Home Kuchen Maulwurfkuchen: Einfaches Rezept für den beliebten Kuchenklassiker

Maulwurfkuchen: Einfaches Rezept für den beliebten Kuchenklassiker

Dieser Maulwurfkuchen ist das perfekte Kuchen-Rezept für alle, die es gerne einfach mögen. Denn obwohl der Kuchen super aufwändig aussieht, gehört er zu den einfachsten Kuchen auf meinem Blog. In diesem Blogbeitrag zeige ich euch, wie ihr diesen Kuchenklassiker zubereitet.

Gedeckter Tisch mit Kuchen

Kennt ihr das? Ihr seht ein Kuchen-Rezept und habt richtig Lust es zu backen. Aber gerade keine Zeit. Also setzt ihr es in Gedanken auf eure To-do-Liste. Dort haben sich schon ziemlich viele Rezepte angesammelt und das Rezept gerät in Vergessenheit. Genau das ist mit dem Maulwurfkuchen passiert.

Dabei liebe ich die Kombination aus Schokolade und Banane. Und alles mit extra viel Sahne, kann eigentlich nur himmlisch schmecken. An einem regnerischen Sonntag war es endlich soweit. Es war das perfekte Backwetter, ich hatte alle Zutaten im Haus. Und richtig Lust auf Kuchen. Zeit für einen klassischen Maulwurfkuchen mit Bananen!


Maulwurfkuchen auf der Tortenplatte

Maulwurfkuchen backen: So einfach ist die Zubereitung!

Ob püriert, in feine Scheiben geschnitten oder am Stück: Bananen eigenen sich hervorragend zum Backen. Glücklicherweise mögen in meiner Familie alle die Kombination aus Banane und Schokolade. Der Maulwurfkuchen schmeckt nämlich herrlich intensiv nach den süßen Früchten. Und die Zubereitung könnte nicht einfacher sein. Für diesen Kuchen braucht ihr kein besonderes Equipment.

Diese wenigen Zutaten benötigt ihr für den Kuchen:

  • 1 Schokoladenkuchen
  • 4 Bananen
  • 2 Becher Sahne
  • 2 Päckchen Sahnesteif
  • 50 g Schokoraspeln

Schneller Kuchen ohne Backmischung? Das geht!

Für dieses Rezept braucht könnt ihr wirklich auf die Backmischung verzichten. Der Maulwurfkuchen mit Bananen gelingt euch auch so. Als Basis benötigt ihr einen Schokoladenkuchen. Ich habe etwas experimentiert und die doppelte Menge meines Schokoladen-Mufffins-Rezepts gebacken. Bei diesem Kuchen entsteht eine extrem knusprige Kruste, genau wie bei einem Brownie.

Der 2 cm breite Rand gibt dem Maulwurfkuchen die nötige Stabilität

Damit die typische Maulwurfkuchen-Optik entsteht, wird der Kuchen etwa 1 bis maximal 1,5 cm tief ausgehöhlt. So finden die Bananenhälften darin Platz. Ganz wichtig: außen einen ca. 2 cm breiten Rand stehen lassen. Dieser sorgt für Stabilität.

Ich süße die Sahne nicht, sondern gebe lediglich Schokoraspeln hinzu, bevor ich sie über die Bananen streiche. Ganz zum Schluss kommen die Teigkrümel auf die Sahne und schon ist der Kuchenklassiker fertig.

Checkliste für den perfekten Maulwurfkuchen mit Bananen:

  • Mindestens 53% Kakaoanteil verwenden
  • Schokoladenkuchen ganz abkühlen lassen
  • Kuchen nicht zu tief aushöhlen
  • 2 cm breiten Rand lassen
  • Reife Bananen verwenden
  • Nicht zu viele Brösel auf den Kuchen häufen


Anschnitt Kuchenstück Maulwurfkuchen

Rezept für Maulwurfkuchen mit Bananen

Dieser Maulwurfkuchen ist das perfekte Kuchen-Rezept für alle, die es gerne einfach mögen. Denn obwohl der Kuchen super aufwändig aussieht, gehört er zu den einfachsten Kuchen auf meinem Blog. In diesem Blogbeitrag zeige ich euch, wie ihr diesen Kuchenklassiker zubereitet. Kennt ihr das? Ihr seht ein Kuchen-Rezept und habt richtig… Kuchen Bananen, Kuchen, Geburtstag Deutsch
Video Zimtblume
Video Zimtblume
Rezept drucken
Portionen: 14 Kuchenstücke Vorbereitungszeit: Back-und Kochzeit:
Nährwertangaben 200 Kalorien 10 grams Fett
Bewertung 4.4/5
( 8 Bewertungen )

Zutaten

Für den Kuchen:

  • 125 g Zartbitterschokolade
  • 165 ml Milch
  • 280 g Zucker, extrafein
  • 105 g weiche Butter
  • 2 Bio Eier
  • 1 Prise Salz
  • 180 h Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 8 g Kakaopulver, ungesüßt

Für die Füllung:

  • 4 Bananen
  • 2 Becher Sahne
  • 2 Päckchen Sahnesteif
  • 50 g Schokoraspeln

Zubereitung

  1. Für den Schokokuchen eine Springform mit 24 cm Durchmesser fetten und den Ofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.
  2. Die Schokolade hacken und mit Milch und der Hälfte des Zuckers in einen Topf geben
  3. Mischung unter ständigem Rühren zum Kochen bringen
  4. Topf vom Herd ziehen und leicht abkühlen lassen
  5. In der Zwischenzeit die sehr weiche Butter mit dem restlichen Zucker zu einer cremigen Masse schlagen
  6. In einer Schüssel die Bio Eier verquirlen und portionsweise zum Teig geben
  7. Mehl, Backpulver, Kakaopulver und Salz verrühren und sieben
  8. Die Mehlmischung zum Teig geben und nur ganz kurz unterrühren, bis sich alles verbunden hat
  9. Jetzt die noch heiße Schokolade unterrühren. Es entsteht ein sehr luftiger Teig, der Blasen wirft
  10. Die Masse in die Springform füllen und für 40-50 Minuten backen. Unbedingt Stäbchenprobe machen!
  11. Beim Backen entsteht eine Kruste, wie bei Brownies. Das ist normal. Die Kruste wird später abgeschnitten.
  12. Den Kuchen ganz auskühlen lassen und anschließend aus der Springform lösen
  13. Den Deckel mit einem Messer abschneiden und den Kuchen 1-1,5 cm tief aushöhlen. Die Reste in einer Schüssel sammeln. Wichtig: Unbedingt einen Rand von ca. 2 cm stehen lassen!
  14. Für die Füllung 4 reife Bananen halbieren und auf den Kuchenboden legen
  15. Die Sahne mit Sahnesteif steif schlagen und die Schokoraspeln hinzufügen
  16. Die Creme auf dem Kuchen verteilen
  17. Die Schokoreste zerbröseln und auf der Sahne verteilen, sodass die typische hügelige Kuppe entsteht

Hat es geschmeckt?

Jede Bewertung zählt! Bitte gebt eine Sternebewertung für mein Rezept ab und hinterlasst mir einen Kommentar unter diesem Beitrag. Ganz lieben Dank dafür!


Übrigens: Ich habe bei diesem Rezept bewusst auf den Zucker in der Sahne verzichtet. Für mich ist der Kuchen süß genug. Bei den Schokoraspeln habe ich auf eine Mischung gesetzt, in der Kakaosplitter enthalten sind. Nicht ganz so süß, dafür genau der richtige Crunch, um den Kuchen perfekt zu machen.

Backt ihr auch so gerne mit Banane? Oder mögt ihr andere Geschmackskombinationen lieber? Schreibt mir eure Antwort in die Kommentare unter diesen Beitrag. Ich freue mich schon auf eure Rückmeldungen!

Ganz liebe Grüße,

Die Zimtblume


Rezept für Maulwurfkuchen
Merke dir das Rezept für den Maulwurfkuchen jetzt auf Pinterest!

Das könnte Dir auch gefallen:

2 Kommentare

Katrin 18. November 2019 - 6:33

Bei uns gab es schon sooo lange keinen Maulwurfkuchen mehr! Das muss ich echt mal bald nachholen 🙂 Dein Kuchen sieht auf jeden Fall unglaublich lecker und toll aus!

Ich drück dich,
Katrin

Antworten
ina whatinaloves.com 17. November 2019 - 21:41

der Kuchen sieht unglaublich gut aus 😀 richtig toll fotografiert auch <3

Antworten

Hinterlasse mir ein Kommentar