Home Auf ReisenDeutschland Tagesausflug Sylt: Mit dem Fahrrad die größte Nordseeinsel erkunden

Tagesausflug Sylt: Mit dem Fahrrad die größte Nordseeinsel erkunden

von Zimtblume

Wer schon mal auf Sylt war, rollt verzückt mit den Augen, wird er nach der Nordseeinsel gefragt. Irgendetwas scheint dieser Ort zu haben, dass die Menschen magisch anzieht. Kein Wunder also, dass ein Urlaub auf Sylt ganz oben auf meiner Bucket List stand. Ich zeige euch, was mir beim Tagesausflug Sylt besonders gut gefallen hat und wo ihr bei einer Fahrradtour unbedingt hin müsst.

Tagesausflug Sylt: Das erwartet euch in diesem Beitrag:


Wissenswertes über Sylt

Wo liegt Sylt?

Die Insel Sylt liegt im Bundesland Schleswig-Holstein im Kreis Nordfriesland. Sie ist die größte deutsche Insel in der Nordsee.

Was kann man auf Sylt machen?

Strandurlaub ist auf Sylt eine gute Idee. Es gibt traumhaft schöne Sandstrände zu entdecken. Aber auch Radfahren und Wandern steht bei einem Urlaub auf Sylt hoch im Kurs.

Wo ist Sylt am schönsten?

Das Geheimnis von Sylt ist, dass jeder seinen ganz persönlichen Lieblingsort findet. Keitum zählt zu den schönsten Dörfern auf Sylt.


Schleswig-Holstein Bahn
Bahnhof Westerland

Mit dem Zug nach Sylt: Bahnfahrt von Husum nach Westerland

Eine Woche haben wir Urlaub in Sankt Peter-Ording gemacht und einen Ausflug nach Sylt spontan auf die Tagesordnung gesetzt. Von SPO fahren regelmäßig Züge nach Sylt. Allerdings muss umgestiegen werden und die Fahrt dauert 2,5 bis 3 Stunden pro Weg. Ein bisschen zu lang für einen Tagesausflug nach Sylt. Deshalb haben wir entschieden, mit dem Auto nach Husum zu fahren. Von dort ist Sylt ohne umsteigen bequemen in 1,5 Stunden zu erreichen.

Tipp: Für die Zugfahrt haben wir zwei Schleswig-Holstein-Tickets und zwei Fahrradtickets gelöst. Es bietet sich wirklich an, das Fahrrad mitzunehmen. Im Zug gibt es extra Abteile für die Fahrradmitnahme.


Bahnhof Sylt
Bahnhof Westerland und Reisende Riesen

Bereits der Bahnhofsvorplatz in Westerland ist sehenswert. Gleich vor dem Bahnhof stehen viel riesige grüne Figuren. Wie die Straßenlaternen stehen sie windschief mit merkwürdig anmutenden Proportionen da. Die Figuren stammen von Bildhauer Martin Wolke und sind ein wirklich extrem knipsenswert.


Oh ich hab‘ solche Sehnsucht,
Ich verliere den Verstand!
Ich will wieder an die Nordsee, ohoho
Ich will zurück nach Westerland

Die Ärzte – Westerland

Sonne tanken am Brandenburger Strand

Vom Bahnhof Westerland machen wir uns mit den Rädern direkt auf den Weg zum Brandenburger Strand. Wir haben genug Zeit eingeplant, um einfach den kilometerlangen Sandstrand zu genießen, die Sandkörner durch die Hände rinnen zu lassen, zu entspannen und den Menschen beim Beachball spielen zuzuschauen.

Sonnencreme sollte bei einem Strandurlaub auf Sylt auf jeden Fall im Gepäck sein. Wir haben einen besonders sonnigen Tag erwischt. Zum Schluss habe ich mich in einen Strandkorb geflüchtet, um mich vor der Sonne zu schützen. Ziemlich cool finde ich, dass Strandkörbe inzwischen online buchbar sind. Auf der Seite von Sylt Tourismus findet ihr alles Wissenswerte rund ums Thema Strandkorb-Vermietung.


Tagesausflug Sylt

Bei einem Tagesausflug auf Sylt solltet ihr im Voraus auswählen, was ihr gerne machen möchtet. Für uns stand fest, dass wir die Insel mit dem Rad erkunden möchten. Es ist traumhaft gemütlich durch die Dünenstraße zu radeln. Am Wegesrand blühen Hagebutten- und Holundersträucher. Und ein Häuschen mit Reetdach ist schöner als das andere



Vom Strand ging es mit dem Rad Richtung Wenningstedter Dorfteich. Dort solltet ihr unbedingt kurz anhalten und spazieren gehen. Eine kleine, wirklich sehr gemütliche Runde führt einmal um den Teich am Steinzeitgrab Denhoog vorbei. Wenn ihr Glück habt, begegnen euch auf dem Weg ein paar flauschige Gänseküken.


Ente Sylt

Besuch im historischen Dörfchen Keitum

Keitum ist mein persönliches Highlight auf Sylt. Wir haben die Fahrräder am Dorfeingang abgestellt und das Dorf zu Fuß erkundet. Das würde ich auch euch raten. Denn so könnt ihr stehen bleiben und die liebevoll gepflegten Friesenhäuser bewundern.

Das Dörfchen ist wunderbar idylisch und ein kleines bisschen kitschig. Ich hätte stundenlang Detailaufnahmen von den Vorgärten mit allerlei Nippes machen können.


Altfriesisches Haus Sylt
Altfriesisches Haus Sylt

Direkt neben der Kleinen Küchenkate, einem kleinen Restaurant in Wassernähe, gibt es Soft-Eis. Wir haben uns ein Eis mit einer extra Portion Zuckerstreusel gegönnt und sind von dort in Richtung Wasser geschlendert. Eine Straße, der Hoyerstig, führt nach unten.

Die Gezeiten sind in Keitum deutlich zu sehen. Als wir am Wasser ankamen, herrschte gerade Ebbe. Die Buhnen, die dem Küstenschutz dienen, bieten ein tolles Fotomotiv.


Watt Sylt

Beeindruckendes Morum-Kliff

Von Keitum nach Morum fahrt ihr mit dem Rad etwa eine halbe Stunde. Unser Ziel ist das Morsum-Kliff, eines der ältesten Naturschutzgebiete Deutschlands. Die Fahrradtour hat uns durstig gemacht und so stellen wir die Fahrräder am Parkplatz Nösistich ab und stärken uns im Landhaus Severins. Das schicke Landhaus befindet sich direkt am Kliff und der Blick von der Terrasse ist traumhaft schön.

Allerdings wird mir hier auch zum ersten Mal bewusst, warum Sylt den Ruf hat snobby und überteuert zu sein. Es lässt sich darüber streiten, ob eine Flasche Wasser wirklich knapp 10 EUR kosten muss. Wir entscheiden uns dafür, einfach die schöne Aussicht zu genießen und nicht über Dinge zu sinnieren, die wir vermutlich nicht ändern können.


Blick vom Morsum Kliff

Rundweg am Morsum Kliff

Vom Landhaus Severins führt ein Fußweg zum Panorama Rundweg mit Meerblick. Dafür solltet ihr unbedingt Zeit einkalkulieren.  Ihr habt die Möglichkeit, entlang von sichtbaren Erdschichten zu wandern, die bis zu 10 Millionen Jahre alt sind. Schnell gelangt ihr zu einer Aussichtsplattform aus Holzbohlen. Von dort ist der Blick auf das Meer und das Kliff besonders schön.


Morsum Kliff Sylt

Wenn ihr dem Fußweg folgt, wird die Erde plötzlich rot. Ich erlebe einen echten Wüstenmoment. Herr Wuschel hat genau im richtigen Moment auf den Auslöser gedrückt und nicht nur mein glückliches Grinsen, sondern auch einen vorbeifliegenden Vogel aufs Foto gebannt.

Eigentlich wollten wir von Morsum mit dem Zug zurück nach Husum fahren. Am Strand von Westerland hat es uns aber so gut gefallen, dass wir tatsächlich nochmal zurück gefahren sind. Unseren Tagesausflug Sylt haben wir an der Strandpromenade mit einem frisch belegten Fischbrötchen ausklingen lassen.

Tipp: Wer ein richtig gutes Fischbrötchen essen möchte, dem kann ich die Salatkogge sehr empfehlen. Dort habe ich das beste Fischbrötchen meines Nordsee Urlaubs gegessen!

Hat euch mein Reisebericht gefallen? Dann freue ich mich sehr über ein Kommentar unter diesem Beitrag. Teilt mir gerne mit, ob ihr Sylt bereits besucht habt und wo es euch am besten gefallen hat.

Liebe Grüße,

Eure Zimtblume

Tagesausflug Sylt

♡ Das könnte Dir auch gefallen:

1 Kommentar

Ellen 2. Oktober 2019 - 8:05

Hallo Angelina, dein Bericht ist so super, dass ich am Liebsten sofort losgefahren wäre. Ja…ich war vor vielen Jahren auf Sylt, mir ging’s genau wie dir, auch wir haben die Insel „beradelt“ und waren verliebt. Was mir damals in Erinnerung geblieben ist, war der herrliche Rosenduft, welcher dich auf allen Radwegen begleitet. Wieder Zuhause habe ich mir sofort so eine sog. Kartoffelrose für unseren Garten gekauft. Also ich kann deine Begeisterung nachvollziehen!

Antworten

Hinterlasse mir ein Kommentar