Home Kekse & Plätzchen Shortbread: Das beste Rezept

Shortbread: Das beste Rezept

Veröffentlicht am: Zuletzt bearbeitet am:

Shortbread oder besser gesagt Shortbread Fingers gehören zu meinen absoluten Lieblingskeksen. Das Rezept für das Mürbeteiggebäck kommt komplett ohne Eier aus. Das macht die Kekse besonders aromatisch und mürbe. Perfekt für die Tea Time oder einfach nur als Snack zwischendurch.

Das beste Shortbread Rezept

Was ist Shortbread?

Shortbread sind schottische Kekse aus Mürbeteig. Klassisches Shortbread besteht aus einem 3-2-1-Mürbeteig ohne Eier. Das bedeutet:

  • drei Teile Mehl
  • zwei Teile Butter
  • ein Teil Zucker

Wenn Du besonders feine Kekse haben möchtet, gib eine Prise Salz mit in den Teig. Salz hebt den Geschmack der übrigen Zutaten und der Buttergeschmack der Mürbeteigplätzchen tritt so viel besser hervor.

Shortbread: Zarte Mürbeteig Plätzchen

Dieses Gebäck gibt es in drei verschiedenen Formen:

  • Shortbread Fingers
  • Shortbread Rounds
  • Petticoat Talis

Am verbreitetsten dürften die Shortbread Finger sein, die so heißen, weil die Kekse etwa so lang und breit wie Finger sind. Also zumindest ansatzweise.😂

Shortbread backen: So geht’s

Das Rezept besteht aus vier Zutaten: Mehl, Butter, Zucker und Salz. Die Zutatenliste für die Kekse ist also überschaubar. Trotzdem habe ich ein paar Tipps, die gute von sehr guten Shortbread Fingers unterscheidet.

  1. Verwende nur kalte Butter
  2. Arbeite schnell
  3. Halte die Ruhezeiten ein

Ich habe dieses Mal mit einem Teighacker gearbeitet. Wie das geht, zeige ich Dir im Video.

Rezept Video für Shortbread

Anstelle des Teighackers kannst Du auch ein Rührgerät mit Knethaken nehmen. Wichtig ist, dass Du den Mürbeteig nicht von Anfang an mit Deinen Händen knetest. Dadurch wird die Butter nämlich zu schnell weich und verbindet sich zu schnell mit dem Mehl, statt davon ummantelt zu werden.

So schneidest Du Shortbread Finger richtig

Welche Maße hat Shortbread? Etwa zwei Zentimeter breit und sechs Zentimeter lang sollte ein Shortbread Finger sein. Wenn Du lieber die runde Form ausprobieren möchtest, ist ein Durchmesser von fünf Zentimeter angemessen. Achte darauf die Kekse immer gleich dick auszurollen und setzte nur gleich große Plätzchen auf das Blech. So stellst Du sicher, dass alle Mürbeteigplätzchen gleich durchgebacken sind.

Schottische Mürbeteig Plätzchen

Rezept für Shortbread

Bist Du bereit für das ultimative Shortbread Rezept? Die Mürbeteig Kekse sind zeitlos und schmecken das ganze Jahr über. Ganz besonders natürlich zur Tea Time. Die Plätzchen sind:

  • anfängertauglich
  • schnell gemacht
  • extra mürbe
  • geschmackvoll
  • knusprig
Shortbread: Rezept mit Mürbeteig

Shortbread

Rezept drucken
Portionen: 1 Vorbereitungszeit: Back-und Kochzeit:
Nährwertangaben 200 Kalorien 10 grams Fett
Bewertung 4.4/5
( 5 Bewertungen )

Zutaten

  • 300 g Mehl
  • 200 g Butter, kalt
  • 100 g Zucker, extra fein
  • 1 Prise Salz

Zubereitung

  1. Alle Zutaten rasch zu einem Teig zusammen kneten. Bei Bedarf 1 EL eiskaltes Wasser dazugeben.
  2. Den Teig in Frischhaltefolie packen und 1 Stunde ruhen lassen
  3. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche Zimmertemperatur annehmen lassen und den Ofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen
  4. Den Teig auf 1 cm dicke ausrollen
  5. Mit einem Lineal 2 cm breite und 6 cm lange Streifen abschneiden und auf ein Backblech legen
  6. Die Shortbread Fingers 15 Minuten backen, bis sie goldbraun sind
  7. Auf Wunsch mit etwas Zucker oder Zimtzucker bestreuen
Shortbread aus Mürbeteig

Original schottische Mürbeteigkekse

In Schottland war ich zwar noch nie, aber die leckeren Mürbeteigkekse gibt es genau so zur englischen Tea Time. Und die habe ich in London sehr ausgiebig getestet. Diese Variante schmeckt genau so, wie ich sie aus dem Urlaub in Erinnerung habe.

Ich freue mich jedes Mal, wenn ich mir ein Tässchen Tee mache und einen Shortbread Cookie auf die Untertasse lege. Very British! Und sehr lecker!

Englische Mürbeteig Plätzchen

Und British geht es weiter

Hast Du schon meine Earl Grey Kekse entdeckt? Sie sind ebenfalls typisch englisch und mindestens genau so lecker, wie mein Shortbread. Außerdem nehme ich Dich in meinem Blogbeitrag mit nach London.

Bevor du gehst…

Bitte hinterlasse mir unter diesem Beitrag ein liebes Kommentar und verteile für mein sensationell gutes Shortbread Rezept ein paar Sternchen. Lieben Dank für Deine Unterstützung, Angelina

Hinterlasse mir ein Kommentar