Home SüssesCupcakes & Muffins Spooky: Gruselige Halloween Cupcakes

Spooky: Gruselige Halloween Cupcakes

von Zimtblume

Gastbeiträge sind immer fein. Man freut sich wie ein Schnitzel, wenn man auf einem anderen Blog zu Gast sein darf. Aber heute freue ich mich doch besonders, denn die liebe Anett von Friedas Kitchen on my mind ist meine Gastgeberin. Anett begleitet mich schon seit ich mit dem Bloggen angefangen habe. Und irgendwie hänge ich wirklich ständig bei ihr herum und gucke, was sie wieder Tolles in der Küche gezaubert hat. Heute erscheint mein Rezept also auf ihrem schönen Blog. Ich hoffe ihr habt gute Nerven, denn nachdem meine letzten Halloween Rezepte zugegebenermaßen etwas zu niedlich geraten sind, erhöhe ich den Gruselfaktor heute etwas. Es gibt Halloween Cupcakes und schaurig-schönen Friedhofsflair. Spooky!

RIP Halloween Cupcakes
RIP Halloween Cupcakes

Für die gruseligen Grabstein-Cupcakes kommen mir nur die leckersten Zutaten in die Rührschüssel! Richtig leckere Schokolade, feine Kirschkuvertüre und ein bisschen Sahne. Eigentlich fast schon ein Schwarzwälder-Kirsch-Cupcake, wenn ich es recht bedenke. ♡

Jetzt wird es schaurig: Halloween Cupcakes und Friedhof-Atmosphäre!

Das Rezept für die super schokoladigen Muffins ist aus einem meiner Lieblingsbackbücher von Peggy Porschen. Boutique Baking heißt das gute Stück, das mir einmal ein Lieblingsmensch zum Geburtstag geschenkt hat. Ich habe bisher noch kein Rezept gefunden, das nicht lecker war!


RIP Halloween Cupcakes
RIP Halloween Cupcakes

Weil die Grabsteine trocknen müssen, solltet ihr diese nach Möglichkeit schon am Vortag herstellen. Die Zutaten reichen übrigens für 24 Cupcakes. Natürlich könnt ihr die Menge auch halbieren und nur 12 Grabstein-Cupcakes backen. Ich kann Euch aber jetzt schon sagen, dass sie der Renner auf jeder Halloween-Party sind und 24 Cupcakes ziiiemlich schnell weg sind. Erfahrungswerte! 


RIP Halloween Cupcakes
RIP Halloween Cupcakes

Und streng genommen sind es ja ohnehin zur 22 Muffins, die ihr der hungrigen Halloween-Party Meute anbieten könnt. Denn zwei Muffins müssen zu Deko-Zwecken zerbröselt werden. Auf so einem Friedhofsgrab wirken die Kochen und Schädel so ganz ohne modrige Erde nämlich nicht richtig. Und das war´s auch schon. Mehr ist nicht zu tun. Und es schmeckt einfach himmlisch! Auch wenn die Fotos eher auf ewige Verdammnis hindeuten. ♡


RIP Halloween Cupcakes
RIP Halloween Cupcakes

Fragen, Wünsche, Anregungen? Nein? Nur das Rezept? Okay, okay, bitte sehr!

RIP Halloween Cupcakes

Spooky: Gruselige Halloween Cupcakes

Gastbeiträge sind immer fein. Man freut sich wie ein Schnitzel, wenn man auf einem anderen Blog zu Gast sein darf. Aber heute freue ich mich doch besonders, denn die liebe Anett von Friedas Kitchen on my mind ist meine Gastgeberin. Anett begleitet mich schon seit ich mit dem Bloggen angefangen… Cupcakes & Muffins recipe German
Video Zimtblume
Video Zimtblume
Rezept drucken
Portionen: 24 Cupcakes Vorbereitungszeit: Back-und Kochzeit:
Nährwertangaben 200 Kalorien 10 grams Fett
Bewertung 5.0/5
( 2 Bewertungen )

Zutaten

Für den Teig:

  • 125 g gehackte Zartbitter Schokolade
  • 165 ml Milch
  • 285 g Rohrzucker
  • 105 g sehr weiche Butter
  • 2 Eier
  • 180 g Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 1/2 TL Backpulver
  • 1/2 TL Natron
  • 8 g Kakaopulver, ungesüßt

Für die Kirschfüllung:

  • Pro Cupcake jeweils 1 TL Kirschmarmelade

Für das Topping:

    • 2 zerkrümelte Schoko Muffins
    • 125 g Schlagsahne

Für die Grabsteine (am Vortag herstellen!):

        • 200 g Puderzucker, gesiebt
        • 42 g frisches Eiweiß oder Trockeneiweiß (nach Packungsangaben zubereiten)
        • 1 Spritzer Zitronensaft
        • 1 Folie für Prospekthüllen
        • Schwarze Lebensmittelfarbe

Außerdem:

      • Halloween Zuckerdeko z.B. Schädel, Knochen und Gespenster
      • 1 Spritztülle mit sehr kleiner Lochtülle (ca. 4mm)
      • Lebensmittelfarbstift in Schwarz

Zubereitung

  1. Für die Grabsteine schon am Vortag cremiges Royal Icing herstellen. Dazu den Puderzucker sieben und gegebenenfalls das Trockeneiweiß nach Packungsanweisung anrühren
  2. Den Puderzucker zusammen mit dem Trockeneiweiß bzw. dem frischen Eiweiß und dem Zitronensaft auf niedrigster Stufe 2 Minuten schlagen Tipp: Die Rührschüssel muss unbedingt sauber und vor allem fettfrei sein!
  3. Sieht die Mischung zu trocken aus, etwas Wasser hinzugeben, ist sie dagegen zu flüssig, mit etwas mehr gesiebtem Puderzucker korrigieren
  4. Die Masse weitere 4 Minuten auf niedrigster Stufe schlagen und dann ganz wenig schwarze Lebensmittelfarbe unterrühren Tipp: Das Royal Icing nicht zu stark und lange schlagen, denn sonst gelangt zu viel Luft in die Masse
  5. Das Royal Icing in einen Spritzbeutel mit Lochtülle geben und Umrisse des Grabsteins auf  die Folie für Prospekthüllen spritzen, danach das Innere ebenfalls mit Royal Icing ausfüllen Tipp: Ihr könnt Euch die Grabsteine auf Papier vorzeichnen und das Papier in die Folie für Prospekthüllen legen, so gelingt das Aufspritzen leichter!
  6. Die Grabstein-Deko komplett trocknen lassen und am nächsten Tag "RIP" mit einem schwarzen Lebensmittelfarbstift auf die Grabsteine schreiben
  7. Für die Cupcakes den Backofen auf 160° Ober-/Unterhitze vorheizen und 2 Muffinbleche mit Förmchen auslegen Tipp: Die Muffinförmchen wurden zu Deko-Zwecken entfernt, die Cupcakes lassen sich mit Muffinpapier jedoch deutlich einfacher essen!
  8. Die Schokolade zusammen mit der Milch und der Hälfte des Zuckers in einen Topf geben und unter ständigem Rühren zum Kochen bringen und danach vom Herd nehmen
  9. Die sehr weiche Butter zusammen mit dem restlichen Zucker in einer Rührschüssel schaumig schlagen, bis die Masse hell und fast weiß ist
  10. Die Eier in einer separaten Schüssel anschlagen und ganz langsam unter ständigem Rühren zur Buttermischung geben
  11. Das Mehl zusammen mit dem Backpulver, dem Natron, dem Salz und dem Kakaopulver verrühren, sieben und anschließend in zwei Portionen zur Teigmasse geben
  12. Die Schokoladen-Masse nun ebenfalls zur Teigmasse geben und unterrühren
  13. Den Teig in die vorbereiteten Muffinförmchen füllen Tipp: Die Förmchen nur zu 2/3 befüllen!
  14. Die Muffins bei 160° C Ober-/Unterhitze für ca. 12-15 Minuten backen, dann ganz abkühlen lassen und 2 Muffins für die Deko zerkrümeln
  15. Für die Füllung in die Mitte der übrigen Muffins mit dem Messer vorsichtig ein kleines Loch stechen und den Teig herausnehmen
  16. Jeweils einen Teelöffel Kirschkuvertüre in das Loch füllen, ein Stück des herausgenommenen Teigstücks verwenden, um den Muffin wieder zu verschließen
  17. Für das Topping die Sahne steif schlagen und 1- 2 EL oben auf jeden Muffin streichen, danach die Muffins in den Schoko-Krümeln wälzen und mit der Halloween Zuckerdeko garnieren Tipp: Die Grabsteine erst kurz vor dem Servieren auf die Cupcakes setzen, die Sahne löst die Grabsteine sonst zu schnell auf!

Hat es geschmeckt?

Verlinke mich auf Instagram und Facebook mit dem Hashtag #wiezimtblume, wenn du das Rezept nachgebacken hast und hinterlasse mir einen Kommentar auf dem Zimtblume-Blog! Ich freue mich schon darauf!

RIP Halloween Cupcakes

Liebe Anett, ich war sooo gerne dein Gast! Schön hast du´s auf deinem Blog!

Ich wünsche Euch allen gruselige Halloween!

Liebe Grüße ♡

Die Zimtblume

♡ Das könnte Dir auch gefallen:

2 Kommentare

anett 2. November 2017 - 15:40

Danke liebe Angelina, dass du auf meinem Blog zu Gast warst…lecker war es 🙂

Liebe Grüße
Anett

Antworten
Zimtblume 2. November 2017 - 23:30

Liebe Anett,

gerne wieder! Ist nämlich sehr schön bei dir!

LG
Angelina

Antworten

Hinterlasse mir ein Kommentar