Home Bars & Brownies Rezept für Rocky Road Riegel ✪ Die beste Resteverwertung

Rezept für Rocky Road Riegel ✪ Die beste Resteverwertung

Heute ist Resteverwertung angesagt! Muss auch mal sein, oder? Vom vielen Backen sammeln sich immer Reste an. Und auch wenn es für einen Kuchen nicht reicht, Rocky Road Riegel lassen sich damit auf jeden Fall zaubern. Und genau das habe ich vor!

Rezept für Rocky Road Riegel © Angelina Antal-Zimtblume.de

Ich kenne Rocky Road aus Australien. Dort werden die leckeren Riegel in so ziemlich jedem Café angeboten, das etwas auf sich hält. Sie sind kult! Die Riegel sehen durch die vielen verschiedenen Zutaten ein bisschen aus, wie eine holperige Straße. Mit viel Fantasie natürlich. Daher passt der Name Rocky Road eigentlich ganz gut.

Rocky Road Riegel: Eine Resteverwertung mit Kult Status!

Das Schöne bei diesem Dessert isst, dass man die Zutaten relativ einfach austauschen kann. Aus Australien kenne ich die Rocky Road Riegel ganz klassisch mit getrockneten Kirschen, Marshmallows und Macadamias. Eine meiner Lieblingsvarianten ist aber definitiv die mit Salzbrezeln. Die sind fast schon eine Geheimwaffe, denn sie nehmen den Riegeln die Süße!


Rezept für Rocky Road Riegel © Zimtblume.de
Rezept für Rocky Road Riegel © Zimtblume.de

Wer ganz genau hinschaut, findet in meinen Rocky Road Riegeln auch die ein oder andere Pistazie, die sich super mit den Cranberries verträgt und ein paar Kekse, die ich aus den Tiefen meines Süßigkeiten Schranks gezogen habe. Experimentiert bei diesem Dessert ruhig ein wenig herum und probiert verschiedene Zutaten aus!


Rezept für Rocky Road Riegel © Zimtblume.de

Das Rezept für Rocky Road Riegel

Heute ist Resteverwertung angesagt! Muss auch mal sein, oder? Vom vielen Backen sammeln sich immer Reste an. Und auch wenn es für einen Kuchen nicht reicht, Rocky Road Riegel lassen sich damit auf jeden Fall zaubern. Und genau das habe ich vor! Ich kenne Rocky Road aus Australien. Dort werden… Bars & Brownies recipe German
Video Zimtblume
Video Zimtblume
Rezept drucken
Portionen: ca. 30-35 Riegel Vorbereitungszeit: Back-und Kochzeit:
Nährwertangaben 200 Kalorien 10 grams Fett
Bewertung 5.0/5
( 10 Bewertungen )

Zutaten

  • 400 g Zartbitterschokolade
  • 150 g Salzbrezeln
  • 150 g Erdnüsse (jede andere Nusssorte ist ebenfalls möglich!)
  • 150 g getrocknete Cranberries (auch andere getrocknete Beeren schmecken toll)
  • 125 g Mini-Marshmallows

Zubereitung

  1. Die Schokolade hacken. Zwei Drittel über dem Wasserbad schmelzen und dann das restliche Drittel hinzufügen und rühren, bis es ebenfalls geschmolzen ist
  2. Die Salzbrezeln grob zerkleinern. Es dürfen ruhig ein paar größere Stückchen dabei sein
  3. Die Erdnüsse können ganz gelassen werden. Je nach Sorte die Nüsse evtl. grob hacken
  4. Die Schokolade vom Wasserbad nehmen und in einer Schüssel alle Zutaten richtig gut vermengen
  5. Eine Backform mit Backpapier auslegen. Meine ist 23 x 23 cm, ihr könnt aber auch eine rechteckige Backform nehmen
  6. Die Masse in die Backform streichen, aber nicht ganz glatt streichen! Tipp: Mir gefällt es, wenn die Riegel eine gewisse Höhe haben (4-5 cm sieht hübsch aus)
  7. Die Masse abdecken und im Kühlschrank mindestens 4 Stunden fest werden lassen
  8. Den Rocky Road Blog aus der Form lösen und mit einem richtig scharfen Messer Riegel oder Würfel schneiden 

Hat es geschmeckt?

Verlinke mich auf Instagram und Facebook mit dem Hashtag #wiezimtblume, wenn du das Rezept nachgebacken hast und hinterlasse mir einen Kommentar auf dem Zimtblume-Blog! Ich freue mich schon darauf!


Rezept für Rocky Road Riegel © Zimtblume.de

Merkt euch das Rezept auf Pinterest! Einfach auf den Pin it Button auf meinen Bildern klicken und das Rezept direkt auf Pinterest abspeichern.

Ganz liebe Grüße

Die Zimtblume

Rocky Roads mit Resten

Schon gewusst? In meiner Kategorie Bars & Brownies findet ihr viele weitere einfache Rezepte zum backen und selber machen.

Das könnte Dir auch gefallen:

2 Kommentare

Katja von Kreavida 20. Juli 2018 - 2:15

Liebe Angelina,

ich bin gerade über dein tolles Rezept gestolpert und wollte dir nur kurz meine Begeisterung mitteilen 🙂 Die Riegel sehen wirklich köstlich aus – eine tolle Idee:)

Liebe Grüße
Katja

Antworten
Zimtblume 20. Juli 2018 - 13:24

Liebe Katja,

ich freue mich riesig über dein Lob! Vielen Dank. You made my day 😁

Antworten

Hinterlasse mir ein Kommentar