Home Weihnachten Apfeltorte mit Zimt

Apfeltorte mit Zimt

Diese Apfeltorte mit Zimt ist die perfekte Wahl für die Weihnachtszeit. Der Apfelkuchen besteht aus einem saftigen Biskuitboden, einer köstlichen Apfelpuddingfüllung und einer himmlisch leichten Quarkcreme. In diesem Beitrag zeige ich Dir, wie Du die Apfel-Zimt-Torte richtig zubereitest und winterlich dekorierst.

Apfeltorte Rezept

Weihnachtliche Apfeltorte für den besonderen Anlass

Heute ist es endlich soweit! Es ist Weihnachten. Ich freue mich immer sehr auf diesen Tag. Die Geschenke liegen fein säuberlich unter dem Tannenbaum und es duftet nach Zimt und frisch gebackenem Kuchen. Natürlich gibt es zur Feier des Tages etwas Besonderes: Eine weihnachtliche Apfeltorte. Wobei – bei einem Durchmesser von 15 cm spreche ich wohl lieber von einem Apfel Törtchen.

Torten Rezepte kommen bei mir verhältnismäßig selten zum Einsatz. Torten sind viel festlicher als klassische Kuchen Rezepte. Aber auch aufwändiger. Deshalb sind sie besonderen Anlässen vorbehalten. Da es an Weihnachten ohnehin ein Überangebot und köstlichen Speisen gibt, backe ich meine Apfeltorte nicht zu groß. Ein kleiner Tortenring mit 15 cm Durchmesser ist für mich die ideale Größe.

Weihnachtliche Apfeltorte

Himmlische Apfel-Zimt-Torte zum Dessert

Für mich ist die Weihnachtszeit übrigens gar nicht stressig, sondern sehr besinnlich. Ich sammle die Geschenke für meine Lieben das ganze Jahr über zusammen, sodass kurz vor dem großen Tag keine Panik aufkommt. So habe ich mehr Zeit, um Plätzchen zu backen, Karten zu basteln und nach Rezeptideen zu stöbern.

Weihnachtliche Torte ohne Fondant

Die liebe Emma von Emmas Lieblingsstücke hat mich zu dieser Weihnachtstorte inspiriert. Ihr Törtchen kommt ganz ohne Fondant aus und ist nur mit Zimtsternen dekoriert. Das hat mir gefallen. Ich habe mich bewusst gegen eine reich verzierte Torte mit Fondant entschieden. Bei uns mag niemand besonders gerne Fondant und es soll ja möglichst allen schmecken. Meine Apfeltorte kommt also einfach mal naked mit einem Hauch Sahne daher. 

Rezept Apfeltorte

Apfeltorte backen: So geht’s

Die Böden für das Apfel-Zimt-Törtchen kannst Du übrigens schon am Vortag zubereiten! Einfach nach dem Backen abkühlen lassen und in Frischhaltefolie einwickeln – fertig! So lässt sich der Biskuit am nächsten Tag viel besser schneiden und Du hast das halbe Törtchen quasi schon in der Tasche. Die beiden Füllungen gehen ganz einfach. Das Apfelschälen dürfte noch der aufwändigste Part bei der Zubereitung sein.

Weihnachtstorte mit Apfel

Vorbereitung ist beim Backen alles

Du solltest bei der Wahl deines Torten Rezepts unbedingt die Kühlzeit beachten. In letzter Minute ein mehrstöckiges Törtchen für Weihnachten zaubern geht nicht. Lies Dir mein Rezept bitte genau durch und plane lieber etwas mehr Zeit ein, damit Du die Weihnachtszeit mit Deinen Lieben umso mehr genießen kannst.

Apfeltorte Weihnachten

Und so sieht das gute Törtchen im Anschnitt aus. Am Amaretto habe ich nicht gespart, der sorgt dafür, dass die Böden nicht zu trocken sind. Wer keinen Alkohol im Kuchen mag, kann natürlich auch naturtrüben Apfelsaft verwenden. Das empfehle ich auch, wenn Schwangere und Kinder die Apfeltorte essen.

Hast Du alle Zutaten, die Du benötigst im Haus? Dann kann es losgehen. Hier kommt das Rezept für die beste Apfeltorte mit Zimt.

Apfel Zimt Törtchen Copyright Zimtblume.de

Apfeltorte mit Zimt

Rezept drucken
Portionen: 1 Törtchen mit Ø 15 cm Vorbereitungszeit: Back-und Kochzeit:
Nährwertangaben 200 Kalorien 10 grams Fett
Bewertung 5.0/5
( 7 Bewertungen )

Zutaten

Für die Torten Böden:

  • 4 Bio Eier
  • 1 Prise Salz
  • 100 g Zucker
  • 100 g Mehl
  • 40 g Speisestärke
  • 1 Vanilleschote oder 1 TL Vanilleextrakt
  • 1 TL Backpulver

Für die Apfelfüllung:

  • 650 g säuerliche Äpfel
  • 1 EL Zitronensaft
  • 150 ml Apfelsaft
  • 3 EL Zucker
  • 1 Vanilleschote oder 1 TL Vanilleextrakt
  • 1 TL Cylon Zimt
  • 4 Blatt Gelatine

Für die Quarkfüllung:

  • 300 g Magerquark
  • 40 g Zucker
  • 3 Blatt Gelatine
  • 200 g Sahne
  • 1 Vanilleschote oder 1 TL Vanilleextrakt

Für die Deko:

  • 100 g Sahne
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • Deko nach Wunsch z.B. ein Knusperhäuschen

Außerdem:

  • Amaretto und ein Pinsel zum Tränken der Böden
  • 2 kleine Springformen mit Ø 15 cm
  • Backpapier

Zubereitung

1. Den Backofen auf 180 ° C Ober-/Unterhitze vorheizen

2. Die Eier trennen und das Eiweiß mit der Prise Salz kurz steif schlagen, dann langsam den Zucker einrieseln lassen und weiterschlagen, bis der Eischnee ganz steif ist

3. Die Eigelbe verquirlen, das Vanillemark dazugeben, verrühren und unter den Eischnee heben

4. Das Mehl mit dem Backpulver mischen, auf die Eiermasse sieben und ganz vorsichtig unterheben

5. Die Springformen unten mit Backpapier einschlagen - so backt der Teig gleichmäßiger durch - und anschließend auf ein Backblech stellen

6. Die Teigmasse gleichmäßig auf beide Springformen verteilen, das Backblech in den Ofen schieben und den Biskuit für ca. 17 Minuten backen

7. Den Kuchen etwas abkühlen lassen, dann vorsichtig mit einem Tortenmesser den Tortenring lösen und das Backpapier abziehen. Die Kuchen auf einem Kuchengitter ganz auskühlen lassen Tipp: Böden am Vortag backen und die Kuchenböden bis zur Weiterverarbeitung in Frischhaltefolie wickeln

8. Für die Apfelfüllung die Äpfel schälen und in Würfel schneiden

9. Anschließend die Apfelwürfel zusammen mit dem Apfelsaft, dem Zitronensaft, dem Zucker, dem Mark der ausgekratzten Vanillestange und dem Zimt mischen und in einem Topf köcheln lassen Tipp: Die Vanillestange unbedingt auch mit in den Topf werfen und die Apfelwürfel nicht ganz weichkochen!

10. Die Gelatine etwa 10 Minuten in kaltem Wasser einweichen und anschließend in die heißen Apfelwürfel rühren und die Masse abkühlen lassen

11. Für die Quarkfüllung den Quark mit dem Zucker glatt rühren

12. Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen und in einem Topf bei schwacher Hitze unter Rühren auflösen

13. 2 EL Quark unter die flüssige Gelatine rühren und die Masse anschließend unter den restlichen Quark rühren

14. Die Sahne steif schlagen und das Vanilleextrakt unterheben

15. Die Tortenböden einmal waagerecht durchschneiden und die Torte folgendermaßen stapeln:

  • Den ersten Boden auf eine Tortenplatte setzen und mit einem hohen Tortenring umschließen
  • Amaretto (ca. 2 EL) mit einem Pinsel auf dem Boden verteilen
  • Ein Drittel der Quark Creme auf den Boden geben und glattsteichen
  • Anschließend die Apfelmasse darauf verteilen
  • Den nächsten Boden auflegen und mit Amaretto tränken
  • Wieder ein Drittel Quark Creme und Apfelmasse darauf verteilen
  • Den dritten Boden auflegen, tränken und die restliche Quark Creme und Apfelmasse darauf verteilen
  • Den letzten Boden mit der glatten Seite nach oben auflegen und leicht andrücken

16. Die Torte mit Frischhaltefolie abdecken und mindestens 4 Stunden (besser über Nacht) kühlen

17. Für die Deko die Sahne steif schlagen und das Vanilleextrakt unterrühren

18. Die Torte vom Tortenring lösen und mit der Sahne einstreichen

19. Torte weihnachtlich dekorieren

Hat es geschmeckt?

Verlinke mich auf Instagram und Facebook mit dem Hashtag #wiezimtblume, wenn du das Rezept nachgebacken hast und hinterlasse mir einen Kommentar auf dem Zimtblume-Blog! Ich freue mich schon darauf!

Apfel Zimt Torte Rezept

Hab eine schöne Zeit! Liebe Grüße, Angelina ♡

Zimtblume wünscht Frohe Weihnachten

Das könnte Dir auch gefallen:

Hinterlasse mir ein Kommentar