Home Auf ReisenItalien Ausflüge am Comer See: Meine Tipps für Tagesausflüge in die Region

Ausflüge am Comer See: Meine Tipps für Tagesausflüge in die Region

von Zimtblume

Der Comer See ist ein ganz besonders schönes Fleckchen Erde. Uns wird es nicht langweilig, in die Region in Norditalien zu reisen. Dieses Mal haben wir uns Domaso als Ausgangspunkt für Ausflüge am Comer See ausgesucht. Eine ziemlich gute Entscheidung! In diesem Blogartikel zeige ich euch, welche Tagesausflüge ihr unbedingt auf eure Urlaubscheckliste setzten solltet. Und was mein ganz persönliches Urlaubshighlight war.

Das erwartet euch in diesem Beitrag


Windsurfer auf dem See in Domaso
Wassersport in Domaso

Bummeln im Urlaubsort Domaso

Es ist nicht unser erster Urlaub im Norden Italiens. Viele schmucke Städtchen wie Bellano, Varenna und Bellagio haben wir bereits bei unserem Urlaub am Comer See im Frühling besucht. Auch wenn unsere Unterkunft in Dongo damals ein Traum war, wollten wir nicht wieder in den gleichen Urlaubsort zurück.

Reisen ist die Sehnsucht nach dem Leben.

Kurt Tucholsky

Den Urlaubsort Domaso haben wir im letzten Urlaub für uns entdeckt. Bei einer gemütlichen Fahrradtour hatte es uns in das ehemalige Fischerdorf verschlagen. Damals sind wir mit einem Eis an der Promenade gesessen, haben den Blick über das Wasser und die Berge schweifen lassen und haben uns sofort in Domaso verliebt.

Ein Jahr später waren wir wieder dort. Unsere Unterkunft, ein Komplex mit mehreren Ferienwohnungen, unweit der Kirche San Bartolomeo, lag super zentral. Alle wichtigen Dinge, wie Supermarkt, Promenade, Eisdiele und Restaurant waren fußläufig zu erreichen. Das war unser Glück, denn die Straße zum Hotel war so eng, dass wir die Autospiegel unseres Vitos einklappen mussten, um überhaupt durchzukommen.



Ausflug zur Villa Carlotta in Tremezzo

Ganz oben auf der Wunschliste stand ein Besuch in der Villa Carlotta. Das unbeständige Wetter im Frühling hatte mir damals einen Strich durch die Rechnung gemacht. Dieses Mal lief alles perfekt. Wir waren früh dran und hatten Zeit, uns in einem nahegelegenen Café ein Cornetto und einen Espresso zu gönnen.


Italienischer Espresso
Italienischer Espresso: Der perfekte Start in den Tag

Für den Spannungsbogen mag das nicht förderlich sein, aber ich verrate euch mein Urlaubshighlight trotzdem schon jetzt: Die Villa Carlotta. Und zwar mit Abstand! Sie steht auf der obersten von fünf Terrassen, die in Tremezzo über der Seestraße angelegt wurden und bietet einen atemberaubenden Blick über den See. Den prachtvollen Garten seht ihr bereits von der Straße aus. Durch ein schmiedeeisernes Tor mit einem verschnörkelten „C“ gelangt ihr ins Innere der Anlage.

Mein Tipp für so ziemlich alle Sehenswürdigkeiten am Comer See ist: Früh aufstehen! Wer erst gegen Mittag bei der Villa Carlotta ankommt, hat keine Chance, die wunderschöne Gartenanlage in Ruhe zu genießen. Denn dann rollen ganze Busladungen von Touristen an. Und auch das Parken stelle ich mir zunehmend frustrierender vor. Wir standen pünktlich um 10 Uhr vor dem Ticketschalter und hatten die Villa (fast) für uns allein.



Sobald ihr den Ticketschalter passiert und um die Ecke biegt, steht ihr vor einem wunderschönen Brunnen. In der Mitte ein Putto mit Delphin. Dahinter beginnt die doppelläufige Treppe, die zu den Terrassen führt. Der Eingang der Villa befindet sich auf der fünften Terrasse.

Wenn ihr euch vom Brunnen als Fotomotiv gelöst habt, solltet ihr euch unbedingt auf den Weg zur 3. Etage im Inneren der Villa machen. Von dort habt ihr nämlich die beste Aussicht. Später ist der Eingangsbereich zu voll, die Besucher drängen sich um den Brunnen und die zauberhafte Atmosphäre geht verloren.

Villa Carlotta von oben
Aussicht von der 2. Etage

Was mich begeistert hat, ist der Garten der Villa. Im Frühling, wenn alles blüht muss er noch viel schöner sein. Aber auch im Sommer haben die Rhododendren und Azaleen noch um die Wette geduftet und den Spaziergang zum Erlebnis gemacht.

Nehmt euch dafür wirklich Zeit. Es gibt unheimlich viel zu entdecken. Eine Überraschung war zum Beispiel das niedliche kleine Hexenhaus „La Topitta“, um das sehr eindrucksvoll und Foto tauglich künstlicher Nebel waberte.


Rundgang Villa Carlotta - Hexenhaus
Verwunschenes Hexenhaus im Garten der Villa Carlotta

Die Villa Carlotta verfügt über eine wirklich schöne Cafeteria, die sich in einem Gewächshaus mit großen Fenstern und cooler Einrichtung befindet. Wir haben uns trotzdem entschieden, die Aussicht über den See zu genießen und unsere mitgebrachte Focaccia mit Kartoffeln zu essen.


Tipp: Für den Besuch der Villa empfehle ich euch etwa drei Stunden einzuplanen. So habt ihr Zeit, das 8 Hektar große Anwesen in Ruhe zu erkunden und könnt ohne Zeitdruck durch die prachtvolle Gartenanlage schlendern.


Ausflüge am Comer See: Mit der Seilbahn von Argegno nach Pigra

Etwa eine Stunde braucht ihr mit dem Auto von Domaso nach Argegno. Die Strecke ist wirklich schön, die Straße führt direkt am See entlang. Hin und wieder geht es durch die Altstadt. Mit einem großen Auto nicht ganz ohne.

Argegno ist hübsch. Der Fluss Telo schlängelt sich mitten durch den historischen Ortskern. Wir haben auf einem großen Parkplatz nahe der Kirche Parrocchia Santissima Trinità geparkt und sind durch die Altstadt zur Seilbahnstation gelaufen.



Tipp: Die Seilbahn hat eine Webseite, die sich in ziemlich schlechtes Deutsch übersetzen lässt. Informiert euch auf jeden Fall im Voraus über die Öffnungszeiten. Wir haben das nicht gemacht und kamen an, als gerade Mittagspause war.

Inzwischen dürftet ihr es alle wissen: Ich habe Höhenangst. Und ich hasse kleine schwankende Wagons, die in schwindelerregender Höhe den Berg hinaufschaukeln. Aber wer sich ständig von seinen Ängsten leiten lässt, verpasst das Leben. Ich bin jedes Mal froh, wenn ich ein paar unbequeme Minuten auf mich genommen habe und mit einer phänomenalen Aussicht belohnt werde.


Hirsch aus Holz, Pigra
Hirsch aus Holz in Pigra

Die Seilbahn wirbt übrigens damit, die steilste Standseilbahn Italiens zu sein. Für mich nicht unbedingt Grund zur Freude. Immerhin dauerte die Fahrt mit der Drahtseilbahn nach Pigra nur 5 Minuten.


Gipfelkreuz Belvedere, Pigra

Die Wanderung, die wir uns ausgesucht hatten, war eher ein gemütlicher Spaziergang durch den Wald. Von der Seilbahnstation ging es am Kreisverkehr rechts in Richtung Aussichtspunkt Belvedere.

Übrigens: Vor uns lief eine Familie mit Kleinkind und Kinderwagen. Obwohl es die meiste Zeit topfeben ist, stößt ein Kinderwagen bei diesem Waldweg an seine Grenzen. Die Familie hat den Kinderwagen nach einiger Zeit im Wald geparkt und ist zu Fuß weiter marschiert.

In etwa 15 Minuten ist das Ziel erreicht. Die Aussicht ist fantastisch! Es gibt Holztische und Bänke, an denen es sich prima Vespern lässt. Wir haben es vorgezogen, uns einfach ins Gras zu setzen und den Blick über den Comer See schweifen zu lassen.


Ausblick von Pigra

Wandern zur Crotto Dangri in Livo

Einen Tagesausflug am Comer See habe ich in besonders schöner Erinnerung: Die Wanderung zur Crotto Dangri. Hier zeigt sich, wie schön das Italienische Hinterland wirklich ist. Theoretisch ist es möglich, direkt von Domaso aus loszuwandern. Wir haben entschieden, unsere Autospiegel einzuklappen und mit unserem Vito bis nach Livo zu fahren. Kurz vor dem Ortseingang gibt es einen kostenlosen Parkplatz, der sich für größere Fahrzeuge eignet. Der perfekte Ausgangspunkt für unsere Wanderung.



Die Wanderung von Livo zur Crotto Dangri dauert etwa eine Stunde. Der Wanderweg besteht meistenteils aus einer Schotterstraße und schlängelt sich gemächlich durch das Hinterland. Das Essen in der Wirtschaft am Wildbach ist einfach. Aber gut. Für mich gab es Gulasch mit Polenta. Und einen Espresso. Erwartet keine Sterneküche, sondern deftige Wanderskost, dann werdet ihr nicht enttäuscht.


Crotto Dangri, Livo
Ausflüge am Comer See: Einkehr in der Wirtschaft Crotto Dangri

Die Kulisse ist wirklich traumhaft schön. Das türkisblaue Wasser hat die Felsen über die Jahrhunderte abgeschliffen. Von der Wirtschaft aus könnt ihr den kleinen Wasserfall sehen. Und in den Nebenbecken lässt es sich herrlich baden.

Folgt ihr dem Weg über eine alte Steinbogenbrücke, gelangt ihr auf weitere Wanderwege. Wir haben aus Zeitgründen den gleichen Weg zurück gewählt und jede Minute genossen.


Tipp: Die reine Wanderzeit beträgt hin und zurück etwa 2 Stunden. Plant für diesen Ausflug insgesamt 3-4 Stunden ein, damit ihr gemütlich essen und die schöne Aussicht genießen könnt.


Wanderung von Domaso über Aurogna nach Vercana

Yep. Noch eine Wanderung. Wer nach Norditalien reist, sollte seine Wanderschuhe unbedingt einpacken. Das Umland ist viel zu schön, um sich nur in den pittoresken Altstädten aufzuhalten.

Wir sind direkt vom Hotel in Domaso am See entlang nach Gera Lario spaziert und von dort nach Aurogna gewandert. Während das Stück am See eher einem gemütlichen Schlendern gleichkommt, müsst ihr auf dem Weg nach Aurogna richtig schwitzen. Es geht extrem steil bergauf. Das lässt sich nicht vermeiden und lohnt sich, weil ihr nach der ersten steilen Etappe auf einer Wiese mit Klatschmohn rasten und den herrlichen Ausblick genießen könnt.



Unterhalb von Aurogna, also quasi schon auf dem Rückweg, befindet sich die Kirche Santa Maria delle Grazie. Sie schmiegt sich so schön in die Landschaft, dass ich ein paar Minuten andächtig verweilt und erst dann meine Kamera gezückt habe.

Auf der Via Regina geht es durch Kastanienwälder und schmale Wiesenwege über Vercana zurück bis nach Domaso.



Wenn ich Hunger habe, muss es schnell gehen. Ausgehungert von der Wanderung, haben wir nicht lange gefackelt und das erste Restaurant auf dem Weg zurück zur Ferienwohnung genommen. Eine gute Entscheidung, wie sich im Nachhinein herausgestellt hat.

Im „Ristaurante San Silvestro“ in Domaso gibt es einen bezaubernden Garten und köstliche selbstgemachte Teigwaren. Meine Tortellini mit Lachs und Mohn waren jedenfalls ganz vorzüglich.


Selbst gemachte Tortellini, Vercana
Selbst gemachte Tortellini mit Mohn

Und das waren sie, meine Tipps für Tagesausflüge rund um Domaso. Ich war nicht zum letzten Mal in dieser schönen Region Norditaliens. Auch nächstes Mal nehme ich euch gerne wieder mit, wenn ich Ausflüge am Comer See mache.

Wart ihr auch schon mal am Comer See? Wo hat es euch besonders gut gefallen? Schreibt mir eure Urlaubshighlight in die Kommentare.

Ganz liebe Grüße und bis bald,

Die Zimtblume

Tipps Ausflüge Comer See
Tipps Ausflüge Comer See

♡ Das könnte Dir auch gefallen:

Hinterlasse mir ein Kommentar