Home Hefeteig backen Bubble Bread

Bubble Bread

Veröffentlicht am: Zuletzt bearbeitet am:

Dieses Bubble Bread besteht aus vielen kleinen fluffigen Brötchen. Das Partybrot ist super schnell gemacht und schmeckt mit Kräuterbutter und Käse besonders lecker. Erfahre jetzt wie Du das herzhafte Hefeteiggebäck zubereitest.

Bubble Bread Rezept aus Hefeteig

Was ist Bubble Bread?

Wenn Du Zupfbrot magst, wirst Du Bubble Bread lieben. Der Name ist übrigens Programm, denn das Partygebäck besteht aus vielen kleinen Kugeln aus Hefeteig. Sie werden so aneinander gereiht, dass sie beim Backen aneinander kleben. Danach kannst Du Dir einfach ein Brötchen abzupfen. Das perfekte Fingerfood also!

Bubble Bread aus herzhaftem Hefeteig

Das Zupfbrot aus Miniaturbrötchen kannst Du sowohl süß als auch herzhaft zubereiten. Ich habe dafür mein Grundrezept für herzhaften Hefeteig verwendet. Statt Butter verwende ich Olivenöl. Es kommt etwas weniger Zucker in den Teig und dafür eine großzügige Prise Salz.

Damit das Bubble Bread beim Zupfen richtig schön Fäden zieht, ist es mit Käse gefüllt. Wenn Du magst kannst Du zusätzlich noch etwas Käse in die Zwischenräume geben. Neben meinem einfachen Rezept gibt es auch ziemlich ausgefallene Varianten. Zum Beispiel Pizza Bubble Bread. Lasse hier Deiner Kreativität freien Lauf uns wandle mein Grundrezept nach Deinem Geschmack ab.

Bubble Bread mit Hefeteig
Herzhaftes Bubble Bread

Bubble Bread zubereiten: So geht’s

Wiege alle Zutaten ab, bevor Du mit dem Hefeteig beginnst. Mit einem Vorteig wird der Hefeteig besonders aromatisch. Ein toller Nebeneffekt ist, dass Du ganz sicher bist, dass Deine frische Hefe wirklich genug Triebkraft hat. Dadurch minimierst Du die Fehler bei der Hefeteigherstellung automatisch.

Gib die übrigen Zutaten zum Vorteig und knete den Teig mehrere Minuten durch. Dadurch wird der Weizen aneinandergerieten und entwickelt genügend Gluten, sodass ein schönes Teiggerüst entsteht, das Deinem Hefeteig später Stabilität und Elastizität gibt. Anschließend darf der Teig eine Stunde abgedeckt ruhen. Bitte gib den Hefeteig nicht in den Backofen, um diesen Arbeitsschritt zu beschleunigen. Der Teig wird viel bekömmlicher, wenn Du die Ruhezeit einhältst.

Backen ist aus Teig geformte Liebe.

Knete den Teig nach dem Gehen lassen nochmal gut durch und forme 24 gleich große Kugeln. Drücke die Kugeln mit den Fingern flach, sodass Du geriebenen Käse in die Mitte geben kannst. Drücke die Teigenden anschließend wieder zusammen und rolle den Teig erneut zu einer Kugel. Tipp: Decke die Kugeln ab, die Du noch nicht verarbeitet hast, damit Dein Teig nicht austrocknet.

Lege die Kugeln von innen nach außen auf ein Backblech. Du kannst die Brötchen sowohl im Kreis als auch länglich anordnen. Lasse etwas Abstand zwischen den Brötchen. Aber nicht zu viel, sonst kleben sie nicht aneinander und der Bubble Bread Effekt geht flöten. Bestreiche die Brötchen vor dem Backen mit flüssiger Kräuterbutter und backe sie circa 20 Minuten im Ofen.

Wenn Du Dir bei der Zubereitung unsicher bist, schaue Dir das Video für mein Bärlauch Zupfbrot an. Es wird auf die gleiche Weise hergestellt. Nur wird der Teig am Ende eben gefaltet und nicht in kleine Kugeln geformt.

Partybrot aus Hefeteig

Bubble Bread Rezept

Probiere dieses leckere Hefeteig Rezept unbedingt mal aus. Denn das Brot ist:

  • fluffig
  • knusprig
  • würzig
Bubble Bread mit Hefeteig

Bubble Bread

Rezept drucken
Portionen: 1 Vorbereitungszeit: Back-und Kochzeit:
Nährwertangaben 200 Kalorien 10 grams Fett
Bewertung 5.0/5
( 2 Bewertungen )

Zutaten

  • 250 ml Wasser
  • 20g frische Hefe
  • 1 EL Zucker
  • 500g Mehl
  • 1 TL Salz
  • 60 ml Olivenöl
  • 100 g Kräuterbutter
  • 100 g Emmentaler, gerieben

Zubereitung

  1. Hefe mit 1 EL Zucker in lauwarmem Wasser auflösen
  2. Das Mehl in eine große Schüssel geben und in die Mitte eine Mulde formen
  3. Die Hefemischung in die Mulde gießen und Mehl vom Rand auf die Flüssigkeit streuen
  4. Abgedeckt 20 Minuten gehen lassen
  5. Salz und Olivenöl zum Teig geben und den Teig 10 Minuten mit den Knethaken durchkneten
  6. Den Teig zu einer Kugel formen. Ganz wenig Olivenöl auf dem Teig verreiben, damit er nicht austrocknet
  7. Abgedeckt 60 Minuten gehen lassen
  8. In der Zwischenzeit den Ofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen
  9. Den Käse fein reiben
  10. Den Teig in 24 Teile teilen und zu gleich großen Kugeln rollen
  11. Den Teig mit den Fingern plätten, etwas Käse in die Mitte geben und die Enden wieder zusammendrücken und erneut zu Kugeln rollen
  12. Die Kugeln von der Mitte her kreisförmig auf einem Backblech anordnen. Zwischen den Kugeln etwas Platz lassen
  13. Vor dem Backen mit geschmolzener Kräuterbutter bestreichen
  14. Das Bubble Bread für 20 Minuten goldgelb backen
Hefeteig mit Kräuterbutter

Leckere Hefeteig Rezepte

Hat Dir mein Beitrag gefallen?

Ich hoffe ich konnte Dich mit meinem Rezept inspirieren und wünsche Dir viel Freude beim Ausprobieren. Bitte unterstütze mich mit einem lieben Kommentar, bevor Du diese Seite verlässt.

Ganz lieben Dank,

Angelina

Hinterlasse mir ein Kommentar