Home Kekse & Plätzchen Vollkornplätzchen

Vollkornplätzchen

Veröffentlicht am: Zuletzt bearbeitet am:

Diese knusprigen Vollkornplätzchen sind schnell und einfach gemacht. Die gesünderen Plätzchen mit Vollkornmehl sind ideale Plätzchen zum Ausstechen, anfängertauglich und super geeignet zum Backen mit Kindern. Erfahre jetzt, wie Du die Vollkorn Weihnachtsplätzchen zubereitest.

Vollkornplätzchen Rezept

Vollkornplätzchen: Einfaches Rezept

Spätestens auf halber Strecke zum Weihnachtsfest wird es Dir klar: Du isst in letzter Zeit ganz schön viele Plätzchen 🙂 Aber deswegen auf einen gefüllten Plätzchenteller verzichten? Versuche es doch mal mit gesünderen Vollkornplätzchen, bevor Du zum Äußersten greifst. Meine Plätzchen mit Dinkelmehl schmecken herrlich und stehen anderen Plätzchen in Geschmack und Aussehen in nichts nach!

Sind Dinkel-Vollkorn-Kekse gesünder?

Zunächst Mal ist mir wichtig darauf hinzuweisen, dass Produkte mit Zucker nie gesund sind. Das gilt auch für Ersatzzucker. Egal, was die Werbung verspricht.😁 Ich besitze zwar einen Backblog, ernähre mich aber trotzdem ausgewogen und esse die Leckerbissen, die sich auf meinem Blog angesammelt haben, nur in Maßen. Deshalb verzichte ich nicht komplett auf weißes Mehl oder Zucker.

Aber es gibt definitiv gesündere Alternativen als weißes Mehl und Industriezucker. Und da kommt Vollkornmehl, Dinkel und brauner Zucker ins Spiel.

Dinkel wird auch Urgetreide genannt und schmeckt herrlich nussig.

Was ist Dinkelmehl?

Dinkel ist ein alte Getreidesorte und eng mit dem heutigen Weizen verwandt. Er wird auch als das Urkorn des Weizens bezeichnet. Die Pflanze ist sehr robust. Die Spelze umschließt die Dinkelkörner fest und schützt sie vor Umwelteinflüssen. Dadurch wird allerdings auch die Ernte aufwändiger, sodass Dinkel in der Herstellung teurer als Weizen ist.

Aber ist Dinkel gesünder? Der Nährstoffgehalt bei Dinkel ist minimal besser als bei Weizen. Das Getreide enthält mehr Eisen, Eiweiß und ist reicher an Magnesium und Zink. Beim Backen hat das Getreide andere Eigenschaften als Weizen, was unter anderem am Klebereiweiß liegt. Dinkel enthält mehr Gluten, sollte also nicht so lang geknetet werden, wie Weizenmehl. Aufgepasst: Bei Glutenunverträglichkeiten ist Dinkel nicht besser verträglich als Weizen.

Dinkel Vollkornplätzchen

Was ist Vollkornmehl

Je heller das Mehl, desto weniger Nährstoffe sind darin enthalten. Den wahren Unterschied macht also nicht der Dinkel, sondern das Vollkornmehl. Während bei Weißmehl die Keimling und Randschichten ausgesiebt werden, bleiben bei Vollkornmehl die Vitamine und Mineral- und Ballaststoffe erhalten. Vollkornmehl ist also tatsächlich gesünder als Weißmehl.

Alternativen zu weißem Zucker

Wie Du Deine Vollkornplätzchen süßt, überlasse ich Dir. Ich habe für mein Rezept 80 Gramm Braunzucker verwendet. Das ist, um bei der Wahrheit zu bleiben, einfach karamellisierter Zucker, der mit Sirup gefärbt ist. Gesünder ist das nicht. Aber um die gewünschte Dinkel Plätzchen Konsistenz zu erhalten, muss diese Menge sein.

Die WHO empfiehlt nicht mehr als 5 bis 10 Teelöffel Zucker pro Tag.

Gerne kannst Du eine Alternative Deiner Wahl ausprobieren und mit Kokosblütenzucker, Xylit, Erythrit und Co. experimentieren. Für die ideale Konsistenz Deines Gebäcks kann ich dann allerdings nicht garantieren. 😉

Rezept für Dinkel Vollkornplätzchen

Vollkornplätzchen backen: So geht’s

Ähnlich wie bei Butterplätzchen ist es bei diesem Mürbeteig Gebäck wichtig, Butter direkt aus dem Kühlschrank zu verwenden. Wenn Deine Butter zu warm ist, kannst Du sie auch kurz in die Gefriertruhe geben und anschließend mit einer Reibe grob reiben. Vermenge zuerst Mehl, Butter, Zucker und Salz, damit sich das Mehl wie ein Mantel um die Butter legen kann. Das sorgt später für die unvergleichlich zarte Blätterung im Gebäck.

Erst dann kommt das Eigelb dazu. Je nach Größe des Eigelbs empfiehlt es sich einen Esslöffel kaltes Wasser zum Teig zu geben. Im ersten Moment scheint es, als würde aus diesen Zutaten nie ein geschmeidiger Teig. Hab bitte Geduld! Gib die bröselige Masse auf eine Arbeitsplatte und füge den Teig mit den Händen schnell zu einem geschmeidigen Teig zusammen.

Dieser Teig wird extra mürbe und blättrig. Der Dinkel sorgt für ein angenehm nussiges Aroma

Dieser kommt in Frischhaltefolie gewickelt in die Kühlschrank. Wenn Du ihn vorher etwas flach drückst, kühlt er schneller durch. Bevor Du den Vollkornteig ausrollst, solltest Du ihn unbedingt Zimmertemperatur annehmen lassen. Ansonsten kann es passieren, dass Risse entstehen. Nimm die Plätzchen Ausstechen Deiner Wahl, steche Plätzchen aus dem Teig aus und lege sie auf ein Backblech mit Backpapier.

Ich gebe die Plätzchen samt Blech nochmal in die Kühlschrank und heize in der Zwischenzeit den Ofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vor. Dadurch, dass die Kekse nochmal gekühlt werden, verlaufen sie im Ofen nicht. Das ist bei Motivkeksen und kleinteiligen Verzierungen der Kekse besonders wichtig.

Videoanleitung für Plätzchen mit Vollkornmehl

Wenn Du wie ich niedliche Eichhörnchen mit Nuss backen möchtest, drücke eine Mandel oder Haselnuss vor dem Backen in den Teig. Genieße Deine Dinkel Plätzchen pur oder verziere sie mit etwas Zartbitterkuvertüre.

Rezept für Dinkel Vollkornplätzchen

Vollkornplätzchen Rezept mit Dinkel

Dinkel Vollkornplätzchen

Rezept drucken
Portionen: 2 Vorbereitungszeit: Back-und Kochzeit:
Nährwertangaben 200 Kalorien 10 grams Fett
Bewertung 4.4/5
( 5 Bewertungen )

Zutaten

  • 300 g Dinkel Vollkornmehl
  • 200 g kalte Butter
  • 80 g brauner Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Eigelb

Zubereitung

  1. Die kalte Butter fein würfeln
  2. Mehl, Butter, Zucker und Salz kurz verrühren
  3. Anschließend Eigelb und zum Schluss ggf. etwas kaltes Wasser dazugeben
  4. Den Teig auf der Arbeitsplatte zu einem glatten Teig kneten
  5. Teig in Frischhaltefolie leicht flach drücken und mid. 1 Std. kühl stellen
  6. Den Teig Zimmertemperatur annehmen lassen und 1 cm dick ausrollen
  7. Ofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen und 2 Backbleche mit Backpapier belegen
  8. Plätzchen aus dem Teig ausstechen. Tipp: Ich gebe das Backblech vor dem Backen nochmal in den Kühlschrank, damit die Kekse nicht auseinander laufen
  9. Plätzchen 10 Minuten backen und ganz auskühlen lassen
  10. Auf Wunsch mit etwas geschmolzener Schokolade verzieren

Bevor Du gehst…

Auf meinem Blog findest Du eine Vielzahl an köstlichen Keksen und Plätzchen Rezepten. Schau doch mal vorbei und lass Dich inspirieren. Bitte hinterlasse unter diesem Blogbeitrag ein liebes Kommentar und vergib Sternchen für mein Vollkornplätzchen Rezept. Damit unterstützt Du mich und meinen Zimtblume-Blog.

Ganz lieben Dank,

Deine Angelina

Hinterlasse mir ein Kommentar