Home Kuchen Rezept für Käsekuchen mit Rhabarber: So fällt er nicht ein!

Rezept für Käsekuchen mit Rhabarber: So fällt er nicht ein!

Die Rhabarberzeit hält viele Leckereien bereit. Die säuerlichen Stangen sind unheimlich vielseitig und lassen sich sowohl für süße als auch für herzhafte Speisen verwenden. Heute gibt es einen Klassiker. Sobald die Rhabarber Saison beginnt, landet mindestens ein Käsekuchen mit Rhabarber auf dem Tisch. Woran ihr die richtige Sorte erkennen könnt und wie euer Käsekuchen nach dem backen nicht einsinkt, erfahrt ihr jetzt.

Käsekuchen mit Cake Topper

Wie erkenne ich, wie süß mein Rhabarber ist?

Es gibt verschiedene Rhabarber-Sorten. Sie unterscheiden sich in Aussehen und Geschmack und eignen sich für unterschiedliche Gerichte. Damit ihr nicht versehentlich die falschen Stangen für euer Rezepte erwischt, hier der Überblick:

Rote Stangen, rotes Fruchtfleisch: Diese Stangen sind mild und süßlich.

Roter Stiel. grüne Stangen, grünes Fruchtfleisch: Diese Stangen sind etwas herber und leicht säuerlich.

Grüne Stangen, grüner Stiel: Diese Stangen sind wirklich sauer.

Es ist Geschmacksache, welche Sorte ihr für den Käsekuchen mit Rhabarber verwendet. Während ich für Muffins mit Baiser gerne mal den richtig sauren Rhabarber verwende, greife ich beim Käsekuchen eher zur mittleren Variante. Der Quark bringt bereits Säure ins Spiel. Deshalb empfehle ich für dieses Rezept den rotstieligen Rhabarber mit grünem Fruchtfleisch. Auch der rote Rhabarber mit rotem Fruchtfleisch passt super.


Käsekuchen mit Rhabarber

Wer kennt es nicht: Der Käsekuchen geht wunderschön im Ofen auf. Ihr freut euch. Endlich ist der Kuchen mal richtig schön geworden. Doch dann holt ihr das Prachtexemplar heraus und die Freude verpufft. In Sekundenschnelle sinkt der Belag nach unten und bildet eine unschöne Mulde. Um das zu verhindern, gibt es einen einfachen Trick!

So wird eure Käsekuchen mit Rhabarber perfekt:

  • Gebt die Kuchenform mit Mürbeteig vor dem Backen 1/2 Stunde in den Kühlschrank
  • Schlagt das Eiweiß steif – aber nicht so steif wie beim Baiser
  • Hebt das Eiweiß in zwei Portionen unter die Masse
  • Backt den Käsekuchen nur bei 160 Grad
  • Öffnet beim Backen nicht die Tür
  • Schaltet den Ofen 10 Minuten vor Ende der Backzeit aus
  • Lasst den Kuchen mit geschlossener Ofentür langsam auskühlen
  • Nehmt den Kuchen erst aus der Form, wenn er völlig abgekühlt ist

Käsekuchen mit Rhabarber, angeschnitten
Käsekuchen mit Kuchenstücken von oben

Käsekuchen mit Rhabarber

Rezept für Käsekuchen mit Rhabarber

Die Rhabarberzeit hält viele Leckereien bereit. Die säuerlichen Stangen sind unheimlich vielseitig und lassen sich sowohl für süße als auch für herzhafte Speisen verwenden. Heute gibt es einen Klassiker. Sobald die Rhabarber Saison beginnt, landet mindestens ein Käsekuchen mit Rhabarber auf dem Tisch. Woran ihr die richtige Sorte erkennen könnt… Kuchen recipe German
Video Zimtblume
Video Zimtblume
Rezept drucken
Portionen: 24 cm Springform Vorbereitungszeit: Back-und Kochzeit:
Nährwertangaben 200 Kalorien 10 grams Fett
Bewertung 4.6/5
( 14 Bewertungen )

Zutaten

Für den Mürbeteig:

  • 250 g Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 1 TL Vanilleextrakt 
  • 65 g Zucker
  • 125 g kalte Butter
  • 1 Bio Ei, Größe M
  • 2 EL kaltes Wasser

Für den Belag:

  • 500 g Magerquark
  • 300 g Rhabarber, geschält
  • 3 Bio Eier, Größe M
  • 120 g Zucker
  • 50 g Butter
  • 35 g Grieß
  • 1 Päckchen Bio Vanillepuddingpulver

Zubereitung

  1. Für den Mürbeteig alle Zutaten schnell zu einem Teig verkneten, in Frischhaltefolie wickeln und für 30 Minuten in den Kühlschrank geben
  2. In der Zwischenzeit den Rhabarber schälen und in Scheiben schneiden
  3. Den Mürbeteig auf einer bemehlten Arbeitsfläche dünn ausrollen und in die gefettete Springform (24 cm) geben
  4. Aus den Teig-Resten den Rand hochziehen und mit den Fingern gut andrücken. Er sollte überall gleichmäßig dick sein
  5. Den Ofen auf 160 Grad Ober/Unterhitze vorheizen. Die Springform abgedeckt in den Kühlschrank geben, bis der Belag fertig ist
  6. Für den Belag die Eier trennen. Das Eiweiß steif schlagen und zum Schluss etwa die Hälfte des Zuckers langsam einrieseln lassen und weiter steif schlagen. Tipp: Die Masse sollte nicht mehr flüssig sein. Spitzen ziehen und glänzen darf sie allerdings auch nicht
  7. Die Butter in einer großen Schüssel cremig rühren und den Zucker dazugeben
  8. Die Eier kurz verquirlen und nach und nach in die Masse einrühren
  9. Den Quark zusammen mit dem Grieß und dem Vanillepuddingpulver ebenfalls unterrühren
  10. Das Eiweiß in zwei Portionen vorsichtig unter den Teig heben
  11. Zum Schluss den Rhabarber unterheben
  12. Die Springform aus dem Kühlschrank nehmen, die Masse einfüllen und bei 160 Grad für 75 Minuten backen
  13. Den Ofen 10 Minuten vor Backende ausschalten und die Ofentür NICHT öffnen sondern den Kuchen im geschlossenen Ofen langsam abkühlen lassen
  14. Den Kuchen erst aus der Form lösen, wenn er vollständig abgekühlt ist
  15. Mit Puderzucker bestäuben und servieren

Hat es geschmeckt?

Deine Meinung zählt! Bitte bewerte mein Rezept und hinterlasse mir ein Kommentar unter meinem Beitrag.


Ein Stück Käsekuchen mit Rhabarber

Übrigens: Ihr müsst nicht auf Rhabarber verzichten, wenn die Saison vorbei ist. Die sauren Stangen lassen sich prima einfrieren. Dazu einfach den Rhabarber schälen und in Scheiben schneiden. Die Stücke portionieren und in einen Gefrierbeutel geben und einfrieren. Nach Bedarf auftauen.

Ich wünsche euch viel Freude beim Nachbacken. Schreibt mir in die Kommentare, welche Rhabarber-Sorte ihr am liebsten verwendet und welche Gerichte ihr damit backt.

Liebe Grüße,

Die Zimtblume

Rezept für Käsekuchen mit Rhabarber

Das könnte Dir auch gefallen:

1 Kommentar

Duvar Kagidi 6. März 2020 - 23:09

Ich brauch nur ein Kuchen zu sehen und bei mir spielt alles verrückt 😉 Schaut so lecker aus.

Lg Duvar

Antworten

Hinterlasse mir ein Kommentar