Home AnlässeBreakfast & Brunch Tierisch gut: Rezept für Leoparden Brot

Tierisch gut: Rezept für Leoparden Brot

von Zimtblume

Der Titel verrät es schon: Heute wird es tierisch! Es gibt nämlich selbst gemachtes Leoparden Brot! Das ist viel einfacher zubereitet, als man annehmen könnte, schmeckt ziemlich lecker und sieht außerdem cool aus. Ich finde viel mehr kann man eigentlich nicht von einem Brot erwarten, oder? ♡

Rezept Leoparden Brot

Leoparden Brot schmeckt tierisch gut!

Wer meinem Blog aufmerksam folgt weiß, hier geht es um die wirklich, wiiirklich wichtigen Dinge des Lebens. Ich gehe zum Beispiel der Frage nach, warum ein Amerikaner eigentlich Amerikaner heißt. Oder ich frage mich eben, wie das Leo Muster ins Leoparden Brot kommt? Gebt zu, ihr wollt das auch wissen! 

Ich habe das Brot bei der lieben Karin von Lisbeths Cupcakes & Cookies entdeckt und wusste, das muss mein nächstes Projekt werden. Karins Blog ist ein wahrgewordener Food Blogger Traum. Ich könnte stundenlang ihre Bilder angucken und ihre Rezepte gelingen wirklich immer!


Rezept Leoparden Brot
Rezept Leoparden Brot

Eigentlich handelt es sich hier um einen ganz einfachen Milchbrötchen Teig. Das ist ja an sich schon eine ziemlich leckere Sache! Ihr kocht erstmal die Milch mit Stärke und Vanille auf und verknetet das Ganze später mit Hefe und Mehl. Und wie geht das jetzt mit dem Muster? Ganz einfach!

Für das coole Leo-Muster werden zwei unterschiedliche große Mengen Kakao-Pulver zum Teig gegeben. Dann alles schön ausrollen, die dunklen Teige im hellen „verstecken“ und die länglichen Teigstränge wild in einer Kastenform auslegen. Fertig ist das Leoparden Brot! ♡


Rezept Leoparden Brot
Rezept Leoparden Brot

Zu diesem Leo-Brot passt am besten Butter und viel leckere Marmelade. Mein Liebster isst zu süßem Brot auch gerne einen herzhaften Belag, aber ich kann mich damit nicht anfreunden. Das schmeckt mir zu…experimentell! Ich bleibe bei einem guten Stück Butter vom Münstermarkt und einem Töpfchen selbst gemachter Marmelade.


Rezept Leoparden Brot

Wollt ihr das Leoparden Brot auch mal selbst machen? Dann kommt hier das Rezept!


Rezept Leoparden Brot

Tierisch gut: Rezept für Leoparden Brot

Der Titel verrät es schon: Heute wird es tierisch! Es gibt nämlich selbst gemachtes Leoparden Brot! Das ist viel einfacher zubereitet, als man annehmen könnte, schmeckt ziemlich lecker und sieht außerdem cool aus. Ich finde viel mehr kann man eigentlich nicht von einem Brot erwarten, oder? ♡ Leoparden Brot schmeckt… Gebäck & Brote recipe German
Video Zimtblume
Video Zimtblume
Rezept drucken
Portionen: 1 Kastenform Vorbereitungszeit: Back-und Kochzeit:
Nährwertangaben 200 Kalorien 10 grams Fett
Bewertung 4.6/5
( 8 Bewertungen )

Zutaten

Für den Teig:

  • 250 ml Milch
  • 1 Vanilleschote davon das Mark
  • ½ TL Salz
  • 25 g Stärke
  • 50 g sehr weiche Butter
  • 375 g Mehl
  • 70 g Zucker
  • 10 g frische Hefe
  • 20 g Kakao

Außerdem:

  • Backtrennspray
  • 1 Kastenform
  • 1 Nudelholz

Zubereitung

  1. Für den Teig die Milch zusammen mit dem ausgekratzten Mark einer Vanilleschote dem Salz und der Stärke unter ständigem Rühren zum Köcheln bringen
  2. Wenn die Creme andickt den Topf von der Herdplatte ziehen, die Butter unterrühren und ganz auskühlen lassen
  3. Das Mehl mit dem Zucker mischen, die Hefe in ganz wenig lauwarmem Wasser glattrühren und alles zur abgekühlten Creme geben
  4. Die Zutaten sehr gut verkneten, bis ein glatter Teig entsteht
  5. Den Teig in 2 gleich große Hälften teilen und eine Hälfte in eine Schüssel geben und abgedeckt gehen lassen
  6. 6. Die andere Teighälfte nochmals teilen, dabei aber darauf achten, dass die eine Teighälfte etwas größer ist als die andere
  7. Die kleinere Teighälfte mit 4 g Kakao und etwa 1 EL Milch verkneten und anschließend in eine Schüssel geben und abgedeckt gehen lassen Tipp: Ich habe kurz die Rührmaschine genommen und dann von Hand weiter geknetet
  8. Die größere Teighälfte mit dem restlichen Kakao und 1 Esslöffel Milch ebenfalls gut verkneten und in eine Schüssel geben und abgedeckt gehen lassen
  9. Alle drei Teigkugeln an einem warmen Ort für mindestens 1,5 Stunden gehen lassen
  10. Den Backofen auf 180 ° Ober-/Unterhitze vorheizen und eine Kastenform mit Backtrennspray einsprühen
  11. Aus jeder der drei Teigkugeln jeweils 7 gleichgroße Kügelchen formen Tipp: Ihr solltet insgesamt 21 Teigkügelchen haben!
  12. Zuerst die hellen Teigkugeln mit dem Nudelholz flach ausrollen, sodass sie die Länge der Kastenform haben und die hellbraunen Teigstränge, die anschließend geformt werden gut umschließen können
  13. Anschließend die hellbraunen Teigkugeln zu langen Strängen formen Tipp: Die Stränge sollten ebenfalls so lang wie die Kastenform sein
  14. Zum Schluss die dunklen Teigkugeln genauso lang ausrollen, wie den hellen Teig
  15. Die hellbraunen Teigstränge auf den dunklen Teig legen und einwickeln
  16. Anschließend die Stränge auf den hellen Teig legen und ebenfalls einwickeln
  17. Die Teigrollen übereinander in die Kastenform legen, damit ein besonders buntes Muster entsteht
  18. Den Teig nochmal etwa 15 Minuten gehen lassen
  19. Das Brot mit etwas Butter bestreichen und für 30-35 Minuten backen Tipp: Stäbchenprobe! Der Teig sollte nicht zu trocken werden
  20. Den Kuchen gut abkühlen lassen und mit Butter genießen! 

Hat es geschmeckt?

Hat dir mein Rezept geschmeckt? Dann bewerte das Rezept bitte und hinterlasse mir einen Kommentar. Ich freue mich auf deine Anregungen!


Rezept Leoparden Brot

Einen wunderschönen Tag wünsche ich Euch

Liebe Grüße ♡

Die Zimtblume

♡ Das könnte Dir auch gefallen:

Hinterlasse mir ein Kommentar