Home Süsse Kleinigkeiten Herbstliche Gewürzspekulatius Pralinen alla Cake Pop

Herbstliche Gewürzspekulatius Pralinen alla Cake Pop

Eigentlich ist jedes Jahr schon ab September Weihnachten. Zumindest in den Supermärkten. Dort liegen bereits die ersten Dominosteine und Zimtsterne in den Regalen. Meistens trotze ich der immer lockenden Konsumfalle und stimme mich erst später im Jahr mit exzessiver Plätzchen- und Pralinenproduktion vorweihnachtlich ein. Aber heute kam ich an den Spekulatius Keksen eben doch nicht vorbei. Aus ihnen lassen sich perfekt selbst gemachte Gewürzspekulatius Pralinen zaubern. ♡

Selbst gemachte Spekulatius Pralinen
Selbst gemachte Gewürzspekulatius Pralinen

Zimt im Keks: Das Gewürz ist nicht nur an Weihnachten zu empfehlen

Als Zimtliebhaberin vertrete ich die Ansicht, dass Kekse auch außerhalb der Weihnachtszeit voll des leckeren Gewürzes sein dürfen. Zimt ist wundervoll! In den Niederlanden gibt es Gewürzspekulatius deshalb das ganze Jahr. Viel zu lecker, um sich auf Weihnachten zu beschränken. Häufig wird in der Lebensmittelindustrie getrickst und mit billigem Cassia Zimt gearbeitet. Dieser enthält viel mehr Cumarin als der bekömmlichere Ceylon Zimt. Guckt also beim Kauf auf die Zutatenliste. Wer die Kekse selber backen will, findet hier mein Rezept für selbst gemachten Gewürz-Spekulatius.

Die Kekse einfach so vernaschen, war mir heute zu simpel. Deshalb werden Gewürzspekulatius Pralinen daraus gezaubert. Im Grunde handelt es sich um ein Cake Pops Rezept. Nur eben ohne Stiel. Eine Cake Pops Praline sozusagen.

Für die Gewürzspekulatius Pralinen ist temperierte Schokolade wichtig

Mir macht es große Freude die kleinen runden Süßigkeiten herzustellen. Wichtig ist, dass die Schokolade langsam erhitzt und richtig temperiert wird. Geschieht dies nicht, gibt es später graue Schlieren, die nicht besonders schön anzusehen sind. Deswegen am besten ein Küchenthermometer verwenden. Damit lässt sich die Temperatur exakt ablesen und den perfekt gelungenen Gewürzspekulatius Pralinen steht nichts mehr im Wege.


Selbst gemachte Gewürzspekulatius Pralinen

Verpackt in hübsche Plätzchen Tüten aus Cellophan machen die Pralinen sogar noch mehr her und sind absolut geschenktauglich. Einfach immer eine Kugel in den Mund und eine weitere in die Tüte stecken. Hier das Rezept für Euch!

Selbst gemachte Spekulatius Pralinen

Herbstliche Gewürzspekulatius Pralinen alla Cake Pop

Rezept drucken
Portionen: etwa 10 Pralinen Vorbereitungszeit: Back-und Kochzeit:
Nährwertangaben 200 Kalorien 10 grams Fett
Bewertung 4.8/5
( 5 Bewertungen )

Zutaten

Für die Pralinen:

  • 200 g Gewürzspekulatius, sehr fein gemahlen
  • 50 g Puderzucker
  • 75 g Frischkäse, zimmerwarm

Für den Schokoladenüberzug:

  • 150 g Zartbitter Schokolade  

Außerdem:

  • 1 Edelstahlschüssel
  • 1 Pralinengabel
  • 1 Küchenthermometer
  • Zuckerdekor nach Wunsch

Zubereitung

  1. Für die Praline den Gewürzspekulatius sehr fein mahlen. Das geht mit einem Mixer, einer Küchenmaschine oder auch indem man die Kekse in einen Gefrierbeutel gibt und mit dem Nudelholz mehrmals darüber fährt
  2. Den zimmerwarmen Frischkäse verrühren, Puderzucker dazu sieben und so lange schlagen, bis eine cremige Masse entsteht
  3. Die feinen Spekulatiusbrösel zur Masse geben und gut verkneten Tipp: Die Masse sollte nicht mehr an den Händen kleben bleiben. Eventuell noch etwas mehr Puderzucker einarbeiten!
  4. Aus der Masse kleine etwa walnussgroße Kugeln formen und diese anschließend etwa 30 Minuten kühl stellen
  5. Für den Schokoladenüberzug in einen Topf etwa drei fingerbreit Wasser füllen und eine Edelstahlschüssel aufsetzen Tipp: Die Schüssel darf den Topfboden nicht berühren!
  6. Die Zartbitterschokolade fein hacken
  7. Das Wasser zum Kochen bringen und dann vom Herd ziehen
  8. 2/3 der Schokolade in der Edelstahlschüssel unter ständigem Rühren schmelzen. Die Schokolade sollte mindestens 43° C erreichen. Tipp: Ein Küchenthermometer zeigt die exakte Temperatur an!
  9. Ist die Temperatur erreicht, die Edelstahlschüssel vom Topf nehmen und die restliche Schokolade unter ständigem Rühren schmelzen
  10. Die Schokolade sollte bei diesem Vorgang auf um die 28°C abkühlen. Auch dies sollte mit dem Küchenthermometer überprüft werden
  11. Ist die Schokolade soweit abgekühlt muss sie wieder auf den Kochtopf gesetzt werden und auf eine Arbeitstemperatur von 32°C erhitzt werden. Dieser Vorgang klingt etwas aufwändig, ist aber nötig, damit die Schokolade anschließend keine unschönen grauen Schlieren erhält
  12. Die Pralinen aus dem Kühlschrank nehmen und mit einer Pralinengabel einzeln in die Schokolade geben, untertauchen und auf ein Backpapier zum Trocknen geben
  13. Die Gewürzspekulatius Pralinen je nach Wunsch herbstlich oder auch schon winterlich mit Zuckerdekor verzieren

Hat es geschmeckt?

Verlinke mich auf Instagram und Facebook mit dem Hashtag #wiezimtblume, wenn du das Rezept nachgebacken hast und hinterlasse mir einen Kommentar auf dem Zimtblume-Blog! Ich freue mich schon darauf!

Selbst gemachte Spekulatius Pralinen

Viel Spaß beim Nachmachen und Vernaschen!

Liebe Grüße

Die Zimtblume

Selbst gemachte Gewürzspekulatius Pralinen
Teile mein Rezept auf Pinterest!

Das könnte Dir auch gefallen:

Hinterlasse mir ein Kommentar