Home Geburtstag Saftige Rhabarber Tarte mit Vanilleguss

Saftige Rhabarber Tarte mit Vanilleguss

Mit dieser köstlichen Rhabarber Tarte mit Vanilletarte nutzt Du die Rhabarberzeit perfekt aus. Die Tarte mit dem knusprigen Mürbeteigboden passt zu jedem Anlass. In diesem Beitrag zeige ich Dir, wie schnell und einfach Du das Rhabarber Rezept zubereitest.

Rezept für saftige Rhabarber Tarte
Saftige Rhabarber Tarte zum Geburtstag

Rezept für Rhabarber Tarte

Ein April-Kind zu sein hat durchaus seine Vorteile. Von der immerwährenden Gefahr des unbeständigen Wetters einmal abgesehen. Ständig droht es damit die ganze Geburtstagsparty ins buchstäbliche Wasser fallen zu lassen. Ich spreche von den kulinarischen Vorzügen, die ein Aprilgeburtstag bringt. Im April ist nämlich Hochsaison für Rhabarber, was meistens dazu führt, dass Geburtstagskinder mit mindestens einem Rhabarberkuchen oder einer Rhabarber Tarte beschenkt werden.

Einer Rhabarber Tarte kann niemand widerstehen.

Ich bilde da als Gast keine Ausnahme. Als ich zum Geburtstag einer lieben Freundin eingeladen wurde, war klar, dass es geradezu sträflich wäre, ohne einen Rhabarberkuchen aufzutauchen. Aber wenn für einen Lieblingsmenschen gebacken wird, dann fällt die Rezeptwahl manchmal schwer. Ich wollte dringend wieder einmal meinen tollen Keksstempel zum Einsatz bringen und eine liebe Geburtstagsnachricht gleich auf dem Rhabarberkuchen platzieren. So fiel meine Wahl auf eine saftige Rhabarber Tarte mit cremigem Vanilleguss.

Rhabarber Tarte

Backen mit Rhabarber

Den Boden habe ich nach meinem Lieblingsmürbeteig-Rezept hergestellt. Um auf meiner Tarte die gewünschte Deko anzubringen, habe ich gleich die doppelte Menge meines Grundrezeptes gemacht. Bei einer Tarte empfiehlt es sich wirklich den Boden vorher blind zu backen. Gerade wenn Obst oder Gemüse mit hohem Saftigkeitsfaktor im Spiel ist.

Rhabarber ist nämlich eigentlich ein Gemüse und tarnt sich nur als Obst, damit es entsprechend zubereitet wird. Sehr gescheit muss ich sagen! So kommen wir in den Genuss von Kompott, Marmelade, Sirup, Chutney und allerlei anderen guten Dingen vom Rhabarber.

Rhabarber Tarte mit Vanilleguss

Rhabarber ist ganz schön saftig. Das kann für manche Kuchenböden und auch für die zugehörige Backfee eine ganz schöne Herausforderung sein. Durch das Blindbacken beuge ich dem Durchweichen des Bodens weitestgehend vor. Zusätzlich lasse ich den kleingeschnittenen Rhabarber mit etwas Zucker ziehen und gieße die Flüssigkeit später ab. Aber nicht wegschütten! Aus dem Saft kannst Du prima eine Rhabarber Limonade machen.

Zucker entzieht dem Rhabarber Flüssigkeit

Zu trocken wird die Rhabarber Tarte aber nicht, keine Sorge. Der leckere Guss sorgt für ausreichend Saftigkeit. Und für alle die schon gespannt dem Rezept entgegenscrollen: So wird die Rhabarber Tarte gemacht!

Rhabarber Tarte

Saftige Rhabarber Tarte mit Vanilleguss

Rezept drucken
Portionen: 1 Tarteform Vorbereitungszeit: Back-und Kochzeit:
Nährwertangaben 200 Kalorien 10 grams Fett
Bewertung 5.0/5
( 4 Bewertungen )

Zutaten

Für den Mürbeteig:

  • 400 g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 150 g Butter
  • 150 g Zucker
  • 2 Päckchen Vanillezucker 
  • 1 Prise Salz 2 Eier  

Für die Rhabarbermasse:  

  • 750 g Rhabarber
  • 60 g Zucker  

Für den Vanilleguss:  

  • 2 Bio Eier
  • 60 g Zucker
  • 1 Vanilleschote
  • 120 g Crème fraîche
  • 80 g Magerquark
  • 20 g Puddingpulver - alternativ auch Speisestärke mit Vanille

Außerdem:

  • 1 Tarteform mit 28 cm Durchmesser
  • Erbsen und Backpapier zum Mürbeteig kurz vorbacken
  • 1 EL Puderzucker
  • Sieb zum Bestäuben

Zubereitung

  1. Für den Mürbeteig die Butter in kleine Stückchen schneiden
  2. Alle Zutaten - das Ei kommt ganz zum Schluss zum Teig! - in eine Rührschüssel geben und gut verkneten
  3. Den Teig mit den Händen rasch zusammendrücken und zu einer Kugel formen
  4. Die Teigkugel mit Frischhaltefolie abgedeckt für 30 Minuten in den Kühlschrank stellen
  5. Für die Rhabarbermasse die Schale des Rhabarbers abziehen, den Rhabarber in recht kleine Scheiben schneiden, in eine Schüssel geben und mit dem Zucker bestreuen. Anschließend 30 Minuten ziehen lassen
  6. Die Flüssigkeit absieben, da der Teig sonst zu matschig wird
  7. Den Ofen auf 180° C Ober- Unterhitze vorheizen und eine Tarteform einfetten
  8. Die Arbeitsfläche mit Mehl bestäuben und anschließend den Teig aus dem Kühlschrank nehmen
  9. Den Teig dünn ausrollen. 2/3 des ausgerollten Teiges sind zum Auskleiden der vorbereiteten Tarteform gedacht, der restliche Teig zum Ausstechen von Plätzchen
  10. Die Tarteform mit dem Teig auskleiden Tipp: Für einen schönen Rand eventuell überstehende Teigränder mit einem Messer glatt abschneiden
  11. Ein zugeschnittenes Backpapier auf den Boden der mit Mürbeteig belegten Tarteform geben und anschließend einige Erbsen darauf verteilen. Die Tarteform für etwa 10 Minuten bei 180° C Ober-/Unterhitze blindbacken
  12. In der Zwischenzeit die Plätzchen ausstechen, nach Wunsch mit Keksstempeln arbeiten und die Plätzchen bis zur Weiterverarbeitung kühl stellen
  13. Die Tarteform aus dem Ofen nehmen, die Rhabarbermasse einfüllen und glattstreichen
  14. Für den Vanilleguss die Eier mit dem Zucker und dem Vanillemark so lange schaumig schlagen, bis sich das Volumen deutlich erhöht hat. Das kann einige Minuten dauern
  15. Das Crème fraîche mit dem Quark glattrühren
  16. Das Puddingpulver (Alternativ Speisestärke mit Vanille) sieben und anschließend unter die Quarkmasse rühren
  17. Die Quarkmasse unter Rühren nach und nach zur Eiermasse geben
  18. Die fertige Masse auf den Rhabarber gießen
  19. Die Plätzchen auf der Quark-Eiermasse platzieren 
  20. Die Tarte bei 180° C Ober-/Unterhitze für 25-30 Minuten backen
  21. Die Tarte aus dem Ofen nehmen und vollständig abkühlen lassen

Hat es geschmeckt?

Verlinke mich auf Instagram und Facebook mit dem Hashtag #wiezimtblume, wenn du das Rezept nachgebacken hast und hinterlasse mir einen Kommentar auf dem Zimtblume-Blog! Ich freue mich schon darauf!

Für all jene, die – wie so häufig am Ende meines Blogbeitrags – auf ein Bild des angeschnittenen Kuchen gewartet haben: Ich habe es versucht. Wirklich! Aber die Gäste waren einfach zu hungrig und der Kuchen zu schnell aufgeputzt, um ein optisch einigermaßen wertiges Foto zu produzieren. Vielleicht hole ich das Foto beim nächsten Backen nach. Die Gelegenheit kommt bestimmt!

Einen wunderschönen Tag und natürlich ein hoch auf alle Geburtstagskinder!

Liebe Grüße, Angelina

Rezept für saftige Rhabarber Tarte

Weitere tolle Rezeptideen findest Du in der Kategorie Pies, Tartes & Crumbles! Jetzt auf den Link klicken und ein Rezept ganz nach eurem Geschmack wählen.

Das könnte Dir auch gefallen:

Hinterlasse mir ein Kommentar