusammen mit einem hochwertigen Nudelholz sind diese Tannenbaum Plätzchen das perfekte Geschenk für Backbegeisterte. Egal ob zum Nikolaus, als Mitbringsel in der Adventszeit oder zu Weihnachten – wer gerne backt, wird sich über diese Geschenkidee auf jeden Fall freuen.


Tannenbaum Plätzchen aus Schokoladen Keksen

Tannenbaum Plätzchen aus Schokoladen Mürbeteig

Rezept für Tannenbaum Plätzchen mit Schokoladen-Mürbeteig

*Werbung für chez-soi / Diese Tannenbaum Plätzchen aus knusprigem Schokoladen–Mürbeteig haben den anderen Plätzchen auf meinem Blog etwas voraus: Ich habe sie mit gerührtem Mürbeteig zubereitet. Und gleichzeitig meine schicken neuen Nudelhölzer eingeweiht. In diesem Blogbeitrag zeige ich euch, wie ihr den perfekten Schokoladen-Mürbeteig richtig zubereitet und ausrollt. Und mit… Cookies plätzchen, weihnachten, kekse German
Video Zimtblume
Video Zimtblume
Rezept drucken
Portionen: 30-40 Stück Vorbereitungszeit: Back-und Kochzeit:
Nährwertangaben 200 Kalorien 10 grams Fett
Bewertung 4.9/5
( 15 Bewertungen )

Zutaten

Für den Teig:

  • 200 g weiche Butter
  • 200 g extrafeiner Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Bio Ei, Größe M
  • 350 g Mehl, gesiebt
  • 1 Prise Zimt
  • 50 g ungesüßter Backkakao, gesiebt

Für den Zuckerguss:

  • 250 g Puderzucker
  • ca. 1-2 EL Wasser

Zubereitung

  1. Für den Teig die weiche Butter zusammen mit dem extrafeinen Zucker und dem Salz cremig schlagen
  2. In einer zweiten Schüssel das Ei verquirlen, zum Teig geben und kurz verrühren
  3. Mehl, Backkakao und Zimt vermischen und sieben
  4. Die Mehlmischung zum Teig geben und ganz kurz unterrühren, bis sich die Zutaten gerade so vermischt haben
  5. Den Teig zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie geben und leicht platt drücken, damit er schneller kühlt
  6. Den Teig für mindestens 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen. Längere Kühlzeiten sind kein Problem
  7. Den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen und 2-3 Backbleche mit Backpapier auslegen
  8. Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und auf einer bemehlten Arbeitsplatte ausrollen Tipp: Teig halbieren und den Rest bis zum Ausrollen im Kühlschrank aufbewahren
  9. Den Teig ca. 3 mm dick ausrollen und mit Plätzchen Ausstechern 5 unterschiedliche Sterngrößen ausstechen. 
  10. Die Plätzchen vorsichtig auf den Backblechen verteilen, sofort backen und anschließend auf Abkühlgittern auskühlen lassen
  11. Immer nur ein Backblech backen und bei Wartezeiten die restlichen Backbleche in den Kühlschrank geben, damit die Plätzchen nicht weich werden und verlaufen
  12. Für den Guss aus Puderzucker und Wasser eine extra dickflüssige Glasur anrühren. Ganz wichtig: Das Wasser nur teelöffelweise zum Puderzucker geben und gründlich rühren, bevor mehr Flüssigkeit dazugegeben wird. 
  13. Die Glasur darf nur noch zähflüssig vom Löffel laufen
  14. Auf den größten Stern einen Klecks Puderzucker geben und die restlichen 4 Sterne übereinander stapeln. Den kleinsten Stern spitz aufkleben, um eine schönere Optik zu erhalten
  15. Die Tannenbaum Plätzchen trocknen lassen und mit Puderzucker bestäuben
  16. Unbedingt in Blechdosen lagern, damit sie keine Feuchtigkeit ziehen

Hat es geschmeckt?

Bitte bewertet das Rezept für meine Tannenbaum Plätzchen und lasst mir unter diesem Beitrag einen Kommentar da. Ganz lieben Dank!


Tannenbaum Plätzchen aus Schokoladen Mürbeteig

Nudelholz richtig reinigen: Das solltet ihr beachten

Einen Teil der Mondkrater-Keks-Affäre habe ich mir selbst zuzuschreiben. Ich war nämlich faul und habe meinen Teigroller in die Spülmaschine gesteckt. Was bei Nudelhölzern aus rostfreiem Edelstahl oder Kunststoff gut funktioniert, ist bei Produkten aus Holz eine schlechte Idee. Das Holz quillt im Geschirrspüler auf. Hätte ich auch vorher draufkommen können. 🙂

Die Nudelhölzer von chez-soi sind mit Leinöl eingeölt. Das Holz ist dadurch glatt und geschmeidig. An meinem Teigroller ist nicht das kleinste Fitzelchen Mürbeteig hängengeblieben. Nach dem Ausrollen des Teigs ist es meistens ausreichend, das Rollholz mit einem feuchten Tuch abzuwischen.


Tannenbaum Plätzchen aus Schokoladen Keksen

Dieser Blogbeitrag ist in Kooperation mit chez-soi entstanden. Vielen Dank, für die partnerschaftliche Zusammenarbeit. Ich bin ganz verliebt in eure Nudelhölzer aus dem Schwarzwald. Die Qualität hat mich überzeugt. Nie wieder Mondkrater-Kekse!


Lasst uns im Austausch bleiben! Hat euch mein Rezept für die Tannenbaum Plätzchen gefallen? Dann bewertet mein Plätzchen Rezept und hinterlasst mir einen Kommentar unter diesem Blogartikel. Ich freue mich schon auf eure Rückmeldung!

Ganz liebe Grüße,

Die Zimtblume


Tannenbaum Plätzchen für Weihnachten
Rezept mit einem Klick auf Pinterest merken!

Das könnte Dir auch gefallen:

9 Kommentare

Tatjana 7. Dezember 2019 - 7:52

Hallo Zimtblume
Das Rezept sieht super aus. Wie lange sind die Kekse haltbar und welches Mehl hast du verwendet?
Liebe Grüsse

Antworten
Zimtblume 10. Dezember 2019 - 7:43

Hallo Tatjana, Mürbeteigplätzchen halten sich ca. 4 Wochen. Du solltest sie unbedingt in Blechdosen lagern, damit sie keine Feuchtigkeit ziehen. Ich verwende für alle meine Rezepte Mehl Type 405. Wenn du eine andere Mehlsorte verwenden möchtest, achte bitte insbesondere bei Vollkornmehl darauf, dass du mehr Flüssigkeit benötigst. LG, Angelina

Antworten
Lena-Marie 19. November 2019 - 17:52

Hallo Zimtblume, ich habe eben deine Kekse gebacken und sie sind ganz toll geworden. Danke!

Antworten
Zimtblume 19. November 2019 - 18:57

Juhuu, das freut mich aber. LG, Angelina

Antworten
Nora 13. November 2019 - 19:04

Habe die Plätzchen nachgebacken – ist zwar noch nicht Weihnachten, aber ich konnte nicht widerstehen! Sind super lecker geworden und toll sehen sie auch noch aus 🙂

Antworten
Miri 5. November 2019 - 18:00

Oh, sehr coole Plätzchen! Ich find ja auch, mit der Weihnachtsbäckerei kann man nicht früh genug starten! 😬

Antworten
Zimtblume 13. November 2019 - 19:59

Danke liebe Miri. Als Foodblogger ist man da schmerzlos. Ich backe auch im Sommer Weihnachtsplätzchen 🙂

Antworten
ina whatinaloves.com 4. November 2019 - 13:24

süße die Bilder sind abslolut toll geworden 😀 die Tegrolle sieht sehr edel aus 😀 ich mag solche rollen auch viel lieber als die klassische Teigrolle, die es sonst so gibt.

Antworten
Zimtblume 13. November 2019 - 19:57

Danke liebe Ina. Das ist mein erstes Nudelholz ohne Griffe. Und ich liebe es! LG, Angelina

Antworten

Hinterlasse mir ein Kommentar