Home Desserts Karamellsauce

Karamellsauce

Für diese Karamellsauce brauchst Du nur 5 Zutaten. Das Salzkaramell Rezept ist ganz einfach, es passt perfekt zu Gebäck und zum Verfeinern von Dessert. Erfahre jetzt, wie Du die Karamellsauce selber machst und sie garantiert nicht bitter wird.

Salzkaramell: Einfaches Rezept

Salzkaramell ist ein Seelenschmeichler. Der buttrig weiche Karamellgeschmack mit der salzigen Note kitzelt den Gaumen und sorgt für Glücksgefühle. Ich arbeite unheimlich gerne mit Karamell. Die Zutaten sind überschaubar, alles was Du für die Karamellsauce benötigst ist einen Topf, einen Schneebesen und Geduld.

Karamellsauce selber machen: So gehts!

Wie macht man Karamellsoße? Ganz einfach! Mische Wasser und feinen Zucker in einer Schüssel und gib die Masse in einen Topf. Lasse die Masse bei mittlerer Hitze köcheln. Bleibe die ganze Zeit am Topf stehen und warte, bis der Karamellsirup eine hellbraune Farbe hat. Bitte nicht rühren! Schwenke höchstens vorsichtig den Topf, damit keine Klumpen entstehen.

Die Sahne muss unbedingt zimmerwarm sein. Kommt sie frisch aus dem Kühlschrank, kann es gefährlich werden, wenn Du sie zum Sirup gibst. Rühre die Sahne in einem dünnen Strahl unter. Füge anschließend das Meersalz hinzu. Der halbe Teelöffel ist wirklich nicht zu viel. Salz ist ein Geschmacksverstärker und hebt das Aroma der übrigen Zutaten.

Ganz zum Schluss kommt für die Bindung die kalte Butter zum Salzkaramell. Lasse die Masse noch kurz köcheln und gib sie dann in ein ausgekochtes Einweckglas. Vorsicht mit Deinen Fingern: Die Soße ist wirklich extrem heiß!

Warum darf man Karamell nicht rühren?

Juckt es Dich auch in den Fingern, wenn Du Karamellsirup kochst? Dann stecke Deine Hände lieber ganz tief in die Taschen Deiner Küchenschürze und widerstehe dem Drang. Denn den Karamellsirup darfst Du nicht umrühren. Dadurch verkleben die Zuckerkristalle, bröckelige Zuckerklumpen sind das Resultat. Mein Tipp: Schwenke den Top vorsichtig hin und her. So verteilt sich die Masse gleichmäßig im Topf.

Warum wird mein Karamell nicht fest?

Aufgekochte Karamellsauce ist sehr flüssig. Rührst Du kalte Butter in die Masse, erhält die Sauce Bindung. Im abgekühlten Zustand fließt Karamellsauce dickflüssig vom Löffel. Ist das nicht der Fall, kann das folgende Ursachen haben:

  • Das Verhältnis der Zutaten stimmt nicht
  • Das Wasser ist nicht vollständig verkocht
  • Die Sauce hat nicht lange genug auf dem Herd geköchelt

Warum ist meine Karamellsauce bitter?

Achte darauf, dass Dein Karamellsirup eine hellbraune Farbe hat. Ist er zu dunkel, ist der Zucker verbrannt. Das lässt sich nicht mehr retten. Die Bitterstoffe wirst Du immer herausschmecken. Versuche auch nicht den Vorgang zu beschleunigen, indem Du den Herd höher stellst. Der Sirup braucht am Anfang eine Weile, aber dann geht es meistens ganz schnell, sodass es rasch passieren kann, dass die Masse zu dunkel wird.

Karamellsauce Rezept

Salzkaramell

Karamellsauce Rezept

Rezept drucken
Portionen: 1 Vorbereitungszeit: Back-und Kochzeit:
Nährwertangaben 200 Kalorien 10 grams Fett
Bewertung 5.0/5
( 2 Bewertungen )

Zutaten

Für das Salzkaramell:

  • 6 EL Wasser (45 ml)
  • 200 g Zucker
  • 220 ml Sahne
  • 20 g Butter
  • 1/2 TL Meersalz

Zubereitung

  1. Für das Salzkaramell den Zucker mit dem Wasser verrühren und in einem Topf auf mittlerer Hitze köcheln lassen. Wichtig: Nicht rühren und die ganze Zeit beim Topf stehen bleiben
  2. Wenn das Karamell eine hellbraune Farbe angenommen hat, die zimmerwarme Sahne in einem dünnen Strahl dazugeben und dabei ständig mit dem Schneebesen rühren
  3. Das Salz ebenfalls unterrühren und die Masse weiter köcheln lassen, bis sie deutlich eingedickt ist
  4. Ganz zum Schluss die kalte Butter einrühren und das Salzkaramell in ein ausgekochtes Weckglas füllen und ganz abkühlen lassen

Wie lange hält sich Salzkaramell?

Selbst gemachtes Salzkaramell hält sich in einem ausgekochten Einweckglas im Kühlschrank etwa 4 Wochen. Achte darauf immer einen sauberen Löffel zu verwenden, wenn Du Soße aus dem Gefäß entnimmst.

Wozu passt Karamellsauce?

Die cremige Sauce passt am besten zu Gebäck und Dessert. Reiche mein Salzkaramell zu:

  • Eis
  • Karamell Schnecken
  • Waffeln
  • Milchreis
  • Plätzchen

Du kannst die Soße auch weiterverarbeiten und sie für Spitzbuben mit Karamellsauce verwenden oder Schoko-Karamell-Schnitten zubereiten.

Salzkaramell selber machen


Bloggerin Angelina Antal - Zimtblume.de

Hat Dir mein Rezept gefallen? Dann verteile ein paar Sternchen und hinterlasse ein liebes Kommentar unter diesem Beitrag.“


1 Kommentar

Gudrun 26. November 2022 - 13:10

Das werde ich dann mal ausprobieren, liebe Sazkaramell!!!

Antworten

Hinterlasse mir ein Kommentar