Home Hefeteig backen Hefezopf: Das beste Grundrezept

Hefezopf: Das beste Grundrezept

Veröffentlicht am: Zuletzt bearbeitet am:

Selbst gebackener Hefezopf ist für mich der Inbegriff eines gemütlichen Frühstücks. Mein Hefezopf Rezept verwende ich schon seit Jahren und es ist absolut gelingsicher. Der Hefeteig wird durch die frische Hefe wunderbar locker und aromatisch. In diesem Beitrag zeige ich Dir, welches Hefezopf Grundrezept ich verwende und wie Hefezopf flechten richtig geht.

Hefezopf Rezept

Hefezopf Rezept wie bei Oma

Viele Rezepte, die ich heute backe, stammen aus meiner Kindheit. Oder erinnern mich daran. Der klassische Hefezopf, der am Sonntagmorgen mit Butter und Marmelade auf den Tisch kam, gehört dazu. Mein Highlight war, bei Oma übernachten zu dürfen. Weil sie mit Abstand den besten Hefezopf gemacht hat. Der Butterzopf zerging förmlich auf der Zunge, so zart war er.

So schmeckt der klassische Hefezopf wie bei Oma!

Als ich älter wurde, habe ich diese liebgewonnene Tradition übernommen und am Wochenende Zopf gebacken. Und Hefezopf selber machen ist – vorausgesetzt Du hast ein richtig gutes Hefeteig Grundrezept – gar nicht so schwer.

Rezept für Hefezopf

Klassischer Hefezopf

Ein klassischer Hefezopf besteht aus drei Teigsträngen. Je nach Anlass gibt es aber auch Varianten mit vier oder fünf Strängen und aufwändigen Flechtmustern.

Eine Abwandlung des Zopfes ist die Neujahrsbrezel. Auch Kränze oder Körbe aus Hefeteig sind sehr beliebt. Bei Oma gab es meistens die Variante mit drei Strängen. Und zu besonderen Anlässen wie Ostern durften es auch mal vier sein.

Zutaten für den Hefeteig

  • Mehl
  • Hefe
  • Milch oder Wasser
  • Butter
  • Ei
  • Zucker
  • Salz

Traditionell wird die Oberfläche des Zopfes mit Mandelblättchen oder Hagelzucker bestreut.

Übrigens: Der klassische Hefezopf ist in Deutschland und Österreich süß. In der Schweiz besteht der Zopf dagegen aus ungeübtem Hefeteig und wird aus vier Strängen geflochten.

Klassischer Hefezopf
Hefezopf Grundrezept

Hefezopf backen: So geht’s

Hefeteig ist ein Teig, der wenig Fehler verzeiht. Deshalb ist es wichtig, alle Zutaten wie im Rezept beschrieben zu verwenden und keine Zutaten auszutauschen. Hier habe ich die häufigsten Fehler bei Hefeteig übersichtlich für Dich zusammengefasst.

Mein Grundrezept für Hefeteig mit frischer Hefe ist 1.000 fach erprobt. Und wenn Du die Anleitung genau befolgst, wird Dein Hefezopf perfekt. Garantiert!

Für alle meine Hefeteig Rezepte bereite ich zunächst einen Vorteig zu. Dadurch wird der Teig:

  • bekömmlicher
  • aromatischer
  • feinporiger
  • länger haltbar

Ein weiterer Vorteil ist, dass Du direkt siehst, ob die Hefe noch genug Triebkraft hat. Insbesondere, wenn Deine frische Hefe schon etwas älter ist, ist dieser Trick Gold wert.

Videoanleitung für klassischen Hefezopf

Mit dieser Anleitung kann nichts mehr schief gehen. Klicke jetzt auf das Video und lege direkt mit backen los!

Hefezopf flechten

Wenn nicht gerade Ostern ist, flechte ich den Hefezopf aus drei Strängen. Das ist die einfachste Variante um den Hefezopf zu formen. Bevor Du den Zopf flechten kannst, solltest Du darauf achten, dass Deine Stränge alle gleich dick und gleich lang sind. So wird Dein Gebäck später schön symmetrisch.

Gib ausreichend Mehl auf die Arbeitsfläche, damit die Stränge nicht kleben bleiben und lege sie mit etwas Abstand vor dich hin. Ich beginne immer in der Mitte mit dem Flechten. Das sorgt für ein besonders ebenmäßiges Flechtmuster, dass sich zu den Enden hin perfekt verjüngt. Wenn Du den Hefeteig diagonal auf das Blech legst, hat er mehr Platz und geht im Backofen schön gleichmäßig auf.

Du siehst, Hefezopf flechten ist gar nicht schwer. Und gerade die Variante mit drei Strängen ist absolut anfängertauglich!

Hefezopf mit Marmelade

Hefezopf Rezept

Hast Du Lust dieses köstliche Familienrezept auszuprobieren? Das freut mich! Denn Omas Hefezopf ist:

  • butterzart
  • aromatisch
  • saftig
Hefezopf: Das beste Rezept

Hefezopf

Rezept drucken
Portionen: 1 Vorbereitungszeit: Back-und Kochzeit:
Nährwertangaben 200 Kalorien 10 grams Fett
Bewertung 5.0/5
( 3 Bewertungen )

Zutaten

  • 30 g frische Bio Hefe
  • 80 g Zucker
  • 500 g Mehl, Type 405
  • 250 g Milch, lauwarm
  • 60 g zerlassene Butter (nicht zu warm!)
  • 1 Bio Ei, Gr. M
  • 1 Prise Salz
  • 1 Handvoll gehobelte Mandeln

Zubereitung

  1. Für den Vorteig das Mehl in eine große Rührschüssel sieben und in der Mitte eine Mulde formen
  2. Die Bio Hefe in lauwarmer Milch mit 3 EL Zucker auflösen Tipp: Die Milch darf wirklich nicht zu heiß sein!
  3. Die Hefemischung in die Mulde geben und mit etwas Mehl vom Rand bestreuen
  4. Die Mischung abgedeckt an einem warmen Ort ohne Zugluft für 20 Minuten gehen lassen
  5. Für den Hefeteig die übrigen Zutaten zum Vorteig geben, die Butter erst ganz zum Schluss zum Teig geben!
  6. Den Teig mit einer Küchenmaschine oder einem Rührgerät mit Knethaken ca. 10 Minuten kneten Tipp: Der Teig ist perfekt, wenn er weich ist und fast nicht mehr klebt. Dann nicht mehr weiter kneten, sonst wird der Teig wieder klebrig!
  7. Den Teig von Hand zu einer Kugel formen
  8. Teig in eine Schüssel geben, mit etwas Mehl bestreuen, damit der Teig nicht austrocknet und abgedeckt etwa 60 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen
  9. Den Teig kräftig 1 Mal auf die Arbeitsfläche schlagen und gut durchkneten
  10. Anschließend in drei Teile teilen und gleichgroße Stränge formen
  11. Aus den Strängen einen Zopf flechten und diesen diagonal auf ein Backblech legen. Nochmal abgedeckt 15 Minuten gehen lassen
  12. Den Teig mit gehobelten Mandeln bestreuen (sie halten besser, wenn Du ein Eigelb mit etwas Milch verquirlst)
  13. Den Backofen auf 180° C Ober-/Unterhitze vorheizen und das Gebäck für etwa 30-35 Minuten goldbraun backen
Hefezopf aus frischem Hefeteig

Hefezopf für Ostern

Der Hefezopf zum Osterfrühstück ist bei uns Tradition. Ich liebe Osterzopf backen und freue mich jedes Jahr darauf.

Osterzopf Rezept mit bunten Ostereiern

Es gibt keine Regeln, wie viele Stränge Dein Osterzopf haben sollte. Meinen Zopf flechte ich klassisch aus vier Strängen. Ist schließlich ein besonderer Anlass!

Hole Dir jetzt das einfache Rezept mit Videoanleitung für den Osterzopf mit Eiern.

Bevor Du gehst…

Meine Rezepte und Blogbeiträge sind kostenlos und sollen das auch bleiben. Mir ist der Austausch mit meinen Leser*innen viel wichtiger. Bitte unterstütze mich indem Du ein liebes Kommentar unter diesem Beitrag hinterlässt. Gerne beantworte ich alle Deine Fragen rund um den Hefezopf.
Ganz liebe Grüße,

Deine Angelina

1 Kommentar

Tawai 3. Januar 2022 - 12:03

Ich habe heute deinen Hefezopf nachgebacken……
Da ich keine frische Hefe hatte habe ich diese durch 10 Gramm Trockenhefe ersetzt.
Ja was soll ich sagen….
Es war ein Gedicht.
Unglaublich fluffig und zart.
Habe den Teig halbiert, davon Zwei wunderschöne Hefezöpfe heraus bekommen.
Einen davon habe ich mit Zimt gemacht wie Babka.

Antworten

Hinterlasse mir ein Kommentar