Home Kekse & Plätzchen Zitronenkekse

Zitronenkekse

Veröffentlicht am: Zuletzt bearbeitet am:

Es liegt wieder ein Hauch von Lavendel in der Luft! Denn heute wird nochmal das Säckchen mit dem Bio Lavendel aus Valensole herausgekramt. Zitronenkekse an sich sind schon ein kulinarisches Meisterwerk mit Lavendelblüten im Mürbeteig entsteht daraus ein herrlich duftendes Sommergebäck für jeden Anlass. Erfahre jetzt, wie Du Zitronenkekse mit Lavendel richtig zubereitest.

Rezept für Zitronenkekse mit Lavendelblüten

Zitronenkekse – mit Lavendel verfeinert

Der Herzensmann kommt in die Küche. Die Nase zuerst. „Mmmh“, sagt er, „hier riecht’s ja gut“. „Zitronenkekse“, sage ich. „Yeah“, sagt er und hofft vermutlich, dass ich den Glitzer, den er sonst immer auf den Keksen findet, heute in der Schublade lasse. Dann sieht er das Lavendelsäckchen auf der Arbeitsplatte liegen und sein Gesicht verfinstert sich. „Schon wieder was mit Lavendel?“, fragt er. „Ja“, sage ich streng. „Hm“, sagt er, weil er Lavendel nicht wirklich mag, „warum backst du eigentlich immer in Phasen?“ „Häh“, sage ich. Er versucht sich an mir vorbei in Richtung Kekse zu schieben. „Du backst immer in Phasen. Dann gibt es wochenlang nur Gerichte mit der gleichen Zutat“. „Tja“, antworte ich und überlege, ob das stimmt. „Könnte schon was dran sein.“ Aber Zitronenplätzchen mit Lavendel zu verfeinern ist definitiv eine gute Idee!

Zitronenkekse mit Mürbeteig

Seit ich in Valensole war und die riesigen, duftenden Lavendel-Felder mit eigenen Augen gesehen habe, gibt es eben Gerichte mit Lavendel. Das Lavendeleis hat den Anfang gemacht. Und jetzt sind eben Zitronenkekse mit extra buttrigem Mürbeteig an der Reihe. So bin ich halt. 

Zitronenkekse mit Lavendelblüten
Zitronenkekse mit Lavendelblüten

Zitronenkekse backen

Mit Mürbeteig lassen sich unwahrscheinlich leckere Kekse backen. Und man kann super mit Aromen spielen. Für den Sommer sind Kekse mit Zitrone und Lavendel perfekt! Wichtig ist, dass Du beim Lavendel nicht übertreibst. Sonst schmeckt das Gebäck schnell, als hättest Du eine Flasche Parfüm darüber ausgekippt.

Für eine Lavendelliebhaberin wie mich sind 2 TL getrocknete Lavendelblüten ideal. Wenn Du Dir nicht sicher bist, ob Du Lavendel gut findest, solltest Du lieber mit 1 TL einsteigen. Und wenn Du Lavendel nicht magst, lasse ihn ganz einfach weg. Die Zitronenkekse sind auch ohne ein Gedicht.

Zitronenkekse mit Lavendelblüten
Rezept für Zitronenkekse mit Lavendelblüten

Lavendelkekse richtig zubereiten

Um aus den Lavendelblüten ein bisschen mehr Geschmack rauszukitzeln, habe ich sie mit etwas Zucker im Mörser „angestupft“. Ja, richtig, nur angestupft und nicht zu Brei verarbeitet. Dann werden einfach alle Zutaten zusammen in eine Schüssel gegeben und mit den Händen zu einem Teig verarbeitet.

Und selbst wenn gerade nicht Hochsommer ist und gefühlte 40 Grad in der Küche herrschen – der Teig sollte unbedingt in den Kühlschrank! Ich lasse ihn mindestens 30 Minuten im Kühlschrank ruhen, rolle ihn dann aus und stelle die fertig ausgestochenen Kekse samt Backblech wieder in den Kühlschrank. So stelle ich sicher, dass die Kekse beim Backen nicht auseinanderlaufen.

Rezept für Zitronenkekse

Zitronenkekse mit Lavendelblüten

Zitronenkekse mit Lanvendelblüten

Rezept drucken
Portionen: 20 Vorbereitungszeit: Back-und Kochzeit:
Nährwertangaben 200 Kalorien 10 grams Fett
Bewertung 4.3/5
( 61 Bewertungen )

Zutaten

  • 140 g Mehl
  • 30 g Puderzucker 
  • 80 g kalte Butter
  • Abrieb von 2 Bio Zitronen
  • 2 TL Zitronensaft
  • 2 TL getrocknete Bio Lavendelblüten
  • 1 TL Zucker

Zubereitung

1. Die Lavendelblüten mit 1 TL Zucker kurz im Mörser etwas anstoßen,
2. Die Zitronen waschen, die Schale abreiben und 1/2 Zitrone auspressen
Tipp: Aus den restlichen Zitronen kannst Du Limonade machen 
3. Alle Zutaten in eine Schüssel geben und zu einem geschmeidigen Teig verkneten
4. Den Teig in Frischhaltefolie wickeln und mindestens 30 Minuten in den Kühlschrank stellen
5. Den Ofen auf 160 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen und zwei Backbleche mit Backpapier auslegen
6. Eine Arbeitsfläche bemehlen, den Teig ausrollen und mit Plätzchenausstechern Kekse ausstechen
7. Die Kekse auf die Backbleche legen und diese nochmal in den Kühlschrank stellen
Tipp: Meine Backbleche passen in den Kühlschrank. Bitte vorher testen und ansonsten die Kekse schnell backen bevor sie in der warmen Küche auseinanderlaufen
8. Die Kekse für ca. 25 Minuten backen. Sie sind fertig, wenn die Ränder schön goldgelb sind
9. Die Kekse gut auskühlen lassen und genießen!
 

Hat es geschmeckt?

Verlinke mich auf Instagram und Facebook mit @zimtblume, wenn du das Rezept nachgebacken hast und hinterlasse mir einen Kommentar auf dem Zimtblume-Blog! Ich freue mich schon darauf!

Zitronenkekse mit Lavendelblüten

Ich hoffe Du probierst meine Zitronenkekse mit Lavendel mal aus. Schreibe mir gerne ein liebes Kommentar unter diesen Beitrag, damit wir im Austausch bleiben können.

Liebe Grüße, Angelina

4 Kommentare

Lena 12. Juni 2022 - 13:26

Huhu, kann man auch auf geriebene Zitronenschale aus dem Supermarkt der gängigen Backfirmen zurückgreifen? LG, Lena

Antworten
Zimtblume 16. Juni 2022 - 10:17

Hallo liebe Lena, ja klar, das geht auch. Ich verwende lieber frische Bio Zitronen, weil das aromatischer ist. Aber Du kannst definitiv auch auf die Variante im Päckchen zurückgreifen. LG, Angelina

Antworten
J 5. Januar 2021 - 20:01

Hallo, Frage, und inwiefern verhält es sich wenn ich frische Lavendelblüten habe? Ersetzen möglich oder weniger gute Idee da der Geschmack zu anders sein könnte?
Lieben Dank wenn du mir weiter helfen könntest!
Lieben Gruß

Antworten
Zimtblume 10. Januar 2021 - 9:57

Hallo, ich würde auf jeden Fall getrocknete Blüten verwenden. Getrockneter Lavendel ist geschmacklich viel intensiver. Der Ölgehalt ist höher und das Aroma der Kekse ist besser. Mit frischen Blüten wirst Du das Lavendel-Aroma kaum herausschmecken. LG, Angelina

Antworten

Hinterlasse mir ein Kommentar