Home Deutschland Einkaufen in Freiburg: Meine Shopping-Tipps & Lieblingsläden ⭐

Einkaufen in Freiburg: Meine Shopping-Tipps & Lieblingsläden ⭐

Sie werden immer seltener: Inhabergeführte Läden. Urige Geschäfte mit Seele, die den persönlichen Geschmack ihrer Eigentümer widerspiegeln. Sie sind besonders, weil es sie nur einmal gibt. Und inzwischen unfreiwillig zur Rarität geworden. Wer in Freiburg durch die engen Gässle schlendert, findet sie noch. Mit Herzblut geführte Geschäfte. Ich stelle euch heute meine #Lieblingsläden vor und zeige euch, wo ihr in Freiburg gut einkaufen könnt.

[Dieser Beitrag enthält Werbung für meinen Partner dastelefonbuch.de]

Einkaufen in Freiburg: Meine Top 3 #Lieblingsläden
Häuserfassade Oberlinden

Einkaufen in Freiburg: Meine Top 3 #Lieblingsläden

Wir Freiburger sind schrecklich verwöhnt. Bei uns gibt es Häuserfassaden, die jeden Walt Disney Film vor Neid erblassen lassen würden. Das berühmte Freiburger Bächle, das sich fröhlich gurgelnd durch die verwinkelten Gässle schlängelt. Und bunte Rheinkieselmosaike. Auch heute noch vom Pflasterer in Handarbeit verlegt.

Es lohnt sich, die engen Gassen zu erkunden. Denn abseits der Kajo, Freiburgs großer Einkaufsstraße mit ihren großen Ketten und den immer gleichen Schaufensterauslagen, wartet das eigentliche Einkaufserlebnis. Dort wollen die kleine Lädele mit liebevoll dekorierten Schaufenstern entdeckt werden.


#1 SiRiPiRi

Lieblingsladen Siri Piri in Freiburg, Eingang Konviktstraße
Eingang Siri Piri

Das SiRiPiRi befindet sich in der schönsten Gasse Freiburgs. Die Konviktstraße ist eine alte Handwerkerstraße mit besonderem Flair. Im Sommer rankt der Blauregen von Haus zu Haus und verwandelt das Gässle in einen Märchenort.

Fun Fact: Was heute Scharen an Touristen anzieht, wurde früher gemieden. Denn die Konviktstraße hatte im Mittelalter einen zweifelhaften Ruf. Hier wohnte einst der Henker. Im Haus zur schwarzen Katz. Das Rheinkieselmosaik mit der schwarzen Katze gibt es heute noch. Ihr findet es direkt neben dem Eingang zum SiRiPiRi.

Das SiRiPiRi auf einen Blick

Wer?Iris Weidemann
Wo?Konviktstraße 53
Was?Vintage Wohndesign

Spiegel in Herzform im Concept Store Siri Piri
Spiegel in Herzform

Das SiRiPiRi ist nach seiner Inhaberin Iris Weidemann benannt. Glaubt ihr nicht? Dann lest das Wort „Iris“ mal rückwärts! Eine coole Idee, die zeigt, dass Inhaber und Laden zusammengehörten.



Für mich ist der Vintage-Laden jedes Mal ein Genuss. Ich liebe es durch den Raum zu schlendern und immer wieder Neues zu entdecken. Iris kombiniert französischen Shabby Chic mit skandinavischen Deko-Elementen und kreiert eine gemütliche Wohnatmosphäre. Für alle, die nach etwas Besonderem suchen, das nicht jeder hat, ist dieser Laden ein Geheimtipp.

Am liebsten wühle ich mich übrigens durch die Kunstdrucksammlung. Inzwischen haben schon ein paar Bilder einen Platz bei mir zu Hause gefunden.



#2 Honig Galerie Heldt


Die Honig Galerie Heldt befindet sich in bester Lage auf der Südseite des Freiburger Münsterplatzes. Gleich neben an steht das Historische Kaufhaus. Ein wunderschönes rotes Gebäude mit Treppengiebeln und überwölbten Laube im Erdgeschoss. Schräg gegenüber und nicht zu übersehen, findet ihr das Freiburger Münster.

Die Honig Galerie auf einen Blick

Wer?Susanne Heldt
Wo?Münsterplatz 28
Was?Honig, Kerzen und Goufrais

Ladentheke in der Honig Galerie Heldt

Die Honig Galerie wird bereits in zweiter Generation geführt. Demnächst wird die Tochter, Lisa Heldt, den Laden am Münsterplatz übernehmen. Mich zieht dieser Ort magisch an. Ohne Frage mein #Lieblingsladen. Hier gibt es alles, was ich mag!

4 Gründe die Honig Galerie regelmäßig zu besuchen

  1. Honigkerzen-Vorrat auffüllen
  2. Espresso mit Blick aufs Münster genießen
  3. Mit Goufrais eindecken
  4. Das wunderschöne Geschirr bewundern

Die Bienenwachskerzen sind etwas ganz Besonderes. Sie werden in der Kerzenwerkstatt von Hand gezogen. Ich liebe den angenehmen Honigduft, den die Kerzen verströmen. Eine natürliche Alternative zu den ungesunden Paraffinkerzen.



Die Honig Galerie hat eine Siebträgermaschine. Und richtig guten Espresso. Draußen vor dem Geschäft stehen Bartische. Und den Blick aufs Münster gibt’s gratis dazu. Wichtig: Ihr solltet diesen Laden auf keinen Fall ohne eine Packung Goufrais verlassen. Das Kakaokonfekt mit einer extra Portion Honig zergeht auf der Zunge.

Fun Fact: Was die großen Ketten können, kann die Honig Galerie schon lange. Den Laden gibt es nämlich auch doppelt. Der zweite Laden befindet sich in der Fischerau. Allerdings mit einem anderen Sortiment. Es lohnt sich also definitiv auch dort vorbeizuschauen.



#3 Saft Lädele


Das Saft Lädele findet ihr in der Schusterstraße. Und dort ist es schon ewig. Seit 1983 um genau zu sein. Es ist ein echter Geheimtipp, wenn es um frühe Öffnungszeiten geht. Denn während die meisten Geschäfte in der Innenstadt erst um 9:30 Uhr öffnen, schließt das Saft Lädele bereits um 7:30 Uhr auf.

Das Saft Lädele auf einen Blick

Wer?Thomas Geldreich
Wo?Schusterstraße 34
Was?Frisch gepresste Säfte

Frische Früchte in der Frischetheke im Saftlädele
Frischetheke im Saftlädele

Der Name ist Programm, im Saft Lädele gibt es frisch gepresste Säfte. Der Besuch ist Teil meines Wochenmarkt-Rituals am Samstagvormittag. Früh morgens gehört der Laden noch den Einheimischen, die dort übrigens auch gerne mal ihr Obst kaufen.

Ich stehe extra früh auf, um dort in Ruhe meinen Orange-Karotte-Ingwer-Saft mit einem Schuss Olivenöl zu trinken, ein Bircher Müsli zu essen und dem Freiburger Bächle beim Gurgeln zuzugucken. Bevor der große Trubel einsetzt. Die gefüllten Datteln mit Walnuss nehme ich mir To-Go mit.



Fun Fact: Der Blick nach unten lohnt sich in Freiburg. Auf dem Pflasterweg vor dem Saft Lädele findet ihr eines meiner absoluten Lieblingsmosaike. Ein Erinnerungs-Foto ist Pflicht.


Kopfsteinpflaster vor dem Saftlädele

Das waren meine Shopping-Tipps für Freiburg. Ich bin übrigens froh, dass ich mich nicht für einen #Lieblingsladen entscheiden musste. Die Wahl wäre mir viel zu schwer gefallen.

Vielen Dank an Das Telefonbuch für die partnerschaftliche Zusammenarbeit. Die Initiative für Gewerbevielfalt ist eine tolle Kampagne, mit der auf einzigartige Geschäfte und deren Inhaber aufmerksam gemacht wird. Das unterstütze ich von ganzem Herzen.

Zusammen mit Experten aus Wissenschaft und Wirtschaft sowie mit vielen regionalen Projekten soll mit dieser Kampagne etwas bewegt werden. Ziel ist es, auf das Ladensterben aufmerksam zu machen und gemeinsam etwas dagegen zu unternehmen.

In Freiburg ist es der Telefonbuchverlag Südbaden, der unter anderem Das Telefonbuch für Freiburg herausgibt und sich seit Jahren für die Belange von kleinen und mittelständischen Unternehmen einsetzt.


Pin it!

Merkt euch meinen Beitrag auf Pinterest und helft mit, die Initiative für Gewerbevielfalt zu unterstützen.

Lieblingsladen in Freiburg
Jetzt auf Pinterest merken und Gewerbevielfalt unterstützen!

Das könnte Dir auch gefallen:

Hinterlasse mir ein Kommentar