Home SüssesCake Pops Zauberhaft und zeitlos: Einhorn Cake Pops

Zauberhaft und zeitlos: Einhorn Cake Pops

von Zimtblume

Hier ist der Beweis! Einhörner gibt es eben doch! Na gut, vielleicht nur als zuckersüße, verträumte kleine Einhorn Cake Pops, aber immerhin! Ich wollte schon so lange auf dem Einhorn-Zug aufspringen und endlich habe ich es geschafft ein Rezept zu verbloggen! Ich freue mich schon darauf zu erfahren, wie es Euch gefällt!

Einhorn Cake Pops selber machen

Also passt auf, ich sag es lieber gleich: Das ist kein Ruck-Zuck-Rezept. Und wer schnell genervt ist von fisseliger Kleinstarbeit, der sollte lieber einen Zitronenkuchen zubereiten, beim Essen die Augen schließen und sich vorstellen, wie der jetzt als Cake Pop mit unheimlich viel Zuckerkram schmecken würde.

Einhorn Cake Pops benötigen Zeit und Planung!

Für alle, die jetzt mutig weiterscrollen: Ich habe Euch gewarnt! Nein, Spaß, sooo aufwendig sind die kleinen Einhörner auch wieder nicht. Aber etwas Vorbereitung brauchen sie schon! Wichtig ist, dass ihr einen Tag vorher bereits aus Fondant putzige kleine Einhörner und Einhorn-Ohren fertigt. Auch den Zitronenkuchen könnt ihr bereits am Vortag zubereiten. ♡


Einhorn Cake Pops

Wenn ihr Euch die Arbeit auf zwei Tage aufteilt, hält sich der Aufwand einigermaßen in Grenzen. Und ihr lauft nicht Gefahr, dass Eure Einhorn-Hörner merkwürdig verbogen aussehen. Der Fondant muss nämlich ganz durchtrockenen. Ich habe die Hörner mit einer Paste aus Glitzerpulver und Wodka bestrichen.

Keine Sorge, der Wodka verfliegt beim Bepinseln. Und mal ehrlich, die Hörner und Ohren sind auch eher Deko als kulinarischer Gaumenschmaus. Dafür schmeckt der Teig umso besser!


Einhorn Cake Pops selber machen

Bei der Deko könnt ihr wirklich Gas geben. Ich meine, wenn nicht bei Einhorn Cake Pops, wann dann? Mich hat jedenfalls niemand gefragt, warum meine Einhörner so bunt sind. Die gehören nämlich so. Weiß ja wohl jeder! 

Einhorn Cake Pops müssen bunt sein!

Kommt ihr eigentlich auch so schlecht an Backdeko vorbei? Bei mir häufen sich inzwischen Streusel aller Art in den Schubladen. Ich kann bald einen Candy Shop aufmachen. Das macht meinen Freund ein kleines Bisschen wahnsinnig! ♡


Einhorn Cake Pops

Ist der Teig rundum mit Candy Melts umschlossen, halten sich die Cake Pops locker ein paar Tage. Bei diesen Temperaturen besteht ja nicht unbedingt die Gefahr, dass die kleinen Kerlchen schmelzen, ich lagere sie trotzdem in einer verschlossenen Box im Kühlschrank. So nehmen sie keine fremden Gerüche an und schmecken länger lecker.


Einhorn Cake Pops

Kunterbunt: Diese Cake Pops haben innere Werte! 

Übrigens: Der Clou bei diesen Einhorn Cake Pops ist ja, dass sie beim Reinbeißen mindestens genauso crazy und bunt sind, wie von außen. Der „Oh-WOW-Effekt“ ist Euch also garantiert. Einhorn Cake Pops mit ganz vielen inneren Weren!

Ich bin aber niemandem böse, der sich den Schritt, die Teigmassen einzufärben sparen möchte. Auch einfarbig schmecken die Einhorn Cake Pops wunderbar zitronig und lecker. Wer also Zeit sparen möchte, der rollt einfach aus dem naturbelassenen Teig kleine Kugeln. 

Einhorn Cake Pops selber machen

Also was sagt ihr? Wagt ihr Euch in die Einhorn Cake Pop Versuchsküche? Hier kommt das Rezept!


Einhorn Cake Pops

Zauberhaft und zeitlos: Einhorn Cake Pops

Hier ist der Beweis! Einhörner gibt es eben doch! Na gut, vielleicht nur als zuckersüße, verträumte kleine Einhorn Cake Pops, aber immerhin! Ich wollte schon so lange auf dem Einhorn-Zug aufspringen und endlich habe ich es geschafft ein Rezept zu verbloggen! Ich freue mich schon darauf zu erfahren, wie es… Cake Pops recipe German
Video Zimtblume
Video Zimtblume
Rezept drucken
Portionen: etwa 15 Cake Pops Vorbereitungszeit: Back-und Kochzeit:
Nährwertangaben 200 Kalorien 10 grams Fett
Bewertung 4.7/5
( 224 Bewertungen )

Zutaten

 Für den Teig:

  • 1/2 Zitronenkuchen mit diesen Zutaten (ca. 50 Minuten backen)
  • 32 g sehr weiche Butter
  • 56 g Frischkäse
  • 64 g Puderzucker
  • 1 Zitrone, davon der Abrieb
  • Lebensmittelfarbe in Blau, Grün, Rot und Orange    

Für die Deko:

  • 15 kleine Einhorn-Hörner und
  • 30 kleine Einhorn-Ohren (Herzustellen aus Fondant)
  • 150 g weiße Candy Melts (evtl. auch etwas mehr)
  • Etwas Kokosöl
  • Etwas flüssige Zartbitter Kuvertüre für die Einhorn-Augen (hier reichen wirklich ein paar Gramm)
  • Bunte Zuckerstreusel nach Wahl
  • Puderfarbe für die Einhorn-Bäckchen   

Außerdem:

  • 15 Cake Pop Stiele
  • 1 Cake Pop Ständer zum Trocknen
  • 1 Zahnstocher
  • 1 runder Pinsel

Zubereitung

  1. Am Vortag die Einhorn-Hörner und Ohren anfertigen Tipp: Ein Video, wie ihr die einzelnen Komponenten anfertigt, findet ihr hier. Denkt aber daran, dass die Teile für Cake Pops etwas kleiner sein sollten!
  2. Am Vortag den Zitronenkuchen nach diesem Rezept zubereiten. Füllt dafür einfach den gesamten Teig in eine Kastenform, statt ihn auf die Muffinförmchen zu verteilen
  3. Den Zitronenkuchen über Nacht vollständig auskühlen lassen
  4. Am nächsten Tag den Kuchen halbieren und eine Hälfte zerbröseln. Die Brösel mit der sehr weichen Butter, dem Frischkäse, dem Puderzucker und dem Abrieb einer Zitrone zu einem Teig verkneten Tipp: Der Teig sollte sich von der Konsistenz ähnlich wie Mürbeteig anfühlen. Er darf auf keinen Fall zu weich werden, sonst fallen die Teigkugeln später vom Cake Pop Stiel.
  5. Für die Cake Pops den Teig in 5 gleichgroße Teile aufteilen. Ein Teil bleibt hell, die übrigen mit den unterschiedlichen Lebensmittelfarben einfärben Tipp: Bitte nur ganz wenig Farbe zum Teig geben!
  6. Jetzt wird es fisselig: Jeder Cake Pop sollte später in etwa 15 g wiegen und aus 5 Farben bestehen. Daher den unterschiedlich eingefärbten sowie den naturbelassenen Teig in jeweils 3 g schwere Stücke abwiegen
  7. Für einen Cake Pop die 3 g schweren Stücke zu Kügelchen rollen, leicht platt drücken und dann nach folgender Reihenfolge aufeinander legen: Blau, Grün, Rot, Orange, naturbelassen
  8. Anschließend zu einer Kugel formen. Mit allen Stücken so verfahren, bis kein Teig mehr übrig ist
  9. De Kugeln auf einen Teller legen, der in den Kühlschrank passt.
  10. Ganz wenig weiße Candy Melts schmelzen, die Cake Pop Stiele in die flüssige Masse eintauchen und mittig bis etwa zur Hälfte in die Teigkugeln stecken. Danach die Kugeln für mindestens eine Stunde in den Kühlschrank stellen Tipp: Den Stiel nicht zu weit in die Kugeln stecken, sonst können die Kugeln später vom Stiel rutschen!
  11. Die weißen Candy Melts mit etwas Kokosöl über dem Wasserbad schmelzen und die Teigkugeln darin eintunken, bis sie vollständig überzogen sind, die Überreste abtropfen lassen und dann zum Trocknen auf den Cake Pop Ständer stellen
  12. Bevor der Überzug zu trocken wird, die Einhorn-Hörner, Ohren und die Zuckerdeko auf die Kugeln setzen
  13. Die Cake Pops vollständig trocknen lassen und dann mit ganz wenig geschmolzener Zartbitter Kuvertüre und einem Zahnstocher die Augen auf die Cake Pops malen und mit Puderfarbe und einem Pinsel kleine runde Bäckchen malen

Hat es geschmeckt?

Bitte bewerte mein Rezept, wenn du es nachgebacken hast und hinterlasse mir einen Kommentar auf dem Blog! Markiere mich auf Instagram und Facebook, damit ich dein Foto sehen kann. Ich freue mich schon darauf!


Einhorn Cake Pops selber machen

Ich wünsche Euch eine farbenfrohe Zeit!

Liebe Grüße ♡

Die Zimtblume

Einhorn Cake Pops selber machen
Teile mein Rezept auf Pinterest!

♡ Das könnte Dir auch gefallen:

6 Kommentare

Enchanting and timeless: unicorn cake pops - Top Desserts 6. Oktober 2019 - 8:03

[…] click to show at > zimtblume.de […]

Antworten
Nina 10. Februar 2019 - 20:21

Deine Einhörner sind super! Welche Speisefarben nimmst du zum Färben des Teiges?😉

Antworten
Zimtblume 10. Februar 2019 - 21:01

Hallo liebe Nina,
ich verwende die Gelfarben von Wilton. Davon nehme ich nur eine zahnstochergroße Menge. So wird die Masse nicht unnötig verflüssigt.
Liebe Grüße, Angelina

Antworten
Nina 11. Februar 2019 - 7:57

Ganz lieben Dank für die schnelle Antwort! Ich werde es wagen… zum Kindergarten-Faschings-Motto Zauberwald😍

Herzliche Grüße
Nina

Antworten
Christin 2. Juni 2018 - 18:35

Hallo Zimtblume,

eine tolle Sache mit den Einhörnern! Das passt super zu unserem Geburtstag. Kann ich den restlichen Zitronenkuchen einfrieren und somit für spätere Cake Popos verwenden? Wie lange darf ich fertige Pops im Kühlschrank aufbewahren?

Herzlichen Dank im Voraus
Christin

Antworten
Zimtblume 9. Juni 2018 - 12:16

Liebe Christin,

tut mir leid für die späte Antwort. Ich habe dein Kommentar eben erst aus dem Papierkorb gefischt! Manchmal ist mein Spam-Programm etwas übervorsichtig 😉
Natürlich kannst du den Kuchen einfrieren. Du kannst sogar die Cake Pop Rohlinge einfrieren und dann bei Bedarf auftauen und mit Schokolade überziehen.
Ich lagere die fertigen Cake Pops im Kühlschrank nicht länger als 2-3 Tage. Das liegt daran, dass ich sie ziemlich schnell aufesse. Länger habe ich das noch nicht getestet.

Liebe Grüße
Angelina

Antworten

Hinterlasse mir ein Kommentar