Home Blogger Events - Zimtblume on Tour! Zimtblume beim Burda Bake Day 2017

Zimtblume beim Burda Bake Day 2017

Was war das schön beim Burda Bake Day in München! Ich bin quasi auf kleinen rosa Schäfchenwolken zurück nach Freiburg geschwebt. Und das trotz Dauer-Stau! Das will schon was heißen. Damit ihr mit mir auf Wolke 7 schweben könnt, zeige ich euch jetzt mal, was man auf einem Bloggerevent so macht.

(WERBUNG / PR EVENT)

Burda Bake Day 2017

Ich habe im April 2017 meinen Zimtblume Blog online gestellt. Ich wollte ausprobieren, Rezepte teilen, meine Fotos zeigen und mit Menschen, die für ähnliche Themen brennen, in Kontakt treten. Dafür ist Social Media wie gemacht. Früher oder später möchte man sich dann aber doch mal gegenüberstehen. Und von Angesicht zu Angesicht austauschen. 

Zimtblume geht auf Reisen: Zu Gast beim Burda Bake Day 

Und deshalb habe ich nicht lange gefackelt, als in meiner liebsten Backzeitschrift, der Sweet Dreams, der Aufruf an alle Blogger erging, sich für den Burda Bake Day anzumelden. Schnell ein Foto von einem Rezept eingereicht – ich hatte das Rezept für den Johannisbeerkuchen mit Baiserhaube ausgewählt – und Daumen gedrückt. Ich war so happy, als die Einladung kam! 


Burda Bake Day 2017

Ich packe also mein Köfferchen und mache mich auf nach München. Ein bisschen nervös bin ich schon. Schließlich ist es mein erstes Bloggerevent. Aber schon am Eingang zum Kochstudio begegne ich meiner lieben Blogger Kollegin Annelie und wir gesellen uns schwatzend zu den anderen Bloggern. Das Studio ist liebevoll dekoriert und es gibt super leckere Burger und jede Menge Süsskram. 


Burda Bake Day 2017

Mein persönliches Highlight ist Ian Baker, der Chef Patissier vom Hotel Vier Jahreszeiten Kempinski in München. Es ist die Art, wie er über seinen Beruf spricht, seine Liebe zum Backen, seine Einstellung zu guten Produkten, die uns alle mitreißt. Nix mit billig Schoki vom Discounter! Dafür hat Ian nichts übrig. Die Qualität der Zutaten bestimmt, wie das Gericht am Ende schmeckt. 


Burda Bake Day 2017
Burda Bake Day 2017

Natürlich durften wir alle Leckereien probieren, die Ian für uns gezaubert hat. Ich sage nur Schokoladenkuchen mit Nüssen und Dulce de leche. Ein absoluter Traum. Und gar nicht so süß wie man denken mag. 


Burda Bake Day 2017
Burda Bake Day 2017

Trifft sich doch hervorragend, dass Melitta direkt nach dem Workshop mit Ian zur Kaffee Verköstigung einlädt. Ich liebe Kaffee. Für mich ist Kaffee trinken fester Bestandteil meines Alltags. Sobald mir der Duft um die Nase weht, kommt Gemütlichkeit auf.

Mmmh Melitta oder was es mit dem First Crack auf sich hat

Kaffeeliebhaberin hin oder her – mir war nicht klar, wie viele Geschmacksrichtungen Kaffee haben kann. Je nach Röst­dauer und Tem­pera­tur entsteht ein anderer Ge­schmack. Wir durften übrigens selbst Kaffee rösten und haben ganz genau hingehört. Denn beim Kaffee rösten gibt es zwei Pha­sen, die sich durch Ge­räu­sche unterscheiden las­sen. Beim First Crack weicht der letzte Rest Feuchtigkeit aus der Kaffeebohne. Es macht Knnnnackkk!  


Burda Bake Day 2017

Bei hel­len Rös­tun­gen bleibt es beim First Crack. Bei dunklere Röstungen gibt es sogar noch einen Second Crack. Für den muss man seine Lauscher aber wirklich ganz schön spitzen! Mir persönlich hat die dunkle Rüstung besser geschmeckt. Danke an Melitta für diese tolle Erfahrung. Wer kommt schon in den Genuss sogar die Bohne für den Kaffee vorher selbst rösten zu dürfen? 


Burda Bake Day 2017

Soviel zu meinem ersten Blogger Event. Es war SO schön! Und ich bin so dankbar, dass ich mitmachen durfte. Die Burda Redaktion hat übrigens fleißig Fotos gemacht. Die findet ihr alle hier. Klickt euch unbedingt mal durch!


Burda Bake Day 2017

Habt einen tollen Tag ihr Lieben! Ich drücke euch,

Die Zimtblume

Das könnte Dir auch gefallen:

Hinterlasse mir ein Kommentar