Home SüssesKuchen Der beste Käsekuchen mit Mandarinen: Einfaches Rezept zum selber backen

Der beste Käsekuchen mit Mandarinen: Einfaches Rezept zum selber backen

von Zimtblume

Habt ihr schon mal auf das Geräusch geachtet, wenn ihr ein Stück von einem Käsekuchen abstecht? Dieses leichte Knistern, wenn ihr mit der Gabel durch die cremige Konsistenz fahrt? Pffff... Es klingt herrlich! Und es bedeutet, dass ihr alles richtig gemacht habt. Ich zeige euch heute, wie ihr den perfekten Käsekuchen mit Mandarinen ganz einfach selber backt. Und wie ihr kleine Stolperfallen bei der Zubereitung vermeidet.

Einen guten Käsekuchen erkennt man am Geräusch!

Käsekuchen mit Mandarinen auf Tortenplatte
Sommerlicher Käsekuchen mit Mandarinen

Käsekuchen mit Mandarinen: Der Star auf meinem Kaffeetisch

Der Käsekuchen ist ein absoluter Klassiker. Ich kenne niemanden, der ein Stück richtig guten Käsekuchen von der Tischkante schupsen würde. Ist der Kuchen handwerklich gut gemacht, gleitet die Gabel förmlich durch die Masse. Der Kuchenboden dagegen ist richtig schön knusprig.

Optisch kommt der Käsekuchen eher unaufgeregt daher. Wenig Dekoration. Höchstens ein paar Früchte oder Streusel. Bodenständig. Man könnte fast auf die Idee kommen, dass er einfach zu backen sei.

Das stimmt leider nicht. Zum Käsekuchen backen gehört Erfahrung. Der Quarkkuchen verzeiht kleine Fehler nicht. Wer das Rezept nicht befolgt, hat also schlechte Karten. Sind Quark, Eier und Milch zu kalt, wird das nichts mit dem Kuchen. Rühr- und Backvorgang sind genau festgelegt. Mal kurz die Ofentür aufreißen und eine Stäbchenprobe machen? Bloß nicht! Das wäre das Ende des perfekten Käsekuchens.

Das klingt erst mal ziemlich anstrengend, oder? Wer will bei einem halben Kilo Quark schon das Risiko eingehen, am Ende einen flachen Kuchen zu haben. Aber keine Panik! Mit einem guten Rezept und ein paar Tipps wird euer Käsekuchen perfekt.


Käsekuchen mit Mandarinen angeschnitten
Der perfekte Cheesecake: Außen knusprig innen extra cremig

Die 5 größten Stolperfallen beim Käsekuchen backen: So wird der Kuchen perfekt

  • Zutaten haben nicht die gleiche Temperatur. Am besten wird der Käsekuchen, wenn alle Zutaten Zimmertemperatur haben. Nehmt die Zutaten eine halbe Stunde vor dem Backen aus dem Kühlschrank.
  • Masse wird zu lange geschlagen. Dadurch verliert die Masse an Volumen und der Kuchen kann später zusammenfallen.
  • Backofentür wird während des Backens geöffnet. Lasst die Tür die ersten 20 Minuten unbedingt geschlossen.
  • Der Temperatur im Backofen ist ungleichmäßig. Käsekuchen mag es nicht zu heiß. Damit der Kuchen von allen Seiten gleich durchgebacken wird, sollte die Temperatur nicht zu hoch und dafür sehr gleichmäßig sein.
  • Der Kuchen wird sofort aus dem Ofen geholt. Schaltet den Ofen 10 Minuten vor Ende des Backvorgangs aus und lasst den Käsekuchen bei geschlossener Tür langsam abkühlen.

Käsekuchen mit Mandarinen und Keksboden
Käsekuchen mit Frucht und Keksboden

Knusperteig: Ein Kuchen aus Keksbröseln sorgt beim Käsekuchen für den Crunch!

Übrigens: Ich habe für den Keksboden ganz besondere Kekse verwendet: Zimtkekse. Ich habe mal in einem alten Backbuch gelesen, dass im ersten überlieferten Käsekuchen Rezept eine Prise Zimt beigemischt war. In der Füllung für den Mandarinen Käsekuchen konnte ich mir das nicht so richtig vorstellen. Wohl aber im Knusperboden. Ihr könnt für den Keksboden aber auch jede andere Kekssorte nehmen oder die Kekse sogar mischen, wenn ihr mehrere angebrochene Packungen habt.


Foto Käsekuchen mit Mandarinen

Käsekuchen mit Mandarinen Rezept

Habt ihr schon mal auf das Geräusch geachtet, wenn ihr ein Stück von einem Käsekuchen abstecht? Dieses leichte Knistern, wenn ihr mit der Gabel durch die cremige Konsistenz fahrt? Pffff... Es klingt herrlich! Und es bedeutet, dass ihr alles richtig gemacht habt. Ich zeige euch heute, wie ihr den perfekten… Kuchen recipe German
Video Zimtblume
Video Zimtblume
Rezept drucken
Portionen: 1 Kuchen mit 20 cm Durchmesser Vorbereitungszeit: Back-und Kochzeit:
Nährwertangaben 200 Kalorien 10 grams Fett
Bewertung 5.0/5
( 7 Bewertungen )

Zutaten

Für den Keksboden

  • 150 g Kekse
  • 80 g Butter

Für die Füllung

  • 500 g Quark
  • 1 Bio Ei
  • 1 Päckchen Bio Vanillepulver
  • 1 Päckchen Bio Vanillezucker
  • 200 ml Milch
  • 125 ml Sonnenblumenöl
  • 120 g Zucker

Für den Belag

  • 1 Dose Mandarinen

Zubereitung

  1. Den Ofen auf 160 Grad Ober/Unterhitze vorheizen
  2. Für den Boden die Kekse fein zerbröseln und mit der flüssigen Butter vermengen
  3. Die Keksmasse in eine Springform mit 20 cm Durchmesser drücken und einen gleichmäßig dicken Rand hochziehen. Anschließend abgedeckt in den Kühlschrank geben, bis der Belag fertig ist
  4. Für die Füllung alle zimmerwarmen Zutaten klümpchenfrei verrühren und auf den Keksboden gießen
  5. Die Mandarinen abtropfen lassen und in einem schönen Muster auf dem Käsekuchen drapieren
  6. Den Käsekuchen ca. 75 Minuten backen. Etwa 10 Minuten vor Ende der Backzeit den Ofen ausschalten und den Kuchen ganz im Ofen abkühlen lassen. Die Backofentür nicht öffnen!
  7. Den Kuchen erst aus der Form lösen, wenn er vollständig abgekühlt ist

Hat es geschmeckt?

Deine Meinung ist mir wichtig! Bitte bewerte mein Käsekuchen Rezept und hinterlasse mir ein Kommentar unter diesem Beitrag.


Kuchenstück Käsekuchen mit Mandarinen
Ein Stück Glück auf dem Teller: Käsekuchen mit Mandarinen

Meine Favoriten zum Anrichten klassischer Kuchen

Wer den Kuchen so anrichten will, wie ich auf meinen Bildern, benötigt eine schlichte, naturweiße Tortenplatte und einen Keramik Tortenheber. Bei Kuchenklassikern verzichte ich auf aufwändige Deko. So kommt der Kuchen viel besser zur Geltung.

(*Verlinkung enthält Affiliate Link)

Rezept auf Pinterest merken? Ganz einfach! Klickt auf den Pin it Button auf meinen Bildern und speichert euch das Rezept direkt auf Pinterest ab.

Käsekuchen mit Mandarinen

Liebe Grüße,

Ich wünsche euch allen einen tollen Tag

Die Zimtblume

♡ Das könnte Dir auch gefallen:

Hinterlasse mir ein Kommentar