Home Osterrezepte Kuchen im Ei: Backen in der Eierschale

Kuchen im Ei: Backen in der Eierschale

Veröffentlicht am: Zuletzt bearbeitet am:

Dieser Kuchen im Ei ist ein süße Idee für Ostern. Der Schokokuchen in der Eierschale ist herrlich schokoladig und mit ein paar Tricks zu Hause ganz einfach selber gemacht. Wie Du den Kuchenteig ins Ei bekommst, zeige ich Dir Schritt-für-Schritt im Rezept.

Schokokuchen im Osterei
Süßes Mitbringsel zu Ostern: Schokokuchen im Osterei

Kuchen im Ei: Kreatives Ostergeschenk

Eine weise Backfee hat einmal gesagt: Kleine Ostergeschenke erhalten die Freundschaft. Und da ist was dran! Natürlich nicht nur zu Ostern. Es macht einfach Spaß an seine Lieben zu denken und sie hin und wieder mit einer Kleinigkeit zu erfreuen. Dem Anlass entsprechend verschenke ich zu Ostern niedliche Eierboxen mit einer leckerer Überraschung: Schokokuchen im Ei!

Ostern ist ein Anlass, bei welchem ich mich kreativ mal so richtig austoben kann. Übertrumpft wird das Ganze eigentlich nur noch von Weihnachten. Es gibt unzählige Rezepte, die ich abwandeln und neu interpretieren kann.

Schokokuchen in der Eierschale backen

Die Idee vom Schokokuchen im Ei hat mich sofort begeistert. Und allzu schwer stellte ich es mir nicht vor, einen Kuchen in der Eierschale zu backen. Einfach rein mit dem Teig, oder? Einige Fehlversuche gab es aber doch.

Einfach ein Ei ausblasen und die Kuchenmasse hineinfüllen geht nämlich nicht. Zu Beginn habe ich zu viel Teig in das ausgehöhlte Ei gegeben. Zusätzlich habe ich einen recht dicken Teig gewählt. Das Ergebnis war ein Eiervulkan! Wie Lava ist die Schokoladenmasse aus der relativ kleinen Öffnung geflossen.

Vorsicht: Zu viel Teig macht aus Deiner Geschenkidee einen Schokoladen-Vulkan!

Inzwischen habe ich den Dreh aber raus und kann mein Rezept guten Gewissens mit Dir teilen. Und ich finde, meine Küchlein sind ein echter Hingucker, oder?

Schokokuchen im Osterei
Anderen eine Freude machen: Mit dieser Geschenkidee kannst Du Punkten!

Equipment für den Schokokuchen im Ei

Da die Öffnung relativ klein ist, empfehle ich Dir mit einem Spritzbeutel zu arbeiten. Ich verwende der Umwelt zuliebe wiederverwendbare Spritzbeutel. Wenn Du viel backst und dekorierst ist das übrigens auch die günstigere Alternative. Die Einwegspritzbeutel sind ziemlich teuer. Ich möchte außerdem nicht mehr ohne meinen Absetzständer sein. Er erleichtert mir die Arbeit sehr. (Amazon-Affiliate-Links)

Städter Spritzbeutel

Wer eine weiße oder beigefarbene Eierbox hat, kann gerne auch braune Eier verwenden. Bei einer dunkleren Eierbox finde ich den Kontrast zu den hellen Eiern sehr hübsch. Hier findest Du geeignete Eierkartons (Amazon-Affiliate-Link).

Die hellblauen auf meinen Bildern habe ich übrigens Zweckentfremdet. Da waren ursprünglich mal Schokoeier eines bekannten Schokoladenherstellers drin, die ich wiederverwendet habe.

Rezept für Schokoladenkuchen im Ei

Hier ist mein kleines aber feines Rezept für den Kuchen im Ei mit Freunde-glücklich-mach-Garantie!

Schokokuchen im Osterei

Schokokuchen im Ei

Rezept drucken
Portionen: 12 Vorbereitungszeit: Back-und Kochzeit:
Nährwertangaben 200 Kalorien 10 grams Fett
Bewertung 4.7/5
( 11 Bewertungen )

Zutaten

Für den Teig:

    • 12 ausgepustete Bio Eier, davon 1 Ei für den Teig
    • 60 g Zucker
    • 1 Prise Salz
    • 1 EL Vanilleextrakt
    • 4 EL Sonnenblumenöl
    • 150 ml Buttermilch
    • 140 g Mehl
    • 1 TL Backpulver
    • 2 EL ungesüßter Kakao

Außerdem:

    • 1 Eierpiekser
    • 1 schöne Eierschachtel
    • 1 Muffinform
    • 1 Spritztüte
    • Etwas Alufolie

Zubereitung

  1. Die Eier gut abwaschen und trockentupfen
  2. Die Eier von beiden Seiten mit einem Eierstecher oder einer Nadel an derselben Stelle mehrmals einstechen und über einer Rührschüssel ausblasen Tipp: Die Löcher vorsichtig vergrößern und mit einem Zahnstocher in das Ei fahren, um Eiweiß und Eigelb vorsichtig zu verbinden. So lässt sich das Ei leichter ausblasen!
  3. Den Inhalt von einem Ei in eine separate Schüssel geben. Die restlichen Eier werden für das Rezept nicht benötigt.
  4. Das Loch an der stumpfen Seite der Eier erweitern, so dass später eine Spritztülle hineinpasst
  5. Eier unter warmem Wasser vorsichtig abspülen und dann für circa 15 Minuten in heißes Salzwasser legen
  6. Die Eier trocken tupfen und innen mit Backtrennspray oder Öl gut einfetten
  7. Den Backofen auf 180° C Ober-/Unterhitze vorheizen und aus Alufolie kleine Nester formen und diese in eine Muffinform legen
  8. Für den Teig den Inhalt eines Eies mit dem Zucker, der Prise Salz und dem Vanilleextrakt sehr schaumig rühren
  9. Das Öl und die Buttermilch hinzufügen
  10. Das Mehl mit dem Backpulver und dem Kakao in einer separaten Schüssel mischen, sieben und anschließend so kurz wie möglich unter den übrigen Teig heben
  11. Die Eierschalen mit der großen Öffnung nach oben in die Alufoliennester legen und anschließend eine Spritztüte mit dem Teig befüllen und in die Öffnung geben Vorsicht: Die Eier auf keinen Fall bis ganz oben befüllen! Etwa ein Drittel muss frei bleiben. Der Teig enthält Backpulver und geht dementsprechend auf!
  12. Die Muffinform mit den Eiern in den Backofen schieben und bei 180° C Ober-/Unterhitze circa 25 Minuten backen
  13. Die Eier auskühlen lassen und mit der Teigöffnung nach unten in schön dekorierte Eierboxen setzen und verschenken

Hat es geschmeckt?

Hat dir mein Schokokuchen im Osterei gefallen? Dann bewerte bitte mein Rezept und hinterlasse mir einen Kommentar unter dem Blogbeitrag. Ich freue mich auf deine Meinung!

Ich wünsche Dir eine gute Zeit mit Deine Lieben!

Viele Grüße, Angelina

Schokokuchen im Osterei

Hinterlasse mir ein Kommentar