Home Hefeteig backen Kürbisschnecken: Das beste Rezept mit frischer Hefe

Kürbisschnecken: Das beste Rezept mit frischer Hefe

Veröffentlicht am: Zuletzt bearbeitet am:

Diese Kürbisschnecken sind so saftig und das perfekte Rezept für den Herbst. Die Hefeschnecken werden mit frischer Hefe zubereiten und sind besonders fluffig und lange haltbar. Erfahre jetzt, wie Du den Hefeteig richtig zubereitest und Zimtschnecken mit Kürbis ganz einfach backst.

Einfaches Kürbisschnecken Rezept

Kürbisschnecken mit frischer Hefe

Rezepte mit Hefeteig zu backen ist und bleibt meine größte Leidenschaft. Es ist herrlich sinnlich, mit diesem Teig zu arbeiten. Ihn geschmeidig zu kneten. Und sich immer neue Rezeptkreationen auszudenken. Ein Hefeteig Rezept mit Kürbis stand schon lange auf meiner Liste. Und meine Kürbisschnecken mit frischer Hefe sind wirklich unglaublich saftig geworden. Ich freue mich, dass ich das Rezept endlich mit Dir teilen kann!

Hefeschnecken mit Kürbis

Backen mit Kürbis: Das sind die Vorteile

Kürbis ist ein vielseitiges Gemüse. Es eignet sich hervorragend, um damit zu backen. Sowohl süß, als auch herzhaft. Gründe, das Herbstgemüse beim Backen einzusetzen, gibt es genug.

3 Gründe mit Kürbis zu backen

  • tolle Farbe
  • sensationeller Geschmack
  • Gebäck bleibt lange frisch

Hefeteig mit Kürbis bleibt besonders lange frisch, weil das eingearbeitete Püree viel Feuchtigkeit enthält. Der süß-milde Geschmack des Kürbis – ich verwende besonders gerne Hokkaido – schmeckt besonders gut in Verbindung mit dem sogenannten Pumpkin Spice Gewürz, das aus Muskatnuss, Gewürznelken, Zimt, Piment, Kardamom und Ingwer besteht.

Rezept für Kürbisschnecken

Zimtschnecken mit Kürbis backen: So geht’s

Wenn Du schon häufiger Hefeteig gebacken hast, kannst Du jetzt einfach weiter zum Rezept scrollen. Sollte das Backen mit frischer Hefe für Dich Neuland sein, könnte dieser Absatz für Dich durchaus relevant sein. Diese Kürbisschnecken sind nämlich kein Blitzrezept.

Ein guter Hefeteig braucht einfach Zeit. Und alles was den Vorgang beschleunigt (Teig in den Ofen stellen, zu viel Hefe verwenden etc.), tut dem Geschmack definitiv Abbruch. Wenn ich solche Tipps lese, ärgere ich mich immer, weil sie ein völlig falsches Bild vom Backen mit Hefe vermitteln. Lese hier, wie Du die häufigsten Fehler bei Hefeteig vermeidest.

Zeit ist die Zutat, die einen guten von einem sehr guten Hefeteig unterscheidet.

Angelina von Zimtblume

Ich verwende mein Grundrezept für Hefeteig mit frischer Hefe und füge fertiges Kürbispüree hinzu. Wenn Du Dir noch mehr Arbeit machen möchtest, kannst Du Dein Kürbispüree natürlich auch selbst machen. Fertiges Püree findest Du in jedem gut sortierten Supermarkt oder im Onlinehandel.

In meinem Video zeige ich Dir, wie Du den Vorteig richtig ansetzt. Ich arbeite immer mit frischer Hefe. Und mache immer einen Vorteig. Dadurch ist der Hefeteig später viel bekömmlicher, aromatischer und außerdem länger haltbar.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Kürbisschnecken mit Kürbispüree

Mein bewährtes Hefeteig Grundrezept habe ich für die Kürbisschnecken leicht abgewandelt und nachdem der Vorteig fertig ist für die Weiterverarbeitung 150 Gramm Kürbispüree hinzugefügt. Weil der Teig sonst zu klebrig wird, benötigst Du außerdem etwa drei bis vier Esslöffel Mehl.

Gib diese bitte erst hinzu, wenn Du den Teig circa zehn Minuten geknetet hast. Du wirst staunen, wie viel Flüssigkeit 500 Gramm Mehl binden und feststellen, dass Du gar nicht so viel Mehl benötigst, wie Du am Anfang gedacht hast.

Wenn Dir das Leben Kürbis gibt, mach Kürbisschnecken draus!

Angelina von Zimtblume

Gönne Deinem Teig eine Stunde Ruhezeit. Je weniger Hefe Du verwendest, desto länger die Ruhezeit. Anschließend muss der Hefeteig richtig kräftig durchgeknetet werden. Auch dieser Schritt fehlt in vielen Rezepten. Durch das Kneten, schlägt Du die Luft aus dem Teig, und Dein Gebäck geht später schön gleichmäßig auf.

Rolle den Kürbisteig auf einer bemehlten Arbeitsfläche aus – nicht zu dünn, 30 x 40 cm sind ausreichend. Danach kannst Du den Teig von der langen Seite aufrollen und in etwa 10 gleich große Stücke schneiden. Mit einem Bindfaden bleiben die Kürbisschnecken besonders schön in Form. Ich gestehe, dass ich ganz ein scharfes Messer und wenig Druck zum Schneiden nehme. Geht auch.

Tarteformen für Kürbisschnecken

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von ws-eu.amazon-adsystem.com zu laden.

Inhalt laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von ws-eu.amazon-adsystem.com zu laden.

Inhalt laden

Füllung für die Kürbisschnecken

Die Füllung ist in wenigen Minuten zubereitet. Vorausgesetzt Deine Butter ist weich. Sie sollte richtig, richtig weich sein. Echt jetzt. Nimm sie also rechtzeitig aus dem Kühlschrank. Am besten am Vortag.

Der Versuch, die Butter in der Mikrowelle weich zu machen, misslingt. Unter Garantie. Die Butter wird flüssig, lässt sich nicht mehr aufschlagen und schwimmt auf dem Hefeteig herum. Suboptimale Bedingungen für die perfekten Kürbisschnecken.

Das beste Frischkäsefrosting

Das beste an Hefeschnecken aller Art ist das Frosting. Zumindest für mich. Der leicht salzige Frischkäse im Frosting ist das Tüpfelchen auf dem „i“. Alles was Du brauchst sind 3 Zutaten:

  • Butter
  • Puderzucker
  • Frischkäse

Damit das Frosting nicht zu flüssig wird – auf dem lauwarmen Gebäck wird es ohnehin schmelzen – verrühre zunächst die sehr weiche Butter mit dem Puderzucker. Erst zum Schluss wird der Frischkäse ganz kurz untergerührt. Fertig ist das beste Frischkäsefrosting aller Zeiten.

Saftige Zimtschnecken mit Kürbis

Rezept für Kürbisschnecken

Wenn Du Hefeteig liebst und die Herbstzeit so richtig genießen möchtest, solltest Du unbedingt mal diese köstlichen Zimtschnecken mit Kürbis probieren. Die Kürbisschnecken sind:

  • fluffig
  • saftig
  • lecker
Kürbisschnecken mit Frischkäse Frosting

Rezept für Kürbisschnecken

Rezept drucken
Portionen: 1 Vorbereitungszeit: Back-und Kochzeit:
Nährwertangaben 200 Kalorien 10 grams Fett
Bewertung 5.0/5
( 3 Bewertungen )

Zutaten

Für den Teig:

  • 30 g frische Hefe
  • 80 g Zucker
  • 500 g Mehl, Type 405 + 3-4 EL Mehl
  • 250 ml Milch, lauwarm
  • 150 g Kürbispüree
  • 60 g zerlassene Butter
  • 1 Ei, Größe M
  • 1 Prise Salz

Für die Füllung:

  • 200 g weiche Butter
  • 100 g braunen Zucker
  • 2 TL Zimt

Für das Frosting:

  • 45 g Puderzucker
  • 25 g weiche Butter
  • 80 g Frischkäse, zimmerwarm

Zubereitung

  1. Für den Vorteig das Mehl in eine große Rührschüssel sieben und in der Mitte eine Mulde formen
  2. Die Hefe in lauwarmer Milch mit 3 EL Zucker auflösen
  3. Die Hefemischung in die Mulde geben und mit etwas Mehl vom Rand bestreuen
  4. Die Mischung abgedeckt für 20 Minuten gehen lassen
  5. Für den Hefeteig die übrigen Zutaten zum Vorteig geben. Die Butter kommt ganz zum Schluss zum Teig, wenn die anderen Zutaten kurz vermengt wurden
  6. Den Teig 10 Minuten kneten. Gegen Ende des Vorgangs 3-4 EL Mehl hinzufügen. Der Teig ist klebriger als normaler Hefeteig, Du solltest aber eine Kugel formen können
  7. Den Teig von Hand zu einer Kugel formen
  8. Kugel in eine Schüssel geben, mit etwas Mehl bestreuen und abgedeckt 60 Minuten gehen lassen
  9. Den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen und eine Tarteform mit 27-28 cm Durchmesser einfetten
  10. Für die Füllung die sehr weiche Butter mit Zucker und Zimt verrühren
  11. Den Teig kräftig durchkneten und auf einer bemehlten Arbeitsfläche 30 x 40 cm breit ausrollen
  12. Die Zimtbutter auf den Teig streichen und den Teig von der langen Seite aufrollen
  13. Die Kürbisrolle in 10 Stücke schneiden und in die Tarteform setzen und abgedeckt nochmal 10 Minuten gehen lassen
  14. Das Gebäck ca. 30 Minuten goldbraun backen
  15. Für das Frosting die sehr weiche Butter mit dem Puderzucker vermengen und den zimmerwarmen Frischkäse unterrühren
  16. Das Frosting auf das lauwarme Gebäck streichen 
  17.  
Kürbisschnecken mit Frischkäse

Weitere Hefeschnecken Rezepte

Damit es nicht langweilig wird, muss es ja nicht bei einem Hefeschnecken Rezept bleiben, oder? Du kannst herrlich kreativ werden und immer neue Füllungen ausprobieren. Versuche doch mal meine Blaubeerschnecken oder teste das Rezept für klassische Zimtschnecken.

Hinterlasse mir ein Kommentar