Home Frühstück Rezepte und Brunch Ideen Porridge Rezept: Grundrezept für klassisches Porridge

Porridge Rezept: Grundrezept für klassisches Porridge

Veröffentlicht am: Zuletzt bearbeitet am:

Mit diesem klassischen Porridge startest Du gesund und lecker in den Tag. Der Frühstücksbrei ist eine absolute Trendmahlzeit, die Zubereitung schnell und einfach. Wie Du das Haferbrei Grundrezept mit Gewürzen und Früchten beliebig abwandelst und immer wieder neue Porridge Rezepte zauberst, erfährst Du jetzt.

Porridge Rezept

Was ist Porridge eigentlich?

Porrige ist ein Getreidebrei, der süß oder herzhaft zubereitet und zum Frühstück gegessen wird. Der Frühstücksbrei stammt aus Schottland und wird traditionell aus Haferflocken und Wasser gemacht. Haferbrei Rezepte mit Milch oder Pflanzendrink sind ebenfalls lecker. Inzwischen ist der gesunde Klassiker zum Trendfrühstück geworden.

Ist Porridge gesund?

Haferflocken sind sogar sehr gesund! Hafer gehört zu den wertvollsten Getreidesorten und ist Sie sind reich an Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen. In Haferflocken stecken jede Menge Eisen, Kalzium, Magnesium, Selen und Zink

Vorteile Porridge

✔ Gesund
✔ Gut fürs Cholesterin
✔ Macht lange satt
✔ Schnell zubereitet
✔ Tolle Eiweißquellen

Durch die vielen Ballaststoffe macht das Getreide lange satt und ist dazu noch glutenarm. Ob Dein Porridge wirklich gesund ist, hängt aber davon ab, wie Du es zubereitest. Verwendest Du Wasser, Pflanzendrink oder Milch? Süßt Du mit Haushaltszucker oder Honig? Je nach Rezept ist Dein Porridge unterschiedlich nahrhaft.

Porridge selber machen

Porridge selber machen

Wir halten fest: Porridge ist super gesund und wahnsinnig lecker. Aber wie macht man Porridge? Es gibt unterschiedliche Zubereitungsmethoden. Traditionell wird Haferbrei im Topf gekocht bis er weich und cremig ist. Wenn Du keine Geduld hast, geht auch Frühstücksbrei in der Mikrowelle. Ich rate Dir allerdings, die Portionen auf zwei Schüsseln aufzuteilen und etwas weniger Wasser zu verwenden. Pro Schüssel 50 Gramm Haferflocken und 150 ml Wasser führen bei mir zu einem guten Ergebnis.

Porridge mit Wasser

Klassischer Frühstücksbei mit Haferflocken und Wasser ist vegan und kalorienarm. Ich esse ihn so am liebsten. Ich verwende etwas mehr Wasser und koche den Haferbrei etwas länger. So wird er schön cremig. Wichtig ist, dass das Porridge bei geringer Hitze gekocht wird.

Porridge mit Pflanzenmilch

Etwas reichhaltiger sind Porridge Rezepte mit Mandelmilch, Hafermilch oder Kokosmilch. Für mein Pina Cola Porridge, das ich im Sommer gerne esse, verwende ich etwas Kokosmilch. Das macht das Gericht noch cremiger und sorgt für einen tollen Geschmack.

Porridge mit Milch?

Kuhmilch verwende ich schon lange nicht mehr. Auch nicht beim Backen. Das Produkt ist für mich ethisch nicht vertretbar. Wenn ich „Milch“ in meinen Rezepten schreibe, verwende ich stets eine pflanzliche Alternative.

Porridge Grundrezept

Frühstücksbrei wie in England

Mein Grundrezept besteht aus nur 3 Zutaten:

  • Haferflocken
  • Salz
  • Wasser

Genau so wird Porridge traditionell in England zubereitet. Das Verhältnis von Haferflocken und Wasser bestimmt, wie cremig dein Haferbrei wird. Auch wie lange Du den Haferbrei kochst, hat Einfluss auf die Konsistenz.

Das beste Porridge Grundrezept

Porridge Grundrezept

Rezept drucken
Portionen: 2 Vorbereitungszeit: Back-und Kochzeit:
Nährwertangaben 200 Kalorien 10 grams Fett
Bewertung 4.7/5
( 7 Bewertungen )

Zutaten

100 g Haferflocken, blütenzart

400 ml Wasser (alternativ Pflanzenmilch)

1 Prise Salz

Zubereitung

  1. Haferflocken mit 1 Prise Salz und Wasser in einem Topf unter ständigem Rühren zum Kochen bringen
  2. Etwa 5 Minuten köcheln lassen, bis ein cremiger Brei entsteht
  3. In tiefen Tellern anrichten und nach Belieben mit Obst, Nüssen und Süßungsmitteln anrichten

Hat es geschmeckt?

Bitte bewerte mein Porridge Grundrezept und hinterlasse ein liebes Kommentar unter meinem Beitrag, um mich zu unterstützen. Ganz lieben Dank, Angelina

Haferbrei verfeinern

Klassisches Porridge besteht ausschließlich aus Haferflocken, einer Prise Salz und Wasser. Das wird mit der Zeit ein wenig langweilig. Du kannst Deinen Haferbrei aber beliebig verfeinern und immer wieder neue köstliche Frühstückskreationen entdecken.

Getreide & Pseudogetreide

Tausche doch einfach mal einen Teil der Haferflocken aus. Oder ersetze das Getreide ganz. Mit Getreidesorten, wie Buchweizen, Hirse und Dinkel bringst du immer wieder Abwechslung auf den Frühstückstisch. Besonders cremig sind Varianten mit Leinsamen, Chia Samen oder Quinoa.

  • Leinsamen
  • Chia
  • Hirse
  • Quinoa
  • Buchweizen

Nüsse

Auf Nüsse im Porridge kann ich nicht verzichten. Sie sorgen für den Crunch im Frühstücksbrei. Mandel sind der Klassiker. Nussig lecker schmecken aber auch andere Kombinationen. Mein Geheimtipp: Haferbrei mit gehackten Pistazien.

  • Mandeln
  • Walnüsse
  • Macadamia
  • Cashews
  • Pistazie

Gewürze

Was wäre Haferbrei ohne Gewürze? Mein absoluter Favorit ist natürlich Zimt. Genauer gesagt Bio Ceylonzimt. Er sorgt für ein wohlig warmes Gefühl im Magen und ist noch dazu gesund. Für Geschmacksexplosionen sogen auch Kombinationen mit Ingwer und Vanille. Mit ein bisschen Kakao wird dein Frühstücksbrei herrlich schokoladig.

  • Zimt
  • Ingwer
  • Kakao
  • Vanille
  • Tonkabohne
Porridge machen

Früchte

Ob getrocknet oder frisch – Früchte werten jedes Porridge Rezept auf. Ich achte darauf regional und saisonal Einzukaufen. Deshalb steht bei mir im Sommer Haferbrei mit Beeren auf dem Plan während ich im Herbst und Winter lieber Haferbrei mit Äpfeln genieße. Hin und wieder gönne ich mir auch tropische Varianten mit Banane, Ananas oder Passionsfrucht.

  • Bananen
  • Äpfel
  • Datteln
  • Beeren
  • Ananas

Eine tolle Alternative zu frischen Früchten außerhalb der Saison sind übrigens Fruchtpulver.

Pina Colada Porridge

Richtig lecker sind übrigens geröstete Kokosraspeln auf dem Frühstücksbrei. Einer meiner Favoriten im Sommer ist Haferbrei mit Ananas und Kokos.

Zutaten für 2 Personen:

  • 20g Kokosraspeln
  • 100g Haferflocken
  • 2 EL Kokosmilch
  • 400 ml Wasser
  • 300g Ananas
  • 3 TL Honig

Und so gehts: Kokosraspeln in einer Pfanne ohne Fett rösten, Haferflocken in einem Topf mit Kokosmilch und Wasser cremig kochen, Ananas mit Honig in einer Pfanne anbraten.

Häufige Fragen

Welche Haferflocken für Porridge?

Verwende blütenzarte Haferflocken. Sie sind besonders fein geschnittene Haferkerne und machen Dein Porridge extra cremig.

Können Haferflocken schlecht werden?

Ja. Richtig aufbewahrt halten sich Haferflocken meist länger als auf dem Haltbarkeitsdatum angegeben. Wenn die Haferflocken gut riechen und nicht verfärbt sind, kannst Du sie häufig noch verwenden.

Hinterlasse mir ein Kommentar