Home Auf ReisenItalien Cannobio: Dolce Vita Feeling am Lago Maggiore

Cannobio: Dolce Vita Feeling am Lago Maggiore

von Zimtblume

Bei fast jedem Reisenden bilden sich irgendwann einige wenige Lieblingsorte heraus, die immer wieder gerne angesteuert werden. Und bei mir gehört Cannobio am schönen Lago Maggiore einfach dazu. Im Sommer 2015 hat es mich zum allerersten Mal in dieses zauberhafte italienische Örtchen verschlagen und seit dem bin ich dort so oft es eben geht.

Cannobio
Rosen am Lago Maggiore

Von Freiburg aus sind es mit dem Auto knapp 400 Kilometer ins italienische Cannobio. Verkehrsbedingt – am ollen Gotthard Tunnel ist einfach immer Stau – ist das Ziel in etwa fünf Stunden erreicht. Wer nachts bis zum Gotthard Tunnel fährt und dort Rast macht, muss mit deutlich weniger Stau rechnen. Dann ist aber wirklich früh aufstehen am nächsten Morgen angesagt!

Nach Cannobio ist es gar nicht so weit

Meistens stellt sich schon kurz nach dem Gotthard Tunnel das typische Italien Feeling ein. Dann bekommt die Landschaft diesen unvergleichlichen mediterranen Touch und die Schwarzwaldtannen sind längst den duftenden Zypressen gewichten. Und die Häuser werden plötzlich viel farbenfroher.


Cannobio
Der Ausblick von Santa Anna

Weil der Mensch im Grunde ja doch ein Gewohnheitstier ist, zieht es mich immer wieder zum gleichen Campingplatz. Camping del Sole heißt er und ist schnuckelig klein und ganz nah am historischen Altstadtkern. Deshalb wird er von mir auch klar den Campingplätzen am Wasser vorgezogen.

Cannobio
Chillen auf dem Campingplatz

Für mich gehört zum Cannobio Urlaub nämlich vor allem das Flanieren durch den wunderschönen Ort dazu. Morgens muss ich natürlich erstmal zu meiner absoluten Lieblingskonditorei Castello schlendern.

In Cannobio kommen Leckermäulchen auf keinen Fall zu kurz

Im Castello gibt es die leckersten Cannoli Siciliani, die man sich vorstellen kann. Dazu haufenweise Amaretti mit weichem Kern, an denen ich einfach nicht vorbeikomme. Ich habe mich zu Hause sogar schon selbst an den leckeren Amaretti morbidi versucht und die sind wirklich genial geworden!


Cannobio
Flanieren durch Cannobios historischen Stadtkern

Wer es besonders fancy mag, der schaue mal bei der Lido Lounge vorbei! Da gibt es unheimlich leckere Speisen und Cocktails und als kleines Plus kann man, sobald Wind aufkommt, den Kitern beim Wellenreiten zuschauen.

Einkaufen in Cannobio macht richtig Spaß

Ich bin auch deswegen so gerne im Örtchen Cannobio unterwegs, weil ich die zahlreichen Boutiquen so liebe. Irgendetwas findet sich einfach immer. Und ganz automatisch luge ich jedes Mal bei dem Juwelier ins Schaufenster, der meinen Lieblingsschmuck von Rue de Milles in der Auslage präsentiert. Den Armreif mit der kleinen Droschke nenne ich übrigens stolz mein Eigen 😉


Cannobio
Mein absoluter Lieblingsschmuck „Rues de Mille“

Abends, wenn überall an der Hafenpromenade die Lichter angehen, darf man sich nochmal richtig hübsch machen und das großartige italienische Essen genießen. Richtig gutes Essen gibt es aber auch auf dem Campingplatz selbst. Der Beweis für die gute Qualität sind die vielen Einheimischen, die am Wochenende das Restaurant besuchen.

Cannobios Umgebung hat wunderschöne Wanderwege zu bieten

Es ist aber nicht nur das Essen und das unvergleichliche Flair, welches mich immer wieder nach Cannobio zieht. Es ist auch die Umgebung. Cannobio ist nämlich der perfekte Ausgangspunkt für zahlreiche Wanderungen. Eine Wanderkarte ist also sicher eine Anschaffung wert!


Cannobio
Wanderwege rund um Cannobio

Wer keine Lust auf eine riesige Wanderung hat und trotzdem einen traumhaften Ausblick genießen möchte, der findet entlang des Flusses von Cannobio einen relativ gemütlichen Wanderweg bis hinauf nach Santa Anna. Dort gibt es nicht nur eine schöne mittelalterliche Kirche, sondern auch ein Restaurant mit ganz großartigem Café.


Cannobio
Der Weg nach Santa Anna

Etwas anspruchsvoller ist der Weg nach Santa Agata. Hier geht es auf schmalem Wege durch den Wald und ziemlich steil bergauf noch dazu. Aber der Ausblick, welcher sich dem erschöpften Wanderer auf den ganzen Lago Maggiore inklusive Bergpanorama bietet, ist jede Anstrengung wert!


Cannobio
Flinke Wegbegleiter auf Cannobios Wanderwegen

Fazit: Cannobio gehört auf jeden Fall zu meinen Lieblingsorten. Welche sind denn Eure? Habt ihr auch einen Ort, an welchen es Euch jedes Mal wieder zieht? Wenn nicht, dann reist doch mal in mein italienisches Lieblingsörtchen und lasst Euch verzaubern!


Cannobio
Liebesschlösser an Cannobios Hängebrücke

Habt eine tolle Zeit!

Liebe Grüße

Die Zimtblume

♡ Das könnte Dir auch gefallen:

2 Kommentare

Blumenresli 16. August 2019 - 12:28

Hallo Zimtblume ,
Danke für die tollen Eindrücke von Cannobio.
Ich fahre Sonntag mit einer Freundin im Bus nach Cannobio.Versuche einige deiner Tipps umzusetzen…. Hoffentlich haben einige Geschäfte auf, wenn wir ankommen.

Schöne grüne Grüße
Blumenresli

Antworten
Zimtblume 16. August 2019 - 17:46

Hallo liebe Blumenresi,
jetzt bin ich fast ein bisschen neidisch. Ich liebe Cannobio so sehr! Es kommt darauf an, wann du ankommst, aber sonntags ist in Cannobio immer Markt, den solltest du nicht verpassen. Die Geschäfte an der Flaniermeile haben auch sonntags geöffnet. Und du musst unbedingt zur Pistacceria Castello und Amaretti morbidi kaufen! Die ist direkt vorne an der Promenade.

Hier noch ein Beitrag über Cannobio von mir: https://www.zimtblume.de/cannobio-italien-10-geheimtipps/

LG,
Angelina

Antworten

Hinterlasse mir ein Kommentar