Home Hauptspeise Ratatouille

Ratatouille

Veröffentlicht am: Zuletzt bearbeitet am:

Ratatouille wie im Film kochen? Easy! Das einfache Schmorgericht aus dem Ofen ist ein Genuss. Und absolut anfängertauglich in der Zubereitung. Wie Du es wie Remy zubereitest und welche Beilagen dazu passen, erfährst Du in diesem Blogbeitrag.

Ratatouille Rezept mit Gemüse

Ratatouille Rezept

Spätestens seit dem Film erlebt der französische Klassiker ein echtes Comeback. Die niedliche Ratte Remy macht es vor und pimpt den geschmorter Gemüseeintopf kräftig auf. Aber was ist Ratatouille? Das herzhafte Gericht aus der Französischen Küche besteht aus Gemüse, das grob gewürfelt und anschließend geschmort wird. Du kannst es sowohl als Vorspeise als auch als Beilage zum Hauptgang servieren.

Ratatouille Gemüse

Das Gemüse-Schmorgericht ist sogar vegan. Welche Zutaten Du verwendest, bleibt Dir überlassen. Im Herbst gibt es zum Beispiel köstliche Varianten mit Kürbis oder Kartoffeln.

Traditionell sind das die wichtigsten Ratatouille Zutaten:

  • Paprika
  • Zwiebeln
  • Tomaten
  • Zucchini
  • Auberginen

Je nach Geschmack kommen ein Schuss Rotwein und jede Menge Kräuter hinzu. Der provenzalische Eintopf wird ständig von leidenschaftlichen Hobbyköchen weiterentwickelt. Das Original Rezept gibt es vermutlich gar nicht. Inzwischen gibt es auch leckere überbackene Versionen. Dann natürlich nicht mehr vegan, sondern nur noch vegetarisch. :-)

Ratatouille Rezept einfach

Einfaches Schmorgericht

Das vegetarische Rezept ist vor allem eines: einfach! Du brauchst kein besonderes Equipment. Eine Pfanne und eine Auflaufform sind völlig ausreichend. Die schöne Optik entsteht dadurch, dass Du das Gemüse gleichmäßig dünn schneidest und fächerförmig stapelst.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wenn Du eine gelbe Zucchini findest, nimm sie unbedingt mit. Sie macht Deine Speise noch farbenfroher. Ich bereite mein Rezept ganz ohne Knoblauch zu. Eigentlich ist diese Zutat ein fester Bestandteil des französischen Gerichts. Aber ich vertrage ihn leider nicht. Du findest im Rezept natürlich trotzdem die richtige Menge Knofi.

Wichtig ist, dass Du genug Zeit für die Vorbereitung und Zubereitung mitbringst. Denn Remys Ratatouille will Weile haben. Das schmoren der Paprika für die Piperade, das Schnippeln des Gemüses und der Eintop selbst nehmen zusammengerechnet mehrere Stunden in Anspruch. Aber es lohnt sich. Und wie!

Das beste Ratatouille Rezept
Ratatouille im Backofen

Ratatouille

Rezept drucken
Portionen: 4 Vorbereitungszeit: Back-und Kochzeit:
Nährwertangaben 200 Kalorien 10 grams Fett
Bewertung 5.0/5
( 3 Bewertungen )

Zutaten

Für die Sauce

  • 1-2 rote Paprika
  • 1 Dose Totmatenstückchen
  • 1 Zwiebel
  • ggf. 1 Knoblauchzehe
  • Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer
  • Thymian
  • Rosmarin

Für das Gemüse

  • 1 Aubergine
  • 1 Zucchini
  • 4-5 Tomaten

Für die Vinaigrette

  • 1 EL Olivenöl
  • 1 EL Balsamico
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung

  1. Für die Soße die Paprika bei 250 Grad im Ofen backen, bis sie Blasen wirft. Die Oberfläche darf ruhig schwarz werden, so lässt sich die Haut später besser abziehen.
  2. Paprika etwas abkühlen lassen und anschließend häuten und grob würfeln
  3. Zwiebeln und Knoblauch fein hacken und in einem Topf mit Ölivenöl anschwitzen. 1 TL Zucker dazugeben
  4. Die Paprika mit den Dosentomaten hinzufügen und etwa 10 Minuten köcheln lassen. Die Sauce mit Salz, Pfeffer und Thymian und Rosmarin abschmecken
  5. Den Ofen auf 160 Grad Ober-/ Unterhitze vorheizen
  6. In der Zwischenzeit das Gemüse in 2 cm dicke Scheiben schneiden
  7. Die Sauce in der Auflaufform verteilen und das Gemüse aufrecht stapeln. Das Gemüse abwechseln, damit die schöne bunte Optik entsteht
  8. Gemüse mit Alufolie abgedeckt ca. 1,5 Stunden schmoren lassen
  9. Alufolie entfernen und etwas Olivenöl über das Gemüse geben
  10. Den Ofen auf 180 hochstellen und das Gemüse nochmal 30 Minuten backen lassen
  11. Für die Vinaigrette eine Emulsion herstellen, das Gemüse auf einen Teller geben und die Vinaigrette ringsherum verteilen
 

Hat es geschmeckt?

Bitte verteile ein paar Sternchen für mein leckeres Rezept und schreibe mir ein liebes Kommentar unter meinen Blogbeitrag. Ganz lieben Dank für Deine Unterstützung. Deine Angelina

Ratatouille Beilage

Was ist man zu Ratatouille? Du kannst das Gericht ganz ohne Beilage heiß oder kalt als Vorspeise servieren. Reiche dazu frisches Baguette, das in die köstliche Piperade gestippt wird. Als Hauptgang passen diese Speisen:

  • Reis
  • Nudeln
  • Kartoffeln
  • gebratener Fisch
  • Fleisch
  • Geflügel

Wenn Du es wie Remy machen willst, staple das Schmorgemüse als Türmchen in die Mitte Deines Tellers. Bereite eine einfache Vinaigrette aus Olivenöl, Balsamico, Thymian und Salz und Pfeffer zu und gebe ein paar Löffel rings um das Gemüse.

Ratatouille: Geschmorter Gemüseeintopf

Meistgestellte Fragen

Was ist Ratatouille

Ratatouille ist ein typisches französisches Schmorgericht.

Was passt zu Ratatouille

Zu Ratatouille passt gebratener Fisch, Fleisch und Geflügel. Außerdem Reis, Kartoffeln und Nudeln.

Wie lange hält Ratatouille im Kühlschrank?

Im Kühlschrank hält sich das Gericht 2-3 Tage.

Ratatouille wie bei Remy

Hinterlasse mir ein Kommentar