Home SüssesKuchen Napfkuchen mit Rosinen 🥇 Schnelles Rezept

Napfkuchen mit Rosinen 🥇 Schnelles Rezept

von Zimtblume

Nach der Schlemmerei in den Feiertagen, habe ich jetzt Lust auf schnelle und einfache Kuchenrezepte. Aufwändige Deko, wie ich sie in der Weihnachtszeit liebe, möchte ich mir jetzt lieber sparen und die Zeit mit Familie und Freunden verbringen. Aber auf Kuchen verzichte ich deshalb natürlich nicht! Immer wenn es schnell gehen muss, krame ich meine Gugelhupf Form hervor. Heute zeige ich euch, wie ihr ganz schnell einen prächtigen Napfkuchen mit Rosinen zaubern könnt, ohne lange in der Küche zu stehen.

Rezept für Napfkuchen mit Rosinen
Einfacher Napfkuchen mit Rosinen

Napfkuchen mit Rosinen ist ein beliebter Klassiker

Klassisch werden Napfkuchen in einer hohen, runden Backform gebacken. Man kennt sie auch als Gugelhupf. Ich besitze einen großen Vorrat an Gugelhupf Formen und liebe es, wie sich allein durch die unterschiedlichen Kranzformen, die schönsten Kuchen zaubern lassen.

Diese Art von Kuchen strahlt für mich immer Gemütlichkeit aus. Sie steht für mich für Bodenständigkeit und Tradition. Für eine schnelle Küche ohne Schnickschnack. Dabei gibt es den Napfkuchen schon seit Jahrhunderten. Während Smoothie Bowls, und der Einhorn und Mermaid Trend nur kurz am Foodblogger-Himmel aufglimmen, bleibt der Gugelhupf immer en vogue.


Rezept für Napfkuchen mit Rosinen
Napfkuchen braucht keine aufwändige Deko

Rezept für Napfkuchen mit Rosinen
Ein guter Napfkuchen ist innen schön saftig

Ein Stück Kindheit auf dem Teller

Mein klassischer Napfkuchen besteht aus einem einfachen Rührteig. Dieser kann je nach Wunsch mit Zitronen- oder Orangenabrieb verfeinert werden. Was nicht fehlen darf, sind die Rosinen. Ich liebe die getrockneten Früchte sehr und kann gar nicht verstehen, dass manche Menschen sie nicht leiden können. Kindheitstrauma, sagen viele. Davon bin ich glücklicherweise verschont geblieben. Dafür bekomme ich noch heute eine Gänsehaut, wenn jemand von Kartoffelpuffern mit Apfelmus spricht. Brrr!

Übrigens: Besonders fein schmeckt der Kuchen, wenn die Rosinen in Rum eingelegt werden. Das Rezept findet ihr unten. Wer keine Rumrosinen mag, lasse diesen Schritt einfach weg.


Rezept für Napfkuchen mit Rosinen
Napfkuchen mit Rosinen ist ein beliebter Klassiker

So wird der Napfkuchen garantiert saftig!

Darin sind wir uns sicher alle einig: Staubiger Kuchen ist ein Graus. Dabei gibt es ganz einfache Tricks, wie ihr verhindern könnt, dass euer Kuchen trocken wird:

  • Haltet euch an die Rezeptangaben, der Teig muss leicht reißend vom Löffel fließen
  • Rührt das Mehl nur kurz unter, sonst wird der Kuchen speckig
  • Backt den Kuchen bei richtiger Temperatur und Dauer
  • Macht unbedingt die Stäbchenprobe!
  • Kuchen unter Abdeckhaube und einzelne Stücke in Alufolie eingewickelt lagern

Rezept für Napfkuchen mit Rosinen

Napfkuchen mit Rosinen

Nach der Schlemmerei in den Feiertagen, habe ich jetzt Lust auf schnelle und einfache Kuchenrezepte. Aufwändige Deko, wie ich sie in der Weihnachtszeit liebe, möchte ich mir jetzt lieber sparen und die Zeit mit Familie und Freunden verbringen. Aber auf Kuchen verzichte ich deshalb natürlich nicht! Immer wenn es schnell… Kuchen recipe German
Video Zimtblume
Video Zimtblume
Rezept drucken
Portionen: 6 Personen Vorbereitungszeit: Back-und Kochzeit:
Nährwertangaben 200 Kalorien 10 grams Fett
Bewertung 4.3/5
( 24 Bewertungen )

Zutaten

Für den Teig

  • 200 g sehr weiche Butter
  • 200 g Zucker
  • 4 Bio Eier, zimmerwarm
  • 250 g Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 2 TL Backpulver
  • 2 EL Milch, zimmerwarm
  • Abrieb einer Bio Zitrone oder Orange

Für die Rumrosinen

  • 150 g Rosinen
  • 3 EL Rum

Zubereitung

  1. Zuerst die Rumrosinen herstellen. (Wer keine Rumrosinen mag, lasse diesen Schritt einfach weg) Dazu die Rosinen mit dem Rum mischen und abgedeckt mindestens 1 Stunde besser aber über Nacht ziehen lassen
  2. Den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen und eine Gugelhupf Form gut einfetten
  3. Die weiche Butter mit dem Zucker schaumig rühren und nacheinander die Bio Eier und zum Schluss das Salz und den Zitrusabrieb dazugeben
  4. In einer separaten Schüssel Mehl und Backpulver mischen und zur Eiermasse dazugeben
  5. Die Rumrosinen in 1 EL Mehl wenden, damit sie nicht einsinken und unter die Teigmasse rühren
  6. Der Teig muss leicht reißend vom Löffel fließen. Ist er zu zäh, waren die Eier evtl. zu klein. Dann 1-2 EL Milch dazugeben
  7. Den Teig in die Form füllen und etwa 60 Minuten backen. Unbedingt Stäbchenprobe machen!
  8. Den Kuchen ganz auskühlen lassen und dann aus der Form stürzen und mit Puderzucker bestreut servieren

Hat es geschmeckt?

Bitte bewerte mein Rezept, wenn du es nachgebacken hast und hinterlasse mir einen Kommentar auf dem Blog! Markiere mich auf Instagram und Facebook, damit ich dein Foto sehen kann. Ich freue mich schon darauf!


Rezept für Napfkuchen mit Rosinen

Ich hoffe euch hat mein Beitrag gefallen. Bitte teilt meine Bilder auf Pinterest und in den Sozialen Medien.

Ich drücke euch ganz lieb,

Eure Zimtblume

♡ Das könnte Dir auch gefallen:

3 Kommentare

Amelie 22. Oktober 2019 - 20:19

Heute gebacken, war mein erster Gugelhupf 😊
So, so lecker! Danke dafür 💕

Antworten
Zimtblume 23. Oktober 2019 - 10:36

Das freut mich liebe Amelie. Die einfachen Rezepte sind halt immer noch die besten! LG, Angelina

Antworten
Heike Schulze 6. Oktober 2019 - 11:10

Ich habe den Rosinengugelhupf gebacken …Richtig richtig toll geworden 😀denn deine Arbeitschritte alleine schon sind wirklich super und einfach zu verstehen. ..Werde wohl öfters auf deiner Seite jetzt sein…Weiter so….Danke schön! Mfg.Heike Schulze

Antworten

Hinterlasse mir ein Kommentar