Home Cookies Rezept für Ballerina Plätzchen aus Mürbeteig

Rezept für Ballerina Plätzchen aus Mürbeteig

Sind sie nicht niedlich meine kleinen Ballerina Plätzchen? Ich muss sagen, dass ich mich beim Verzieren ein klein wenig verliebt habe. Mit einem bauschigen weiß-rosa Tutu und grazil ausgestreckten Ärmchen sind sie einfach zu putzig, oder? Und die Herstellung ist eigentlich ganz leicht! ♥

Mürbeteig Ballerinas

Ich gebe zu, die Kekse sind ein bisschen girly. Also perfekt für kleine Mädchen, die gerne Ballerina werden möchten, wie meine süße Nichte. Die ist aber nur der halbe Grund, für diese Ballerina Plätzchen! Für mich sind die Kekse nämlich das Gegenprogramm zu meiner Masterarbeit mit dem ziemlich düsteren Titel „Bewusstseinszustände im Film – Eine Filmanalyse des Psychothrillers Black Swan“. Huuuh! Wie spannend.

Die Ballerina Plätzchen aus Mürbeteig sind ein rosa Mädchentraum

Wer den Film kennt weiß, dass es da eher finster zugeht. Und ich habe den Film inzwischen zu Analysezwecken schon so oft gesehen, dass ich driiingend einen etwas lebensbejahenderen Entwurf einer Ballerina benötige. Also zaubere ich positive kleine rosa Balletttänzerinnen. Da soll doch nochmal jemand sagen, dass ich mich nicht intensiv mit meinem Themengebiet auseinandersetze 😉


Mürbeteig Ballerinas

Die Plätzchen sind eigentlich ziemlich schnell gemacht. Für den Teig verwende ich meinen Lieblingsmürbeteig und zwei verschiedene Plätzchenausstecher. Für das Tutu benutze ich einen runden Plätzchenausstecher mit welligem Rand. Und für den Kopf der kleinen Ballerinen einfach einen Plätzchenausstecher in der Form einer Christbaumkugel. Wenn ihr diese nicht habt, könnt ihr Euch aber auch einfach aus Pappe eine Vorlage basteln und mit einem scharfen Messer die Umrisse nachfahren. Das klappt genauso gut!

Trockeneiweiß ist länger haltbar als frisches Eiweiß

Bei der Eiweißspritzglasur greife ich auf Trockeneiweiß zurück. Dieses kann zum einen exakter abgemessen werden, als frisches Eiweiß und ist zum anderen länger haltbar. Die liebe Sally hat in ihrem Shop Eiweißpulver, welches ich für die Herstellung der Ballerina Plätzchen gekauft und verwendet habe.


Mürbeteig Ballerinas

Das Royal Icing habe ich in zwei unterschiedlichen Konsistenzen nach einem Rezept von Peggy Porschen aus dem Buch Boutique Baking angefertigt. Das cremige Royal Icing verwende ich für die gespritzten Umrisse, das flüssige Royal Icing um die Flächen auszufüllen.

Natürlich müssen Eure Ballerina Plätzchen nicht alle blond werden! Da könnt ihr Eurer Kreativität wirklich freien Lauf lassen! Ich freue mich schon auf Bilder Eurer fertigen Keks Kunstwerke. Damit ihr sofort beginnen könnt, hier das Rezept!  ♥

Mürbeteig Ballerina Plätzchen

Ballerina Plätzchen aus Mürbeteig

Sind sie nicht niedlich meine kleinen Ballerina Plätzchen? Ich muss sagen, dass ich mich beim Verzieren ein klein wenig verliebt habe. Mit einem bauschigen weiß-rosa Tutu und grazil ausgestreckten Ärmchen sind sie einfach zu putzig, oder? Und die Herstellung ist eigentlich ganz leicht! ♥ Ich gebe zu, die Kekse sind… Cookies recipe German
Video Zimtblume
Video Zimtblume
Rezept drucken
Portionen: circa 12 Ballerinas Vorbereitungszeit: Back-und Kochzeit:
Nährwertangaben 200 Kalorien 10 grams Fett
Bewertung 5.0/5
( 3 Bewertungen )

Zutaten

Für den Mürbeteig:

  • 200 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 75 g Butter
  • 75 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Bio Ei

Für das cremige Royal Icing:

  • 500 g gesiebten Puderzucker
  • 84 g Eiweiß (Trockeneiweiß nach Packungsangaben zubereiten)
  • 1 Spritzer Zitronensaft
  • Wasser nach Bedarf

Für das flüssige Royal Icing:

  • Die Hälfte des bereits hergestellten cremigen Royal Icings
  • Wasser nach Bedarf
  • Lebensmittelfarbe in Gelb, und Rosa

Außerdem:

  • Keksausstecher
  • Backblech mit Backpapier
  • 1 schwarzer Lebensmittelstift
  • Zahnstocher zum Verteilen des flüssigen Royal Icings
  • Zuckerdeko nach Wunsch

Zubereitung

  1. Für den Mürbeteig die Butter in kleine Stückchen schneiden
  2. Nun einfach alle Zutaten - das Ei kommt ganz zum Schluss zum Teig! - in eine Rührschüssel geben und mit einem Handrührgerät mit Knethaken gut verkneten
  3. Sind die Zutaten gut vermengt, mit den Händen den Teig rasch zusammendrücken und zu einer Kugel formen
  4. Die Teigkugel mit Frischhaltefolie abgedeckt für 30 Minuten in den Kühlschrank stellen
  5. Den Ofen auf 180° C Ober- Unterhitze vorheizen und zwei Backbleche mit Backpapier auslegen. Gegebenenfalls mehr Backpapier bereitlegen
  6. Die Arbeitsfläche mit Mehl bestäuben und anschließend den Teig aus dem Kühlschrank nehmen
  7. Die Hälfte des Teiges ausrollen, den Rest solange im Kühlschrank verwahren
  8. Aus dem Teig runde Plätzchen mit welligem Rand und jeweils ein dazugehöriges Christbaumkugel Plätzchen für den Kopf der Ballerina ausstechen
  9. Die großen Plätzchen auf das eine Backbleche, die kleineren auf das andere Backblech legen, da die Backzeit variiert
  10. Das Backblech mit den großen Keksen für 10-12 Minuten bei 180° C Ober-/Unterhitze in den Ofen schieben, die kleineren Plätzchen benötigen etwas weniger Backzeit (etwa 8-10 Minuten)
  11. Die Plätzchen aus dem Ofen nehmen und vollständig abkühlen lassen
  12. Für das cremige Royal Icing zum Spritzen der Umrisse den Puderzucker sieben und das Trockeneiweiß nach Packungsanweisung anrühren
  13. Den Puderzucker zusammen mit dem Trockeneiweiß und dem Zitronensaft auf niedrigster Stufe 2 Minuten schlagen Tipp: Die Rührschüssel muss unbedingt sauber und vor allem fettfrei sein!
  14. Sieht die Mischung zu trocken aus, etwas Wasser hinzugeben, ist sie dagegen zu flüssig, mit etwas mehr gesiebtem Puderzucker korrigieren
  15. Die Masse weitere 4 Minuten auf niedrigster Stufe schlagen Tipp: Das Royal Icing nicht zu stark und lange schlagen, denn sonst gelangt zu viel Luft in die Masse
  16. Die Hälfte der Royal Icing Masse abgedeckt beiseite stellen, damit sie nicht austrocknet
  17. Für das flüssige Royal Icing so viel Wasser zur anderen Hälfte des cremigen Royal Icings geben, dass die Masse glänzt und beim Eintauchen eines Löffels nach einiger Zeit wieder zusammenfließt
  18. Das flüssige Royal Icing zu gleichen Teilen in drei Schüsseln geben, die erste Masse weiß lassen, der zweiten Masse etwas gelbe Lebensmittelfarbe und der dritten Masse etwas rosa Lebensmittelfabe untermischen
  19. Sowohl das cremig Royal Icing als auch die flüssigen Royal Icings in verschiedenen Farben in verschiedene Spritzbeutel aus Backpapier geben Tipp: Eine Anleitung wie genau ihr die Spritzbeutel für die Eiweißspitzglasur anfertigt, findet ihr in diversen Youtube Videos
  20. Etwas von dem flüssigen Royal Icing auf die Mitte der großen Plätzchen geben und die kleineren Plätzchen für den Kopf darauflegen und leicht andrücken
  21. Anschließend mit dem cremigen Royal Icing die Umrisse der Ballerinen vorspritzen und diese anschließend mit dem flüssigen Royal Icing ausmahlen Tipp: Zum Verteilen des flüssigen Royal Icings eignet sich ein Zahnstocher sehr gut
  22. Die Eiweißspritzglasur vollständig trocknen lassen und dann mit einem schwarzen Lebensmittelstift die Augen der Ballerinen zeichnen

Hat es geschmeckt?

Verlinke mich auf Instagram und Facebook mit dem Hashtag #wiezimtblume, wenn du das Rezept nachgebacken hast und hinterlasse mir einen Kommentar auf dem Zimtblume-Blog! Ich freue mich schon darauf!

Ganz viel Spaß beim Nachbacken

Liebe Grüße

Die Zimtblume

Das könnte Dir auch gefallen:

Hinterlasse mir ein Kommentar