Home Hefeteig backen Apfelschnecken mit Zimt

Apfelschnecken mit Zimt

Veröffentlicht am: Zuletzt bearbeitet am:

Diese süßen Apfelschnecken gehen ganz einfach. Gefüllt mit Äpfeln werden die Hefeschnecken ganz einfach aufgerollt und in Scheiben geschnitten. Ob für die Kaffeetafel am Sonntag, die Kolleg*innen im Büro, einen Geburtstag oder einfach nur so – die Hefeschnecken mit Äpfeln gelingen garantiert und sind immer eine gute Wahl. Erfahre jetzt, wie Du die Apfel-Zimtschnecken ganz einfach zu Hause backst.

Apfelschnecken: Einfaches Rezept mit Zimt

Apfelschnecken: Extra saftig und lecker

Heute verarbeite ich gleich drei meiner absoluten Lieblingsprodukte: Hefeteig, Zimt und Äpfel. Es gibt nämlich Apfelschnecken! Und zwar in einer Variante ohne Rosinen. Obwohl ich die persönlich sehr gerne mag. Die Welt teilt sich aber in Rosinen Liebhaber*innen und Rosinen Hasser*innen. Und als Mitbringsel für’s Büro ist die Variante ohne definitiv die sicherere Wahl.

Apfel-Zimtschnecken sind, wenn man so will, die Weiterentwicklung der klassischen Zimtschnecke. Die Füllung mit Äpfeln ist besonders herbstlich und macht aus Deinen Hefeschnecken einen unvergleichlich saftigen Gaumenschmaus.

Apfel Zimtschnecken backen

Apfelschnecken backen: So geht’s

First things first: Hefeteig ist nie ein Blitzrezept. Das gilt auch für diese Apfelschnecken. Wenn sie perfekt werden sollen, solltest Du für die Zubereitung ausreichend Zeit einplanen. Hier die Gehzeiten in der Übersicht:

  • Vorteig: 20 Minuten
  • Hefeteig: 60 Minuten
  • Apfelschnecken: 15 Minuten

Wenn Du Dich damit mal angefreundet hast – ich finde das übrigens null schlimm, schließlich kann ich in der Zwischenzeit anderen Beschäftigungen nachgehen – kann es los gehen. Ich bereite den Teig nach meinen bewährten Grundrezept für Hefeteig mit frischer Hefe zu. Theoretisch funktioniert das Rezept auch mit Trockenhefe, aber nichts kommt an den Geschmack von frischer Hefe ran.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Füllung für Apfel-Zimtschnecken zubereiten

Wenn Dein Hefeteig fertig ist, ist alles andere eigentlich ein Klacks. Die Füllung ist in wenigen Minuten hergestellt. Es gibt unterschiedliche Möglichkeiten, die Apfelschnecken zu füllen. In vielen Rezepten kommen die Äpfel roh auf den Teig. Ich ziehe die Variante in der Pfanne vor.

Dafür gebe ich die Apfelstücke in die flüssige Butter und schwitze die Äpfel an. Anschließend lasse ich sie mit Zucker und Salz etwa 10 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln. Ganz zum Schluss kommen zwei Teelöffel Zimt zur Masse. Die Apfelfüllung sollte zäh vom Löffel fließen und nicht mehr flüssig sein. Bevor Du sie auf den Hefeteig streichst, muss sie abkühlen.

Häufige Fragen zum Rezept

Welche Äpfel für Apfelschnecken?

Eine säuerliche Apfelsorte, die beim Backen nicht zerfällt, eignet sich am besten. Verwende zum Beispiel Boskop, Braeburn, Elstar oder Jonagold.

Kann man Apfelschnecken einfrieren?

Ja, Du kannst Apfelschnecken problemlos einfrieren. Gib die Schnecken einfach in einen luftdichten Behälter und taue sie bei Bedarf auf. Vorsicht: Mit Frosting solltest Du sie nicht in der Mikrowelle auftauen.

Wie lange halten sich Apfelschnecken?

Die Apfelschnecken halten sich etwa 2 Tage.

Apfel Hefeschnecken mit Zimt

Rezept für Apfelschnecken

Bei diesen Apfelschnecken mit Zimt gerate ich regelmäßig ins Schwärmen. Probiere das Rezept unbedingt mal aus, denn die Hefeschnecken sind:

  • saftig
  • fruchtig
  • fluffig
Apfelschnecken: Rezept mit Zimt

Apfelschnecken

Rezept drucken
Portionen: 1 Vorbereitungszeit: Back-und Kochzeit:
Nährwertangaben 200 Kalorien 10 grams Fett
Bewertung 5.0/5
( 4 Bewertungen )

Zutaten

Für den Teig:

  • 30 g frische Hefe
  • 80 g Zucker
  • 500 g Mehl, Type 405
  • 250 ml Milch, lauwarm
  • 60 g zerlassene Butter
  • 1 Ei, Größe M
  • 1 Prise Salz

Für die Füllung:

  • 4 Äpfel (Geschält 600 g)
  • 40 g brauner Zucker
  • 80 g Butter
  • 1 Prise Salz
  • 2 TL Zimt

Für das Frosting:

  • 45 g Puderzucker
  • 25 g weiche Butter
  • 80 g Frischkäse, zimmerwarm

Zubereitung

  1. Für den Vorteig das Mehl in eine große Rührschüssel sieben und in der Mitte eine Mulde formen
  2. Die Hefe in lauwarmer Milch mit 3 EL Zucker auflösen
  3. Die Hefemischung in die Mulde geben und mit etwas Mehl vom Rand bestreuen
  4. Die Mischung abgedeckt für 20 Minuten gehen lassen
  5. Für den Hefeteig die übrigen Zutaten zum Vorteig geben. Die Butter kommt ganz zum Schluss zum Teig, wenn die anderen Zutaten kurz vermengt wurden
  6. Den Teig 10 Minuten kneten und den Teig von Hand zu einer Kugel formen
  7. Kugel in eine Schüssel geben, mit etwas Mehl bestreuen und abgedeckt 60 Minuten gehen lassen
  8. Den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen und eine Tarteform mit 27-28 cm Durchmesser einfetten
  9. Für die Füllung die Äpfel schälen, vierteln, das Kerngehäuse entfernen und in kleine Stücke schneiden
  10. Die Butter in eine Pfanne geben und die Apfel anschwitzen, Salz und Zucker dazugeben und die Masse weichkochen. Gegen Ende den Zimt dazugeben
  11. Die Masse abkühlen lassen
  12. Den Hefeteig kräftig durchkneten und auf einer bemehlten Arbeitsfläche 30 x 40 cm breit ausrollen
  13. Die Apfelfüllung auf den Teig streichen und den Teig von der langen Seite aufrollen
  14. Die Rolle in etwa 10 Stücke schneiden und in die Tarteform setzen. Tipp: Gib nicht zu viele Schnecken in die Tarteform, die Schnecken gehen noch sehr stark auf. Setze übriggebliebene Hefeschnecken lieber auf ein separates Backblech oder in eine weiter Form
  15. Apfelschnecken abgedeckt nochmal 10 Minuten gehen lassen
  16. Das Gebäck ca. 30 Minuten goldbraun backen
  17. Für das Frosting die sehr weiche Butter mit dem Puderzucker vermengen und den zimmerwarmen Frischkäse unterrühren
  18. Das Frosting auf das lauwarme Gebäck streichen
Rezept für Apfelschnecken

4 Leckere Hefeschnecken Rezepte zum Ausprobieren

Das Tolle bei Hefeschnecken ist, dass es jede Menge Variationsmöglichkeiten gibt. Ändere die Füllung und Du hast ein köstliches neues Hefeteig Rezept. Hier sind meine 4 Favoriten:

Unterstütze mich mit einem lieben Kommentar

Dieser Blog lebt vom Austausch mit meinen Leser*innen. Wenn Dir meine Beiträge gefallen, freue ich mich deshalb riesig, wenn Du mir ein Kommentar unter diesem Artikel hinterlässt.

Ganz lieben Dank,

Deine Angelina

Hinterlasse mir ein Kommentar