Home Hefeteig backen Puddingschnecken

Puddingschnecken

Veröffentlicht am: Zuletzt bearbeitet am:

Diese Puddingschnecken schmecken wie vom Bäcker und sind ganz einfach selbst gemacht. Mit meinem einfachen Grundrezept für Hefeteig mit frischer Hefe gelingt Dein Teig garantiert. Die Puddingschnecken mit Rosinen sind besonders saftig und lecker. Erfahre in der Schritt-für-Schritt-Anleitung, wie Du sie zubereitest.

Puddingschnecken Rezept

Puddingschnecken: Extra fluffig und saftig

Dass ich Hefeteig liebe, ist ein offenes Geheimnis. Keinen Teig backe ich häufiger. Oder lieber. Entsprechend viele Hefeteig Rezepte findest Du bei mir auf dem Blog. Die Puddingschnecken mit Hefeteig haben bisher gefehlt. Dabei mag ich die besonders gerne!

Die Hefeschnecken sind durch die frische Hefe richtig schön weich und fluffig. Durch den Pudding aber trotzdem saftig. Und auch wenn sich bei Rosinen die Geister scheiden – für mich gehören sie unbedingt dazu!

Puddingschnecken mit Rosinen

Puddingschnecken wie vom Bäcker: So geht’s

Keine Puddingschnecken ohne mein Grundrezept für frische Hefe. Ein guter Teig braucht Zeit, die Du bitte unbedingt einplanen solltest. Ich halte nicht so viel davon, mehr Hefe zu wenden oder die Gehzeit künstlich im Backofen zu verlängern. Du wirst den Unterschied schmecken, wenn Du Dich an die im Rezept angegebene Ruhezeit hältst.

Ich arbeite bei frischer Hefe stets mit einem Vorteig. Dadurch wird der Teig noch bekömmlicher, aromatischer und bleibt länger frisch. Außerdem kannst Du mit einem Vorteig sicher sein, dass Deine Hefe noch genug Triebkraft hat. Wäre doch Schade, wenn Du nach stundenlangem Teig zubereiten feststellst, dass Dein Teig für die Puddingschnecken nicht aufgeht, oder?

Leckere Puddingschnecken mit Rosinen

Lege am besten gleich zu Beginn Deine Rosinen ein. Du kannst dafür entweder Rum oder Apfelsaft verwenden. Das Einlegen ist wichtig! Ansonsten sind die Rosinen zu trocken und verbrennen schneller im Ofen. Koche als nächstes Deinen Vanillepudding. Dieser sollte ganz auskühlen. Heißer Pudding macht Deinen Hefeteig zu weich, sodass Du Deine Puddingschnecken nur schwer rollen kannst.

Anschließend kannst Du Dich Deinem Hefeteig widmen. Halte Dich bitte genau ans Rezept, tausche keine Zutaten aus und achte insbesondere darauf, die Milch, in der Du die frische Hefe auflöst, nicht zu warm zu machen.

Hat der Teig nach einer Stunde sein Volumen verdoppelt, hast Du alles richtig gemacht. Rolle den Teig aus. Achte darauf, ihn nicht zu dünn auszurollen, sonst lassen sich die Hefeschnecken mit dem Pudding schwer auf das Blech setzen.

Tipp für perfekte Hefeteigschnecken

Für Puddingschnecken wie vom Bäcker habe ich einen einfachen Trick: Erhitze etwas Aprikosenmarmelade und streiche sie noch warm auf Deine Schnecken. Dadurch verschließt Du die Poren und erhältst eine ebenmäßige, glatte Fläche. Großer Pluspunkt: Dein Gebäck wird dadurch länger haltbar.

Rezept für Puddingschnecken

Das beste Puddingschnecken Rezept

Wenn Du Puddingschnecken magst, solltest Du dieses Rezept unbedingt ausprobieren. Denn die Hefeschnecken sind:

  • saftig
  • weich
  • fluffig
Puddingschnecken

Puddingschnecken

Rezept drucken
Portionen: 12 Vorbereitungszeit: Back-und Kochzeit:
Nährwertangaben 200 Kalorien 10 grams Fett
Bewertung 3.8/5
( 4 Bewertungen )

Zutaten

Für den Hefeteig:

  • 30 g frische Hefe
  • 80 g Zucker
  • 500 g Mehl
  • 250 g lauwarme Milch
  • 60 g sehr weiche Butter
  • 1 Ei
  • 1 Prise Salz

Für die Füllung

  • 2 Pk. Vanillepudding
  • 700 ml Milch
  • Rum oder Apfelsaft
  • 100 g Rosinen

Zubereitung

  1. Für die Füllung die Rosinen in Rum (optional Apfelsaft) einlegen
  2. Den Vanillepudding nach Packungsanleitung aber für 2 Päckchen nur mit 700 ml Milch zubereiten
  3. Pudding in eine flache Schüssel geben und mit Frischhaltefolie abdecken, damit sich keine Haut bildet. Ganz auskühlen lassen
  4. Für den Vorteig das Mehl in eine große Rührschüssel sieben und in der Mitte eine Mulde formen
  5. Hefe in lauwarmer Milch mit 1 EL Zucker auflösen
  6. Hefemischung in die Mulde geben und mit etwas Mehl vom Rand bestreuen
  7. Mischung abgedeckt an einem warmen Ort ohne Zugluft für 15 Minuten gehen lassen
  8. Übrige Zutaten zum Teig geben Tipp: Butter ganz zum Schluss zum Teig geben
  9. Teig 10 Minuten kneten und anschließend zu einer Kugel formen 
  10. In eine große Schüssel geben und abgedeckt etwa 60 Minuten gehen lassen
  11. Backofen auf 180° C Ober-/Unterhitze vorheizen und 2-3 Backbleche mit Backpapier auslegen
  12. Arbeitsfläche bemehlen und den Teig gut durchkneten
  13. Hefeteig zu einem Rechteck mit ca. 60 x 40 cm ausrollen Tipp: Je größer das Rechteck desto größer die Puddingschnecken
  14. Rosinen in den Pudding geben und druchrühren
  15. Pudding auf den Teig streichen, ringsherum 1 cm frei lassen
  16. Teig von der kurzen Seite aufrollen und in ca. 3 cm dicke Scheiben schneiden
  17. Schnecken mit viel Abstand auf dem Blech verteilen und für circa 20 Minuten im Ofen backen
  18. Puddingschnecken noch heiß mit etwas flüssiger Aprikosenmarmelade bestreichen. Alternativ abkühlen lassen und mit Puderzucker oder Puderzuckerglasur verzieren
Hefeschnecken mit Pudding

Hinterlasse mir ein Kommentar