Home Torten Pistazientorte mit Quarkcreme und Pistazien Likör

Pistazientorte mit Quarkcreme und Pistazien Likör

Veröffentlicht am: Zuletzt bearbeitet am:

Diese Pistazien Torte ist gefüllt mit einer köstlichen Quarkcreme mit echten Pistazien. Die Kuchenböden in zartem pastellgrün werden mit Pistazienlikör getränkt und sind wunderbar saftig. Die Torte mit Pistazien eignet sich für besondere Anlässe und ist ein Muss für Pistazienfans.

Pistazientorte
Pistazientorte mit Quarkcreme

Pistazien Torte mit Quarkcreme

Das schönste Grün ist, wie ich finde, das Pistaziengrün. Es ist einfach wunderbar erfrischend und sieht besonders appetitlich auf dem Teller aus. Und nicht nur der Farbton gefällt mir, die Nuss schmeckt mir auch richtig lecker. Deshalb backe ich für besondere Anlässe regelmäßig eine Torte mit Pistazien. Und jetzt, wo der Flieder so schön blüht, gibt es kein Halten mehr: Eine Pistazien Torte mit Quarkcreme und fliederfarbenen Kontrasttupfen wird gebacken.

Bei dieser Torte kommt der Pistaziengeschmack wirklich nicht zu kurz. Du findest die Nuss:

  • im Tortenboden
  • als Tränke für die Böden
  • in der Tortenfüllung
  • außen als Deko

Pistazien Tortenboden

Die Basis für jede gute Torte, ist ein gelungener Tortenboden. Wichtig ist, dass der Teig genug Stabilität hat, sodass sich der Tortenboden gut durchschneiden und stapeln lässt. Trotzdem sollte die Konsistenz saftig und luftig sein. Ich bereite für den Pistazien Tortenboden einen Rührteig zu. Für die Farbe und den Geschmack kommt ein Pistazienbrotaufstrich aus dem Supermarkt mit in den Teig.

Torte mit Pistazienlikör

Saftig wird der Tortenboden durch das Tränken mit Flüssigkeit. Und wo lässt sich mein eigens aus Italien importierter Pistazien Likör wohl besser einsetzten, als zum Tränken meiner Pistazien Torte? Dadurch wird der Pistazien Geschmack noch intensiver. Natürlich konnte ich beim Backen nicht widerstehen und habe mir ein eisgekühltes Gläschen des leckeren grünen Getränks gegönnt.

Pistazientorte
Pistazienlikör aus Cannobio in Italien

In meiner Backstube riecht es ja eigentlich immer lecker. Aber beim Backen mit Pistazie eben noch ein klitzekleines Bisschen besser als sonst. Wirklich! Das bilde ich mir nicht ein. Und gestärkt von meinem Pistazien Likör teile ich meinen hübschen Tortenboden in drei gleich große Teile. Es freut mich jedes Mal, wenn das gelingt.

Lasse die Böden unbedingt ganz auskühlen bevor Du sie schneidest. Noch besser ist es, wenn die Tortenböden schon am Vortag gebacken werden. Wickele den Teigboden einfach in Folie ein und kühle ihn. So lässt er sich am nächsten Tag perfekt schneiden.

Pistazientorte

Pistaziencreme: Die beste Quarkcreme für Kuchen

Die Quarkcreme für die Pistazientorte ist köstlich. Die Konsistenz ist genau richtig und die Pistazienfüllung harmoniert gut mit den Tortenböden. Der Zitronensaft ist in diesem Fall essentiell. Ohne die säuerliche Komponente wäre die Füllung zu süß und der Geschmack zu eindimensional. Die Prise Salz ist ebenfalls wichtig. Sie hebt später den Geschmack und kitzelt Deinen Gaumen.

Tortenboden und Tortencreme sollten sich gut ergänzen

Und wo ich gerade von Geschmack spreche – naja oder schreibe – ich mag es nun mal gern verziert! Deswegen gibt es neben der leckeren Pistazien Quarkkreme für das Auge noch viele hübsche frühlingshafte Farbtupfer auf meiner Pistazientorte.

Pistazientorte

Pistazien Torte dekorieren

Bei den grünen Tupfen handelt es sich um eine besonders köstliche Creme, die ich aus Frischkäse, etwas Puderzucker und einem an sich schon genialen Pistazienbrotaufstrich hergestellt habe. Kombiniert wird der zarte Grünton der Pistazien Torte am besten mit hübschen violetten Tupfen oder einigen kandierten Blümchen. Hier findest Du mein Rezept für kandierte Blüten.

Pistazientorte

Die Pistazientorte habe ich mit meinen Liebsten schon mehrfach für Dich probegekostet und wir sind wirklich begeistert. Das Rezept ist genial und die getränkten Böden das Tüpfelchen auf dem „i“. Wer auf den Alkohol im Likör lieber verzichten möchte, kann alternativ übrigens auch eine andere Flüssigkeit zum Beträufeln verwenden. 

Pistazientorte mit Himbeeren

Eine dünne Schicht Himbeermarmelade auf den Böden ist eine tolle Alternative zum Tränken mit Likör. Beim Anschneiden der Torte hast Du so sogar noch mehr Farbkontrast und die Torte ist garantiert der Star auf dem Kaffeetisch.

Pistazientorte

Pistazien Torte Rezept

So, genug geschrieben und Fotos gezeigt! Jetzt bist Du an der Reihe.😊 Hier geht es zum fabulösen Rezept!

Pistazientorte

Rezept für Pistazien Torte

Rezept drucken
Portionen: 1 Vorbereitungszeit: Back-und Kochzeit:
Nährwertangaben 200 Kalorien 10 grams Fett
Bewertung 4.1/5
( 31 Bewertungen )

Zutaten

Für den Teig:

  • 75 g Zucker
  • 75 g sehr weiche Butter
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 3 Eier
  • 125 g Pistazien-Brotaufstrich
  • 1 EL Zitronensaft
  • 62 ml Milch, zimmerwarm
  • 250 g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 50 ml Pistazien Likör zum Tränken der Böden

Für die Tortenfüllung:

  • 5 Blatt weiße Gelatine
  • 250 g Speisequark (40% Fett)
  • 100 g Naturjoghurt
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 110 g Zucker
  • 1 TL Zitronensaft
  • Abrieb 1/2 Zitrone
  • 1 Prise Salz
  • 20 g gemahlene Pistazien
  • 250 g Schlagsahne

Für die Creme außen:

  • 200 g Schlagsahne
  • gemahlene Pistazien zum Bestreuen
  • weiße Schokolade zum Bestreuen

Für die Pistazien Creme Tupfen:

  • 50 g Frischkäse
  • 75 g Pistazienbrotaufstrich
  • 20 g Puderzucker

Außerdem:

  • 1 Backform mit 20 cm Durchmesser
  • 1 Tortenretter
  • 1 Pinsel zum Tränken der Böden
  • 1 Spritzbeutel mit Sterntülle

Zubereitung

  1. Für den Teig den Backofen auf 180° C Ober-/Unterhitze vorheizen und eine Springform mit 20 cm Durchmesser einfetten
  2. Die sehr weiche Butter zusammen mit dem Zucker, dem Vanillezucker und der Prise Salz sehr cremig rühren, bis die Masse richtig schön luftig und weiß ist
  3. Die Eier nacheinander unterrühren
  4. Den Pistazienbrotaufstrich mit dem Zitronensaft kurz in einer separaten Schüssel glatt rühren und dann zur Eiermasse geben und kurz unterrühren
  5. Das Mehl mit dem Backpulver in einer separaten Schüssel mischen und sieben
  6. Abwechselnd das Mehl und die zimmerwarme Milch zur Masse geben, aber nur solange Rühren, wie unbedingt nötig
  7. Den Teig in die vorbereitete Backform geben und bei 180° C Ober-/Unterhitze circa 50 Minuten backen. Stäbchenprobe nicht vergessen!
  8. Den fertigen Kuchen aus dem Ofen nehmen, etwas abkühlen lassen und anschließend vorsichtig aus der Form lösen und vollständig abkühlen lassen. Die Tortenböden können auch am Vortag vorbereitet werden. Den ausgekühlten Teigboden in Frischhaltefolie einwickeln. So lässt er sich am nächsten Tag auch besser schneiden!
  9. Für die Tortenfüllung zunächst die Gelatine in kaltem Wasser einweichen und circa 10 Minuten quellen lassen
  10. Den Quark zusammen mit dem Joghurt, dem Zucker, dem Vanillezucker, dem Zitronensaft und Abrieb einer halben Zitrone sowie der Prise Salz glatt rühren
  11. Anschließend die Pistazien dazugeben
  12. Die Sahne steif schlagen und abgedeckt in den Kühlschrank stellen
  13. Die Gelatine ausdrücken und in einem Topf bei mittlerer Hitze auflösen
  14. Unbedingt erst 1-2 EL der Quarkcreme zu der Gelatine in den Topf geben, um die Masse anzugleichen. Erst dann die Gelatine in die übrige Quarkmasse einrühren
  15. Die steife Sahne aus dem Kühlschrank holen und vorsichtig unterheben
  16. Den ausgekühlten Tortenboden in drei gleichgroße Tortenböden schneiden. Tipp: Die Kuppe der Torte abnehmen und zum Beispiel für Cake Pops verwenden, wenn sie zu stark gewölbt ist
  17. Den ersten Tortenboden in die Kuchenform zurücklegen, mit dem Tortenring umschließen und mit dem Pistazienlikör oder einer anderen Flüssigkeit tränken. Alternativ Himbeermarmelade verwenden
  18. Anschließend ein Drittel der Creme auf den ersten Tortenboden geben. Die anderen beiden Tortenböden ebenfalls tränken und jeweils einen Teil der Creme auf den Teig geben
  19. Die Torte abdecken, mindestens fünf Stunden - gerne auch über Nacht - kalt stellen und anschließend aus der Form lösen
  20. Für die Creme außen die Sahne steif schlagen und rundherum gleichmäßig auf der Torte verteilen
  21. Mit einer Teigkarte die kleingehackten Pistazien gleichmäßig auf dem Tortenrand verteilen. Oben soll die Torte für die übrige Dekoration frei bleiben
  22. Für die Pistazien Creme Tupfen den zimmerwarmen Frischkäse mit dem Pistazienbrotaufstrich mischen und je nach Wunsch noch Puderzucker dazu sieben und alles gut verrühren
  23. Die Tupfen mit einem Spritzbeutel mit Sterntülle rings um den Tortenrand aufbringen
  24. Die weiße Schokolade ist optional. Sie macht die Torte sehr süß. Schokolade raspeln und oben auf die Mitte der Torte streuen
  25. Nach Wunsch aus Puderzucker, Frischkäse und Lebensmittelfarbe noch weitere farbige Cremes für Tupfen anfertigen oder die Torte mit einigen kandierten Blüten verzieren

Hat es geschmeckt?

Verlinke mich auf Instagram und Facebook mit dem Hashtag #wiezimtblume, wenn du das Rezept nachgebacken hast und hinterlasse mir einen Kommentar auf dem Zimtblume-Blog! Ich freue mich schon darauf!

Pistazientorte

Einen wunderschönen Tag wünsche ich Dir.

Liebe Grüße, Angelina ♥

Pistazientorte mit Quarkcreme

9 Kommentare

Johanna 14. April 2023 - 12:09

Die Tortenböden sind bei mir leider komplett sitzen geblieben und haben trotz 150g hochwertiger Pistaziencreme auch gar nicht nach Pistazien geschmeckt. Super schade…

Antworten
Zimtblume 14. April 2023 - 17:38

Hallo Johanna, es klingt als hättest du dich nicht ans Rezept gehalten, es gehören nur 125 g Pistazienaufstrich in den Teig. Beim Backen ist es super wichtig, sich genau an die Mengenangaben zu halten. Viele Grüße, Angelina

Antworten
Stefanie 15. März 2022 - 17:27

Das Rezept ist super.
Kannst du mir bitte sagen, wie viel Zutaten ich für eine 26 Torte brauche.
Vielen lieben Dank
Stefanie

Antworten
Veronika 21. Juni 2017 - 19:33

Liebe Angelina,
Du hast eine ganz tolle Seite und super kreative Rezepte! Diese Pistazientorte ist mich sofort angesprungen, die sieht so lecker aus! Himmlisch!! Liebe Grüße Veronika

Antworten
Zimtblume 21. Juni 2017 - 21:03

Liebe Veronika,

vielen Dank! Das Kompliment kann ich wirklich nur zurückgeben!

Ganz liebe Grüße nach Hamburg
Angelina

Antworten
Andrea 10. Juni 2017 - 11:36

Boah Angelina, soooo wunderschön und bestimmt auch total lecker. Bin begeistert von der Harmonie der Zutaten. Und mit den kleinen Fliederblüten, soooo schön.

Liebe Grüße

Andrea

Antworten
Zimtblume 10. Juni 2017 - 14:54

Oooh danke liebe Andrea! Das geht runter wie Öl ;-)
Ein schönes Wochenende wünsche ich dir!

Liebe Grüße
Angelina

Antworten
anett 25. Mai 2017 - 13:38

Liebe Angelina,

so muss eine Torte aussehen…wunderschön! Auch außergewöhnlich , Pistazientorte hört man nicht so oft, sehr fein.

LG Anett

Antworten
Zimtblume 18. März 2018 - 15:01

Huch, gerade deinen lieben Kommentar entdeckt. Vielen Dank! Die Torte gehört zu meinen absoluten Liebligsrezepten!

Liebe Grüße
Angelina

Antworten

Hinterlasse mir ein Kommentar